Adjust bietet Mobile Measurement Plattform ab sofort auch in China an.

von Samuel Held am 03.Mai 2017 in Mobile Marketing, News

Bei adjust im Büro-Christian Henschel und Paul MüllerErfolgsmessung in Fernost: Die Plattform Adjust bietet ihre Dienste zum Mobile Measurement zukünftig auch in China an. Die Anpassung an die strikten chinesischen Internetbeschränkungen ermöglicht für chinesische und internationale Kunden eine bessere Messung und eine umfassende Analyse. Der chinesische Markt gewinnt für das digitale Business weiter an Bedeutung und wird gemessen am Umsatz bald sogar die USA überholen.

Zwei Jahre lang arbeitete Adjust an dem Projekt, jetzt ist das deutsche Produkt auch auf den chinesischen Markt verfügbar. Einige Hürden und Besonderheiten des chinesischen Internets galt es davor zu überwinden. Beispielsweise benötigte Adjust stragtegische Partner und eigene Server vor Ort. Probleme machten zuvor die Beschränkungen bei der Verbindung von chinesischen und ausländischen Servern die zu langsamen Übertragungsraten führten.

Aus diesen Gründen konnte Adjust von Kunden in China bisher nur dazu genutzt werden, um die Wirksamkeit von Marketing-Kampagnen für internationale Nutzer zu messen. Mit dem neuen Angebot kann Adjust für internationale App-Anbieter auch Kampagnen innerhalb Chinas angemessen analysieren. Mobile-Ad-Kampagnen, App-Nutzungsverhalten und Appstore Performance sind nun vollständig messbar. Damit ist das Unternehmen nach eigenen Angaben federführend. “Der Eintritt in den chinesischen Markt bietet nicht nur unseren Kunden in China, sondern darüber hinaus all unseren Partnern und Kunden weltweit die Möglichkeit, in den chinesischen Markt vorzustoßen“, erklärt Adjust-CEO Christian Henschel.

Nicht nur für Adjust ist China ein Fokusmarkt. 600 Millionen Chinesen nutzen bereits Smartphones. Jährlich kommen 50 Millionen neue Nutzer hinzu, also in etwa so viele, wie ganz Spanien an Einwohnern hat. Der Digital Economy Compass erwartet, dass China im nächsten Jahr die USA überholen und zum umsatzstärksten digitalen Markt der Welt werden wird.

„Der chinesische Mobile-Markt birgt aufgrund seiner enormen Nutzerzahlen ein enormes Potential für Apps weltweit“, erklärt auch Christian Henschel. Bereits innerhalb der nächsten 12 Monate soll sich der chinesische Anteil am gesamten Adjust-Umsatz von heute 10 auf dann 30 Prozent erhöhen. Dazu kooperiert das Unternehmen auch mit großen chinesischen Werbenetzwerken wie Tencent, WeChat, Mobvista und YeahMobi, um seine Technologie (SDKs) in Werbekampagnen in China zu integrieren.

– Anzeige –
app-retention-johannes-von-cramonFrühbucherphase verlängert: „An Retention scheitern die meisten Apps“, sagt Johannes von Cramon in unserem Interview. Kein Einzelfall: Eine durchschnittliche App verliert bereits nach 3 Tagen ca. 80% ihrer zuvor akquirierten Nutzer. Doch es gibt Gegenmittel: Johannes von Cramon zeigt im Seminar „App Retention & Engagement“ am 31. Mai 2017 in Berlin, wie Du ein passendes Konzept entwickeln kannst, um Deine App-Nutzer bei der Stange zu halten.
Jetzt anmelden und noch bis Freitag 100 Euro sparen!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare