App-Nutzung durch tägliche Rituale steigern, Washington Post bei Snapchat, Google Maps wird listiger.

von Anika Reker am 15.Februar 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

App-Nutzung steigern: Der Dienstleister Appboy zeigt in seinem Blog an Hand der drei Apps The Skimm, Poncho“und Google Now, wie Apps es schaffen können, durch die Etablierung eines Rituals mindestens einmal pro Tag genutzt zu werden. Mehr Strategien, wie App-Downloader zu loyalen App-Nutzern gemacht werden können, gibt’s in unserem Seminar „App Retention & Engagement“ am 31. Mai in Berlin.
appboy.com

Washington Post beliefert Snapchat: Die renommierte Zeitung füllt in Zukunft das Feature Discover mit Nachrichten, Eilmeldungen und Live-Übertragungen. Damit ist die Washington Post das erste Medienunternehmen, das mehrmals täglich redaktionelle Inhalte auf Snapchat verbreitet. Insider glauben, dass die Spaß-App vor dem anstehenden Börsengang damit ein Stück seriöser werden will.
marketingdive.com, fortune.com

Google Maps wird listiger: Nutzer der Karten-App können Reisen und vor allem Gruppentrips jetzt besser planen. Ein neues Feature macht es möglich, To-Do-Listen zu erstellen und dann mit Freunden zu teilen. Außerdem können Listen von Wunschzielen erstellt und verschickt werden.
thenextweb.com

– Anzeige –
Ab sofort ohne Wartezeit erhältlich: Die Sprachsteuerung Amazon Echo ist ab jetzt in Deutschland nicht mehr nur auf Einladung verfügbar, sondern nun für jedermann sofort bestellbar. Bestellen Sie die direkt hier die große Variante Amazon Echo für 179,99 Euro oder die kleine Variante Amazon Echo Dot für 59,99 Euro.

Twitter verschlankt sein Werbeangebot: Nach Informationen von Techcrunch reagiert der Kurznachrichtendienst auf sinkende Einnahmen und stagnierende Nutzerzahlen. Für mehr Effizienz sollen drei Bereiche aus dem Werbeportfolio gestrichen werden. Damit will Twitter als Plattform für Werbekunden übersichtlicher werden.
techcrunch.com

Politische Teilhabe per App: Mit der Anwendung „Sag’s Wien“ können Einwohner der Stadt innerhalb weniger Sekunden ihre Anliegen, Wünsche und Beschwerden an die Verwaltung schicken. Wien will sich international als „Digital City“ positionieren und seine Infrastruktur besser vernetzen. Die App ist ein erster Schritt dahin.
ots.at

– Anzeige –
OUT NOW: Die 6. Ausgabe des Journals für Netzwirtschaft – Wie man mit einem Archiv für digitale Geschäftsentwicklung digitale Geschäfte entwickelt.
Hier bestellen

– MITGEZÄHLT –

100.000 Downloads konnte die FAZ Plus App innerhalb eines Jahres einstreichen. Das Angebot ist eine Art Ergänzung zum klassischen E-Paper der Frankfurter Allgemeine Zeitung. Es dient dazu, die kostenpflichtigen Inhalte zu bündeln. Wie viele Nutzer nach der Installation der App auch Artikel kauften, gibt die FAZ aber nicht preis.
meedia.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Die Frage ist, wie überzeuge ich meine Mannschaft und Kunden, dass Digitalisierung etwas Gutes ist? Der Anbieter, der darauf am besten vorbereitet ist, wird das Rennen gewinnen.“

Markus Haas, der neue CEO von Teléfonica Deutschland, über den Weg zur „Onlife-Telco“.
sueddeutsche.de oder blendle.com (beides kostenpflichtig)

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare