Infografik: China und Deutschland im Surf-Vergleich.

von Sebastian Beintker am 27.Juli 2017 in Infografiken, Mobile Commerce, News

Andere Länder, andere Sitten: Anhand einer von CDNetworks erstellten Infografik über die Internetnutzung von China und Deutschland zeigen sich interessante Vergleiche. Grundsätzlich ist natürlich klar, dass China über eine viel größere Bevölkerung verfügt als Deutschland. Etwa 74 Prozent der Chinesen besitzen ein Smartphone, das noch viel mehr als in Deutschland ein permanenter Begleiter im täglichen Leben ist. Die Gesamtzahl der Chinesen, die ein Smartphone besitzen, ist mit 731 Millionen zirka so hoch, wie die die Gesamteinwohnerzahl Europas. Das ist gleichzeitig eine sehr fruchtbare Basis für einen großen Online-Handel.

Deutschland ist nicht nur geografisch und von seiner Einwohnerzahl kleiner als China, sondern verfügt durchschnittlich auch über weniger Smartphone-Nutzer – nämlich 64 Prozent (China: 74 Prozent) in Bezug auf die Gesamtbevölkerung. Während in Deutschland aber bereits 89 Prozent der Bevölkerung Zugang zum Internet haben, haben dies in China nur 53 Prozent. Der Trend zeigt allerdings, dass diese noch verhältnismäßig geringe Internetdurchdringung rasch aufgeholt wird.

Ein weiterer grundsätzlicher Unterschied der beiden Länder besteht in der Nutzung verschiedener Suchmaschinen. Chinesen nutzen gern die Suchmaschine Baidu des gleichnamigen Herstellers, mit der man sogar nach MP3-Dateien suchen kann. 65 Prozent der chinesischen Online-Käufer suchen in Baidu vor einem Kauf nach zusätzlichen Informationen und Bewertungen über das Produkt. In Deutschland wird hauptsächlich Google zur Online-Suche verwendet. Allerdings informieren sich nur etwa 38 Prozent der Kunden vorher intensiv im Internet über das Produkt.

Quelle: CDNetworks

 

– Anzeige –

Wie Sie Ihr Budget vor Mobile Ad Fraud schützen – Neuer Guide von Adjust
8,2 Mrd. Dollar werden laut IAB & Ernst & Young allein in den USA durch Mobile Ad Fraud aufgefressen. Und dieses Problem wird zunehmend komplexer. Wir erklären, wie Click Spamming oder Fake Installs entstehen und wie Sie Ihre Mobile App vor dieser Bedrohung schützen können.
Laden Sie kostenlos unseren Guide herunter!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare