Versagende Chatbots, Apps schlagen mobile Browser, Business-Skills für Sprachassistenten.

von Anika Reker am 13.März 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Versagende Chatbots: Künstlich intelligente Roboter, die Unternehmen beim Kundenservice unterstützten, müssen noch viel lernen. Facebook gab jetzt eine Fehlerquote von 70 Prozent bekannt. Nur bei 30 Prozent der Nutzer-Anfragen über den Messenger würden die Bots ohne menschliche Hilfe auskommen. Einige anfangs begeistere Firmen wie etwa der Modehändler Everlane ließen ihre Facebook-Bots bereits fallen und kehrten zur Email-Kommunikation zurück.
digiday-com.cdn.ampproject.org, techcrunch.com

Apps schlagen mobile Browser: Coupons, Beacons und Push-Nachrichten per App locken Laufkundschaft in den Laden und bieten Händlern vielfältige Möglichkeiten, um potentielle Käufer dauerhaft zu binden. Wenn Nutzer statt Apps lieber mit dem mobilen Browser surfen, wird es für Firmen deutlich schwieriger, Daten und Umsätze zu generieren. Die wichtigsten Gründe dafür fasst Marketing-Managerin Katherine Frangos von MobileBridge kurz zusammen.
customerthink.com

Business-Skills für Sprachassistenten: Mit Hilfe von Alexa & Co. lassen sich nicht nur Raumtemperatur und Musiklautstärke regeln. Firmen sollten sich dafür rüsten, dass Nutzer in der Zukunft per Sprachsteuerung Pizza und Taxis bestellen und einen Termin beim Frisör oder in der Autowerkstatt vereinbaren wollen. Für die Entwicklung von Skills, also Apps für die KI-Assistenten, gibt es vier grundlegende Schritte, an denen Unternehmen sich entlang hangeln können.
internetworld.de

– Anzeige –
SIMSme auf der Cebit
Achtung: limitiertes Angebot! Besuchen Sie uns auf der CeBIT 2017 und wir stellen Ihnen das Besucherticket. Erfahren Sie alles, was Sie über Messenger im Unternehmen wissen müssen – jetzt Termin vereinbaren: info@sims.me. Nur so lange der Vorrat reicht!

CNN setzt auf Virtual Reality: Gestern flimmerte das Weltgeschehen noch in zweidimensionaler Form über die Flimmerkiste. Heute können Zuschauer ihre News im 360-Grad-Format über die CNN-App konsumieren. Der Sender experimentiert bereits seit einiger Zeit mit virtueller Realität und stockt nun weltweit seine Teams mit Reportern auf, die sich ausschließlich um VR-Inhalte kümmern sollen.
kontakter.de

Snapchatisierung zerstört Identität: Die Konkurrenz im Auge behalten ist sinnvoll. Die Alleinstellungsmerkmale des Gegners bis ins letzte Detail zu kopieren, schießt dagegen über das Ziel hinaus. Eine ganze Reihe von Social-Media-Experten wie etwa CNBC-Digital-Chef Jay Yarow befürchten, dass Facebook mit dem neuen Messenger-Feature Day seine Snapchat-Bessesenheit nun ad Absurdum geführt hat und Gefahr läuft, das eigene Produkt vollständig zu verwässern.
meedia.de

– MITGEZÄHLT –

83 Prozent der Marketing-Experten in Deutschland glauben, dass Native Ads in den nächsten Jahren Werbung auf mobilen Geräten dominieren werden. Nach einer Umfrage von Seeding Alliance gehen sechs von zehn Befragten davon aus, dass über die Hälfte des digitalen Werbemarktes aus nativen Anzeigen bestehen wird.
horizont.net

– DA WAR NOCH WAS –

„Einen Porno teilt auch niemand auf Facebook, egal wie toll er ihn fand.“

Dirk Aschoff von der Content Marketing Agentur C3 erklärt, wie Unternehmen Werbeinhalte auf sozialen Plattformen bestmöglich an die Motive und Selbstdarstellungsbedürfnisse der Nutzern anpassen.
medium.com

– DURCHGEKLICKT –

21. Mobilisten-Talk in Bildern: Auf unserer Facebook-Seite zeigen wir 57 Fotos von unserem Event am vergangenen Donnerstag im Telefónica BASECAMP in Berlin. Lesen Sie gern auch unseren Nachbericht zur Diskussion über aktuelle Herausforderungen im App Marketing.

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare