Priori Data launcht ASO-Tool, europäische GPS-Alternative gestartet, Lufthansa setzt voll auf E-Paper statt Papier.

von Anika Reker am 16.Dezember 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Priori Data bringt ein eigenes Tool für App Store Optimization (ASO) heraus. Der App-Marktforscher weist darauf hin, dass Nutzer eben nicht nach Lust und Laune einen App Store durchstöbern, sondern sich an den Anbietern ganz oben orientieren. Mehr zu ASO auch in unserem Seminar am 24.1.2017 in Berlin.
insights.prioridata.com

Europäisches GPS: Die EU-Kommission hat heute das Navigationssystem Galileo freigegeben. Zurzeit sind aber erst zwei Smartphone-Modelle sowie neuere Tomtom-Navis mit dem System kompatibel. Galileo soll eine Alternative zum amerikanischen GPS oder dem russischen Glonass bieten, so die Europäische Raumfahrtagentur ESA.
netzwoche.ch

Zeitungssterben über den Wolken: Lufthansa ersetzt auf allen Flügen in Europa gedruckte Zeitungen mit digitalen Ausgaben. Ab 2017 gibt es auch für Kunden der Business-Class kein Papier mehr, sondern kostenlose Downloads auf das mobile Endgerät aus einem E-Paper Angebot. Damit passt Lufthansa sich an neue Gewohnheiten an und spart zudem Papier und Gewicht.
wuv.de

– Anzeige –
Fehlt Ihnen noch das passende Weihnachtsgeschenk? Bei Amazon gibt’s heute das Lenovo Moto G4 Smartphone für 169 Euro statt 249 Euro UVP, außerdem bis zu 45 Prozent Rabatt auf verschiedene Curved UHD Fernseher von Samsung und bis zu 36 Prozent auf ausgewählte Champagner. Prost!
Alle Deals aus der Last-Minute-Angebote-Woche hier!

Twitter schließt seinen Standort in Berlin bis Ende 2017. Der Kurznachrichtendienst will sich in Deutschland stärker auf Hamburg konzentrieren, so die Erklärung. Ob die Umstrukturierung mit Twitters finanziellen Problemen zusammenhängt, ist unklar. Ein Sprecher wies Gerüchte um weitere Schließungen in Europa zurück.
internetworld.de

Amazon: Der Logistik-Riese will eine Art Uber für Trucker erschaffen. Die für den Sommer 2017 geplante App soll Händler und LKW-Fahrer mit freien Kapazitäten direkt vernetzen. Wer einen Lieferanten braucht, müsste also nicht mehr über einen Dritten gehen und spart so die Kommissionen.
businessinsider.de

Facebook hat konkrete Maßnahmen vorgestellt, um gegen Fake News anzukämpfen. Nutzer sollen viel einfacher mögliche Falschmeldungen melden können. Professionelle Faktenchecker prüfen dann verdächtige Inhalte und kennzeichnen oder löschen diese dann gegebenenfalls. Außerdem will Facebook seinen Algorithmus überarbeiten.
wired.de

intive Kupferwerk– M-NUMBER präsentiert von intive Kupferwerk –

71 Prozent des gesamten Online-Werbemarktes in Großbritannien soll bis 2020 allein von Facebook und Google beherrscht werden. Das geht aus einer Studie von OC&C Strategy Consultants hervor.
advanced-television.com

– M-QUOTE –

„Ich habe meinem Teamleiter gesagt: Das gibt’s doch nicht, das Bild ist total blutig und brutal, das sollte kein Mensch sehen müssen. Aber er meinte nur: Du musst versuchen, so zu denken, wie Facebook es will. Wir sollten denken wie Maschinen.“

Ein anonymer Mitarbeiter aus dem 600 Mann starken Löschteam von Facebook in Berlin spricht im SZ-Magazin über geheime Löschregeln und die Abgründe eines nervenzerreißenden Jobs.
sueddeutsche.de

– M-TRENDS –

Mobile Werbung ist mit einer Wachstumsrate von über 60 Prozent die treibende Kraft im europäischen Werbemarkt. Das geht aus einer aktuellen Studie des „Interactive Advertising Bureau“ (IAB) zurück, für die Entwicklungen in 27 Ländern in Europa analysiert wurden.
live-pr.com

eBay hat herausgefunden, dass in der Vorweihnachtszeit 63 Prozent der Nutzer per Smartphone nach Geschenken auf der Shopping-Plattform suchen. An den sogenannten „Cyber 5 Days“ , also zwischen dem 26.11. und dem 2.12., kauften eBay-Nutzer pro Minute im Schnitt sieben iPhones, zwölf Paar Kopfhörer und zwei MacBooks.
ebayinc.com

Snapbook: Facebook hat mal wieder beim jungen Konkurrenten Snapchat abgekupfert. In seiner Messenger-App bietet Facebook jetzt die Möglichkeit, während des Video-Chats in Echtzeit Masken, Smileys und Icons auf  das Bewegtbild zu platzieren.
theverge.com

Freggers Play ist eine App, die Kindern spielerisch Informatik-Denkmuster vermitteln will. Die kleinen Nutzer erstellen ihre eigenen Phantasiewelten und lernen so nebenbei grundlegende Regeln des Programmierens. Für den pädagogischen Ansatz hat die App bereits den Kinder-Medien-Preis „Der weiße Elefant“ abgeräumt.
presseportal.de

Mobile Forschungstools: Amerikanische Wissenschaftler haben über die App „My Heart Counts“ tausende Teilnehmer für eine Gesundheitsstudie gewonnen. Die hohe Bereitschaft von Smartphone-Nutzern, sich per App für die Wissenschaft zur Verfügung zu stellen, überraschte die Forscher.
aerzteblatt.de

– Anzeige –
fruehbucher-banner-2017
Erreichen Sie mit uns Deutschlands Mobile-Entscheider: Bewerben Sie Ihr neues Produkt, Ihren Messeauftritt, Ihr Whitepaper oder Ihr nächstes Webinar mit Newsletter-Anzeigen, Bannern oder Advertorials bei mobilbranche.de. Entscheiden Sie sich bis 31. Dezember 2016 für eine Buchung für 2017, räumen wir Ihnen einen Frühbucher-Rabatt von 20 Prozent ein.
Jetzt informieren & Frühbucher-Rabatt sichern!

– M-QUOTE –

„Sollte der Apple-Pay-Launch für Deutschland bis November 2017 nicht erfolgt sein, schmeiße ich 100 Liter Freibier.“

Mobile-Payment-Experte Rudolf Linsenbarth schreibt über die Motive von Banken, den Bereich mobiles Bezahlen voranzutreiben.
it-finanzmagazin.de

-M-KLICKTIPP –

Location Data: Apps wie Pokémon Go animieren mobile Nutzer dazu, ihre Standorte ständig  zu teilen. Der Datenschatz, auf den Werbetreibende zurückgreifen können wird explodieren. Andrew Darling von Marketing Interactive glaubt, dass 2017 ganz im Zeichen von Ortsdaten in Echtzeit stehen wird und gibt einen Überblick über die wichtigsten Trends in dem Bereich.
marketing-interactive.com

– M-VIDEO –

Technologie-Voraussagen für 2017 stellen die Partner der M&A-Beratung GP Bullhound bei YouTube vor. Der wichtigste Trend im kommenden Jahr wird demnach künstliche Intelligenz sein.
youtube.com

– M-DATES –

Events im neuen Jahr: mobilbranche.de-Seminar „App Store Optimization“ (24.1.2017,  Berlin)+++ mobilbranche.de-Seminar „App Retention“ (25.1.2017, Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Twitter-Attack: Donald Trump prophezeit der „Vanity Fair“ und dem Autor eines bösen Artikels über die Fritten seines Restaurants „Trump Grill“ ein baldiges Ende. Aber wozu die Aufregung, bald ist eh Schluss mit Kritik: Ab Januar kreisen die Finger des künftigen US-Präsidenten schließlich nicht mehr nur noch über seinem Smartphone, sondern über dem Atom-Knopf der USA.
wuv.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare