Von Snapchat kopiert: Facebook startet eigene „Stories“-Funktion.

von Markus Gärtner am 26.Januar 2017 in News

Facebook F Soziales Netzwerk shutterstock 278925056Klau in Blau: Facebook bedient sich aus der Ideenkiste der Konkurrenz und startet in Irland auf der App die Funktion „Stories“. Die Nutzer können eine Diaschau aus Fotos und Videos gestalten, die sich nach 24 Stunden selbst löscht. Die „Stories“ sollen nach dem Test auf der Insel in weitere Länder kommen.

Die Funktion und sogar den Namen hat sich das dominierende Netzwerk beim deutlich kleineren Konkurrenten Snapchat abgeschaut. Die Facebook-Tochter Instagram hat eine „Stories“-Funktion bereits im vergangenen Sommer eingeführt und damit großen Erfolg.

Der offensichtliche Ideenklau ist eine weitere Spitze in der schwierigen Beziehung zwischen dem Platzhirsch und dem vor allem bei jungen Menschen beliebten Aufsteiger Snapchat. Denn 2012 wollte Mark „Deine Idee gefällt mir“ Zuckerberg das Startup mit den sich selbst löschenden Nachrichten übernehmen, durfte aber nicht. Snap, wie das Unternehmen mittlerweile heißt, will in diesem Frühjahr an die Börse, der Wert wird auf rund 30 Mrd Dollar geschätzt. Dass das allmächtige Facebook nun eines der wichtigsten Alleinstellungsmerkmale übernimmt, dürfte den Börsengang etwas in Holpern bringen.
meedia.de, techcrunch.com

– Anzeige –
Sven SpödeWeChat ist der Trendsetter für digitale Entwicklungen, die von China nach Europa kommen. China-Experte Sven Spöde zeigt in unserem Seminar zu WeChat am 8.2.2017 in Berlin, wieso WeChat längst mehr als bloß ein Messenger ist, wie deutsche Unternehmen schon heute Chinesen per WeChat erreichen können und welche WeChat-Trends bald auch im Facebook Messenger laufen dürften.
Weitere Infos & Anmeldung hier!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare