Quiz für Trolle, Mobiles Fastfood, Google statt Siri.

von Samuel Held am 06.März 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Quiz für Trolle: Wer einen Artikel kommentieren will, sollte ihn zunächst einmal lesen – das ist die Devise beim norwegischen Rundfunk NRK. Um die Kommentarfunktion freizuschalten, müssen Leser bei ausgewählten Artikeln zuerst Fragen zum Text beantworten. Die Norweger hoffen, dass sie so die Grundlage für eine fruchtbare Diskussion schaffen können.
niemanlab.org

Mobiles Fastfood: Burger können bei McDonald’s bald am Smartphone bestellt werden. Bis Ende des Jahres soll „Mobile Ordering“ in 20 000 Filialen weltweit möglich sein. Digitalisierung ist Teil der Wachstumsstrategie des Unternehmens. Zuletzt hatte Starbucks mit dem Erfolg seines mobilen Angebots überrascht. 8 Mio Starbucks-Kunden zahlen bereits mobil. Durch personalisierte Angebote werden die Nutzer direkt angesprochen.
mobilecommercedaily.com (McDonald’s), mobilecommercedaily.com (Starbucks)

Google statt Siri? Der Kampf um den erfogreichsten Sprachassistenten nimmt langsam Fahrt auf. Google plant offenbar, die Verbreitung seines eigenen Assistenten auf iPhones zu steigern. Bisher sprachen die Nutzer dort meist mit Siri, während Googles Chat App „Allo“ nur eine Nebenrolle spielte. Technisch ist Google dem Konkurrenten derzeit ein Stück voraus. Nun hofft das Unternehmen, dass mehr iOS-Apps auf Google-Assistenz setzen.
businessinsider.de

App Icons: Der erste Eindruck zählt, lautet die Devise für das App Icon. Dieser muss Nutzer sofort überzeugen können. Das Logo sollte dafür vor allem einfach gehalten und regelmäßig aktualisiert werden. Laurie Galazzo gibt 9 Tipps für das passende App-Symbol.
medium.com

Automatisches Marketing: Künstliche Intelligenz (KI) bietet viel Potential für die Marketing-Branche. Für die Entscheider ist es wichtig zu verstehen, wie KI funktioniert. Maschinen müssen sehr genau wissen, warum bestimmte Entscheidungen getroffen werden und auch abstrakte Informationen verstehen. Tomer Naveh hat sich Chancen und Herausforderungen angesehen.
martech.com

– Anzeige –
Mama_Berlin_300x150
MAMA Berlin bietet Workshops mit Lerneffekt, die exakt auf die länderspezifischen Anforderungen von Mobile Marketern zugeschnitten sind. Das Konzept verfolgt drei Kernpunkte, die Marketern helfen, überragende Ergebnisse in ihren Jobs zu erzielen: Information, lokale Relevanz und Netzwerken. Durch Partnerschaften mit den jeweiligen Marktführern liefern die Workshops profunde Markttrends, leisten praktische Hilfestellung zur Optimierung mobiler Marketingkampagnen und bilden dabei einen ausgezeichneten Treffpunkt für alle Spezialisten, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen.
Sei am 23 März dabei!

– MITGEZÄHLT –

84,8 Prozent beträgt mittlerweile der weltweite Marktanteil des Android-Betriebssystems. Google liegt damit deutlich vor Konkurrent Apple, der mit seinem iOS bei 14,4 Prozent liegt. Windows und Blackberry sind kaum noch wirkliche Alternativen und kommen jeweils auf deutlich unter 1 Prozent. Blackberrys Marktanteil ist mittlerweile kaum noch messbar.
wiwo.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Beim Mobile World Congress geht es nicht länger um Mobiltelefone. Es geht um eine ganze Reihe an Dingen: Generelle Konnektivität genauso wie die Geräte und Services, die unsere Welt in Zukunft verbinden werden.“

Mike Butcher blickt für techcrunch.com auf den MWC zurück. Mobiltelefone spielten dort eher eine Nebenrolle.
techcrunch.com

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare