Amazons Vorteil, Mobile Sicherheit in Unternehmen, Anfällige Samsungs.

von Samuel Held am 04.April 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Amazons Vorteil: Mit der Sprachassistentin Alexa können Nutzer auch auf Shopping-Tour gehen. Das ist ein großer Vorteil gegenüber Konkurrenzangeboten von Google oder Apple. Die zeitnahe Lieferung von Lebensmittel- oder Drogerieartikeln könnte Amazon zu der beherrschenden Plattform der Zukunft machen, schreibt Anton Klotz. Dies dürfte Folgen für den Einzelhandel haben und könnte beispielsweise die Markenvielfalt verringern.
mobile-zeitgeist.de

Mobile Sicherheit geht in Unternehmen häufig von den eigenen Mitarbeitern aus. Das geht aus der Studie „Mobile Security in Deutschland 2017“ von IDC hervor. Fast die Hälfte aller sicherheitsrelevanten Vorfälle mit mobilen Geräten wird demnach durch die eigenen Mitarbeiter verursacht, weil diese oft nicht über das nötige IT- und Sicherheits-Know-How verfügen.
computerwoche.de

Anfällige Samsungs: Forscher haben 40 zuvor unbekannte Sicherheitslücken bei Samsung-Geräten entdeckt. Die App-Plattform für das Betriebssystem Tizen sei anfällig für Angriffe von außen. So kann Schadsoftware auf Fernsehern und Computeruhren landen. In Asien läuft Tizen auch auf Smartphones. Smarte TV-Geräte bleiben generell anfällig. Sicherheitsforscher Rafael Scheel war es gelungen, Fernseher per DVB-T-Signal ohne physischen Zugriff zu infizieren.
horizont.net (Tizen), heise.de (DVB-T-Hack)

Mit Twint können Schweizer bald einfacher per Smartphone zahlen. Noch im April erscheinen Twint-Apps von UBS und der Zürcher Kantonalbank. Bis Mitte des Jahres sollen Credit Suisse, PostFinance, Raiffeisen und die Waadtländer Kantonalbank nachziehen. Die App unterstützt das Senden von Geld an einen anderen Nutzer (Peer to Peer) sowie das Bezahlen an der Kasse via Bluetooth-Beacon.
pctipp.ch

Drohnen könnten 2017 an Bedeutung gewinnen. Bisher war die Entwicklung zurückhaltend, unter anderem wegen strengen Regulierungen. Doch Venturebeat nennt sechs Industriezweige in denen Drohnen 2017 den Durchbruch schaffen könnten.
venturebeat.co

– Anzeige –
Melinda Albert - Mobile Usability SeminarNur noch bis heute 100 Euro sparen und zum Frühbucherpreis buchen: Melinda Albert zeigt im mobilbranche.de-Seminar „iOS vs. Android Usability“ am 4. Mai 2017 in Berlin die häufigsten Fehler bei der Konzeption einer App und gibt konkrete Verbesserungsvorschläge. Im Vorfeld des Seminars spricht sie in einem Interview über aktuelle Herausforderungen im App Design und informiert in einem Fachbeitrag über die häufigsten Usability-Fehler bei mobilen Formularen.

– MITGEZÄHLT –

230 000 Patente sollen in PAX Licence gebündelt werden. Unternehmen wie Google, LG, Samsung und HTC wollen damit in Zukunft Klagen und Prozesse überflüssig machen. Weitere Unternehmen sind eingeladen, sich an dem Projekt zu beteiligen. Google verspricht sich von dem Programm vor allem mehr Sicherheit für Android.
googlewatchblog.de

– DA WAR NOCH WAS –

“Die potentiellen Vorteile [von mobilem Bezahlen] für Unternehmen sind riesig, aber ich bin skeptisch, ob Mainstream-Konsumenten ihr fest verwurzeltes Verhalten ändern werden, wenn sie Bargeld und Kreditkarten noch immer nicht als wunden Punkt sehen.“

BIA/Kelsey-Chefanalyst Michael Boland denkt, dass Konsumenten dem mobilen Bezahlen weiterhin kritisch gegenüberstehen werden.
streetfightmag.com

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare