Google unterstützt PayPal, Unbeliebte Smart Homes, Industrie braucht das IoT.

von Angela Kreß am 20.April 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Google unterstützt PayPal: Schon bald sollen Android-Pay-Kontos ganz einfach mit PayPal verbunden werden können. Schon seit dem Start vor eineinhalb Jahren arbeitet Google eng mit Kreditkartenfirmen zusammen. Mit PayPal wird nun ein weiterer Anbieter aufgenommen. Die beiden Konten müssten dann einmalig miteinander verbunden werden und anschließend könnte mit dem PayPal-Konto  in vielen Geschäften in den USA bezahlt werden.
googlewatchblog.de

Unbeliebte Smart Homes: Die Integration von Smart-Home-Geräten spielt für die Deutschen noch immer keine entscheidende Rolle. Laut einer Umfrage von Mindshare denken nur zwei bis acht Prozent darüber nach, sich innerhalb der nächsten zwölf Monate ein internetverbundenes Haushaltsgerät zuzulegen. Grund für die fehlende Nachfrage könnte vor allem der geringe Bekanntheitsgrad von intelligenten Wohnräumen sein. Aber auch Angst vor technischer Abhängigkeit und Verlust der Privatsphäre sowie hohe Kosten gaben die Befragten an.
horizont.net

Industrie braucht das IoT: Durch das Internet der Dinge (IoT) bleibt die deutschen Industrie wettbewerbsfähig. Dem stimmen laut einer Befragung von YouGov Deutschland 81 Prozent der deutschen Bevölkerung über 18 Jahren „eher“ oder „voll und ganz“ zu. Unternehmen müssten sich aber laut einem Großteil der Befragten voll und ganz auf die Digitalisierung einlassen, um auch in zehn Jahren noch bestehen zu können.
eco.de

– Anzeige –
Melinda Albert - Mobile Usability SeminarJetzt anmelden: Melinda Albert zeigt im mobilbranche.de-Seminar „iOS vs. Android Usability“ am 4. Mai 2017 in Berlin die häufigsten Fehler bei der Konzeption einer App und gibt konkrete Verbesserungsvorschläge. Im Vorfeld des Seminars spricht sie in einem Interview über aktuelle Herausforderungen im App Design und informiert in einem Fachbeitrag über die häufigsten Usability-Fehler bei mobilen Formularen.

Smartphones werden bis 2020 noch wichtiger. Wie ein Bericht von GSMA Intelligence zeigt, werden bis 2020 5,7 Milliarden Menschen weltweit Zugang zu mobilen Services haben. 2016 waren es noch 4,8 Milliarden. Mobile Geräte und Angebote werden bis 2020 außerdem 4,9 Prozent des globalen Bruttoinlandsproduktes ausmachen. Besonders hoch werden die Umsätze in der Asien-Pazifik-Region sein.
gsma.com

Android hält in Europa weiterhin den größten Marktanteil. 74,3 Prozent der verkauften Smartphones in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien laufen mit dem Betriebssystem. 22,7 Prozent Marktanteil entfallen auf iOS, wobei das iPhone7 besonders beliebt ist. Auch in Asien führt Android den Markt an: 83,2 Prozent der verkauften Smartphones im ersten Quartal 2017 konnte Android dort für sich verzeichnen.
computerwoche.de

– Anzeige –
Mobilisten-Talk-Totale-300x150
Jetzt kostenlos anmelden: Seien Sie dabei, wenn am Montag, 24. April 2017, bei unserem 22. Mobilisten-Talk „Mobile Banking“ im Telefónica BASECAMP in Berlin Matthias Kröner (Vorstandssprecher der Fidor Bank), Fernando Burgos (Director Innovation bei Telefónica Deutschland), Christopher Kampshoff (Lendstar-Gründer) und Maik Klotz (Paymentandbanking.com) über die Zukunft des Bankings diskutieren.
Weitere Infos & kostenlose Anmeldung hier!

– MITGEZÄHLT –

62 Prozent der Kunden besuchen aufgrund eines mobil-basierten Treueprogramms einen Laden öfter und kaufen mehr ein. Das ergab eine Umfrage unter US-Konsumenten. 64 Prozent der befragten Marken berichteten von einer gestiegenen Nutzung solcher Programme.
mediapost.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Entscheidend ist, dass die Technologie die menschlichen IT-Security-Skills unterstützt. Insofern ist meiner Meinung nach weder Künstliche Intelligenz noch Machine Learning als der heilige Gral der IT-Sicherheit anzusehen.“

Bitdefender-CEO Florian Talpes spricht im Interview über eine Automatisierung der IT-Sicherheit.
computerwoche.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare