FinTechs sollen klassische Denkmuster verlassen, Instagram-Influencer in der Tourismus-Werbung, Nummernschilder werden zur Werbeplattform.

von Angela Kreß am 11.Januar 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

FinTech-Startups sollten die angestammten Denkmuster verlassen und an „Out of the box“-Lösungen feilen, die auf den ersten Blick nichts oder nur wenig mit Finanzen zu tun haben müssen, fordert Comdirect-Boss Arno Walter. Zugleich wünscht sich Walter, dass die FinTechs die etablierten Banken einerseits unter Druck setzen, andererseits aber auch den direkten Austausch suchen.
fintechinsider.de

Instagram-Nutzer werden immer häufiger für Werbung im Tourismus-Sektor eingesetzt. Agenturen vermitteln zwischen privaten Influencern und Unternehmen. Die deutsche Zentrale für Tourismus sieht von Nutzern erzeugte Werbung aber lediglich als Ergänzung zu eigenen Angeboten.
lead-digital.de

Nummernschilder von Autos könnten bald zu Mini-Werbeplattformen werden. In Bewegung könnte das offizielle Kennzeichen, im Stand Werbung angezeigt werden. Prototypen werden derzeit in den USA getestet.
mediapost.com

Virtual Reality kommt immer mehr im Bewusstsein der US-Konsumenten an. 25 Prozent haben die Technologie laut einer Umfrage von ReportLinker bereits getestet. Im September 2016 waren es noch fünf Prozent der Befragten. 31 Prozent seien sogar „sehr vertraut“ mit Virtual Reality.
mediapost.com

Künstliche Intelligenz wird in der App-Entwicklung dieses Jahr eine noch größere Rolle spielen als bisher, und dabei dürften auch Chatbots an Bedeutung gewinnen. Viele Unternehmen müssen aber noch investieren, um mit den schnellen, digitalen Entwicklungen mithalten zu können. Mehr dazu in unserem Seminar „Chatbots, AI und neue Ökosysteme“ am 7. Februar in Berlin.
enterprisersproject.com

– Anzeige –
app-retention-johannes-von-cramon„An Retention scheitern die meisten Apps“, sagt Johannes von Cramon in unserem Interview. Kein Einzelfall: Eine durchschnittliche App verliert bereits nach 3 Tagen ca. 80% ihrer zuvor akquirierten Nutzer. Doch es gibt Gegenmittel: Johannes von Cramon zeigt im Seminar „App Retention“ am 25. Januar 2017 in Berlin, wie Du ein passendes Konzept entwickeln kannst, um Deine App-Nutzer bei der Stange zu halten.
Jetzt informieren & und Ticket sichern!

– MITGEZÄHLT –

Mehr als 90 Prozent der 12- bis 19-Jährigen in Deutschland besitzen ein Smartphone. 92 Prozent von ihnen nutzen es täglich, so eine Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest.
emarketer.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Wenn Du es satt hast, mit Fremden im Internet zu streiten, versuche doch mal, mit jemandem im echten Leben zu sprechen.“

Der scheidende US-Präsident Barack Obama warnt in seiner Abschiedsrede vor den Folgen einer Filterblasen-Gesellschaft.
sueddeutsche.de

– BEWERBEN –

Show your App Award hat seine Einreichungsfrist verlängert: Noch bis diesen Freitag, 13. Januar, können App-Publisher ihre Apps für den Preis einreichen. Die Gewinner werden am 15. Februar bei der LOCA Conference in München bekanntgegeben.
show-your-app.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare