WhatsApp-Urteil mit Signalwirkung, Mobile Videos prägen Werbewelt, unbeliebtes Einkaufs-Tracking.

von Angela Kreß am 28.Juni 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

WhatsApp-Urteil mit Signalwirkung: Wer den Messenger-Dienst verwendet, gibt dem Unternehmen automatisch die im Smartphone gespeicherten Telefonnummern preis, was nach Auffassung des Amtsgerichts Bad Hersfeld unzuverlässig ist. Der Fall eines 11-jährigen Jungen und dessen Eltern wird nun zum Präzedenzfall, der weit über Bad Hersfeld hinaus Bedeutung haben dürfte.
internetworld.de

Mobile Videos prägen die Werbewelt. Im letzten Jahr erfolgte bereits mehr als die Hälfte aller Video-Aufrufe von Mobilgeräten. Mobile Videowerbung ist darüber hinaus der wichtigste Faktor steigender Ausgaben für mobile Werbung allgemein. YOC-Gründer Dirk Kraus nennt in einem Fachbeitrag vier Parameter zur Bewertung mobiler Video-Anzeigen.
internetworld.de

Einkaufs-Tracking unbeliebt: Mehr als die Hälfte der Erwachsenen lehnen es ab, im Supermarkt über die WLAN- oder Bluetooth-Verbindung ihres Smartphones verfolgt zu werden, so eine Forsa-Umfrage. Sogenanntes Offline-Tracking kann von Unternehmen verwendet werden, um den Weg des Kunden im Laden, seine Verweildauer und Interessen auszuwerten.
fnp.de

Neue Plattform will Datensilos aufbrechen: Durch die Fusion von Singular und Apsalar entsteht ein Tool für Marketing-Analysen, das kaum genutzte Daten aufschlüsseln und Informationen aus verschiedenen Marketingquellen miteinander verbinden soll. Dabei sollen u.a. Werbenetzwerke, Marketing-Clouds und Social-Media-Kanäle verknüpft und tiefer analysiert werden.
venturebeat.com

Digitale Banken: 82 Prozent der Geld-Institute verfolgen mittlerweile eine Digitalisierungsstrategie, wie der  Branchenkompass Banking 2017 zeigt. Danach beschäftigen sich viele Banken mit Technologien wie Blockchain und der Beratung durch Roboter, um konkurrenzfähig zu sein. 14 Prozent der befragten Banken nutzen die Technologien bereits, rund 20 Prozent arbeiten dran.
finanzen.net

– MITGESCHNITTEN –

Sie haben unseren 23. Mobilisten-Talk „Mobile & Handel“ verpasst? Wir haben für Sie aufgezeichnet, wie unsere Experten die Frage diskutieren, ob das Smartphone die Rettung des stationären Einzelhandels sein könnte, der durch große Online-Händler wie Amazon bedroht ist. Im Video spricht u.a. Jens Lappoehn, Geschäftsführer der Telefónica Germany NEXT, über die Stärken der klassischen Retailer und wie diese Herausforderungen wie Omnichannel-Management meistern können.
Video  auf mobilbranche.de ansehen

– MITGEZÄHLT –

2 Mrd Nutzer sind monatlich auf Facebook aktiv. Damit knackt das soziale Netzwerk eine neue Rekordmarke. Die erste Miliarde war im Jahr 2012 erreicht worden.
techcrunch.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Wir müssen eine Antwort finden auf die grundsätzliche Frage: Wie setzen wir unsere freiheitlich-demokratische Ordnung auch in den sozialen Netzen durch?“

Julia Jäkel, Vorstandschefin bei Gruner + Jahr, fordert eine Ethikkommission für soziale Medien.
internetworld.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare