Das Android der autonomen Autos: Baidu stellt Projekt-Partner vor.

von Anika Reker am 05.Juli 2017 in Künstliche Intelligenz, News

Selbstfahrender Selbstläufer: Der chinesische Suchmaschinendienst Baidu hat mehr als 50 chinesische und internationale Unternehmen für sein Projekt „Apollo“ gewinnen können. Auf der Website der Plattform sind die Namen großer Fahrzeughersteller wie Ford und Daimler, Karten-Dienste wie TomTom sowie Anbieter von Taxi-Apps gelistet. Auch einige deutsche Automobilzulieferer wie ZF Friedrichshafen und Bosch kooperieren mit dem chinesischen Internetriesen.

Bereits im April hatte Baidu angekündigt, dass die Software für seine autonomen Fahrzeuge offen entwickelt werden soll. Dabei verfolgt das Unternehmen eine ähnliche Open-Source-Strategie wie Google, das sein Smartphone-Betriebssystem Android-Entwicklern quelloffen zur Verfügung stellt. Indem möglichst viele Köpfe an Produkten mit Baidus Autobetriebssystem DuerOS feilen, wollen die Chinesen die Forschung rivalisierender Projekte wie Googles Waymo überholen, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. „Indem wir und unsere Partner die Plattform mit unserem jeweiligen Spezialwissen weiterentwickeln, gewinnen wir alle,“ erklärt Baidu-COO Qi Lu. Indem nicht jede Firma erst eine eigene Technologie erfinden muss, würde die mobile Revolution sicherer und schneller vorangetrieben.

Ziel von Baidu ist es, im Jahr 2018 ein autonomes Fahrzeug auf den Markt zu bringen. Bis 2021 sollen Autos, die ohne menschlichen Fahrer auskommen, dann in die Massenproduktion gehen. Bereits seit 2015 testet Baidu selbstfahrende Autos im angespannten Stadtverkehr in Peking.

– Anzeige –
Machen Sie es wie die Deutsche Post, adjust oder IQ mobile
und bewerben Sie Ihr E-Book, Ihr Firmen-Event oder Ihren Messeauftritt zielgruppenscharf direkt im mobilbranche.de-Newsletter. Mit uns erreichen Sie Deutschlands Mobile-Entscheider direkt in ihrem Posteingang. Weitere Infos in unseren Mediadaten oder direkt bei Florian Treiß: treiss@mobilbranche.de oder Tel. 0341/42053558


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare