Streit zum Start von NDR-Chatbot Novi.

von Markus Gärtner am 25.Januar 2017 in Chatbots, News

NoviInbotmation: Funk, das neue Jugendangebot von ARD und ZDF, setzt auf einen Chatbot, um die fernsehfremdelnde Generation mit Nachrichten zu beliefern. „Novi“ soll dabei im Chat auf dem Facebook Messenger die Nutzer zwei Mal täglich über das Weltgeschehen informieren und dabei auch Gifs, Videos und Emojis senden. Entwickelt wurde das selbstlernende Dialogprogramm von NDR und „Tagesschau“.
Kritik kommt dabei von Martin Hoffmann, dem früheren Social-Media-Leiter von WeltN24. Er wirft den Machern vor, einfach seinen bestehenden Newsbot „Resi“ kopiert zu haben. „Es ist schon dreist, dass den Machern von Funk nichts anderes einfällt, als mit ihrem 45-Millionen-Euro-Budget die Ideen von deutschen Medien-Startups zu klauen. Die ganze Aufbereitung, die Ansprechhaltung und selbst die Formulierungen beim Onboarding sind so identisch, dass man schon an alternative Fakten glauben muss, um nicht zu sehen, dass hier einfach kopiert wurde, statt selber etwas Neues zu entwickeln“, meint der Entwickler. Die Macher von Novi gingen auf die Vorwürfe nicht direkt ein.
Derzeit läuft Novi noch in der Betaphase.
dwdl.de

– Anzeige –
Laurent Burdin„Jeder Professional muss sich mit Chatbots auseinandersetzen“, sagt Laurent Burdin in unserem Interview. Im mobilbranche.de-Seminar zu Chatbots am 7. Februar in Berlin zeigt er, wie Chatbots und Sprachassistenten mit Hilfe von künstlicher Intelligenz das digital-mobile Business verändern können. Highlight am Nachmittag: Die Teilnehmer entwickeln zusammen ein AI-Dialogkonzept und einen Chatbot.
Jetzt informieren & und Seminarticket sichern!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare