„Gooligan“ infiziert Mio Android-Geräte, Avuba ist insolvent, Arvato startet App für Händler.

von Anika Reker am 01.Dezember 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Android-Malware „Gooligan“ soll weltweit bereits über eine Million Smartphones und Google-Konten infiziert haben. Darunter sollen auch Behörden und Unternehmen in Deutschland sein. Entdeckt wurde die neue Schadsoftware vom Sicherheitsdienstleister Check Point.
chip.de

Avuba ist insolvent und damit nach Cookies die zweite Berliner Finanz-App, die sich seit Oktober pleite meldet. Avuba wollte Überweisungen unter Freunden vom Smartphone aus erleichtern, später kamen dann Kreditkarten-Funktionen dazu.
wiwo.de

Arvato hat eine neue App entwickelt, die Unternehmen einen schnellen Eintritt ins Mobile-Commerce-Geschäft verspricht. Mit der White Label App sollen Neulinge auf dem Markt innerhalb von vier Wochen ihre Online-Shops für mobile Geräte fit machen und das ohne extra neuen Inhalt dafür zu produzieren.
pressbox.de

– Anzeige –
app-retention-johannes-von-cramonDie meisten Nutzer Deiner App springen nach kurzer Zeit wieder ab? Kein Einzelfall: Eine durchschnittliche App verliert bereits nach 3 Tagen ca. 80% ihrer zuvor akquirierten Nutzer. Doch es gibt Gegenmittel: Johannes von Cramon zeigt im Seminar „App Retention“ am 25. Januar 2017 in Berlin, wie Du ein passendes Konzept entwickeln kannst, um Deine App-Nutzer bei der Stange zu halten.
Jetzt informieren & und Frühbucherticket sichern!

Betrunkene Japaner, die nicht mehr tippen können, sollen mit einem einfachen Service trotzdem nach Hause kommen: Der „Yopparai-Mode“ (Betrunkenenmodus) einer App zeigt beim einmaligen Antippen die letzte Bahnverbindung an. Dafür muss die Ortungsfunktion aktiviert sein.
orf.at

StudiVZ wechselt zum dritten Mal den Besitzer: Für 10 Mio Dollar geht das einst erfolgreiche soziale Netzwerk an das Entertainment-Unternehmen Momentuos aus den USA. 2007 hatte der Holtzbrinck-Verlag das strauchelnde Portal übernommen und aufgrund weiter sinkender Nutzerzahlen fünf Jahre später wieder verkauft.
gruenderszene.de

AT Internet präsentiert neue Tools zur Analyse von Apps und Webseiten. Das Unternehmen bietet u.a. das Taggen von Apps in Echtzeit und verbesserte In-App- und App-Store-Analysen.
atinternet.com

intive Kupferwerk– M-NUMBER präsentiert von intive Kupferwerk

86 Prozent der US-Firmen mit mehr als 100 Mitarbeitern setzen laut Emarketer beim Marketing 2017 auf Instagram. An Twitter glauben nur 66 Prozent.
mashable.com

– M-QUOTE –

„Social Media spielte die vielleicht wichtigste Rolle – als direkter Kommunikationskanal, als Marketing-Plattform, als Stimmungsmesser. Aber weder Twitter noch Facebooks Filter haben Trump zum Präsidenten gemacht.“

Jochen Wegner, Chefredakteur von Zeit-Online, sprach mit Meedia über den Einfluss sozialer Medien im US-Wahlkampf und zieht Konsequenzen für die Bundestagswahl 2017 in Deutschland.
meedia.de

– M-TRENDS –

Hotspot oder Datenvolumen: Jüngere Smartphone-Nutzer loggen sich lieber ins Wlan ein, während User ab 25 Jahre mobile Daten bevorzugen. Die Nutzung von Mobile Web ist neben dem Alter auch von Geschlecht und Wohnort abhängig. Das zeigt eine Studie von Nielsen.
mediapost.com

Mahnbrief per Whatsapp: Shop-Betreiber müssen oft lange warten, bis säumige Kunden auf schriftliche Zahlungserinnerungen reagieren. Der Einsatz von SMS oder Whatsapp und Facebook kann helfen, aber Kunden auch langfristig vergraulen.
interneworld.de

Instagram-Stars: Viel hilft nicht unbedingt viel wenn kein Markenkern da ist – das ist das Fazit, das Wissenschaftler der htw Berlin aus einer Analyse von 20 erfolgreichen Instagram-Bloggern gezogen haben. Darunter waren zum Beispiel die Accounts von Bibi, Dagi Bee und Mesut Özil.
finanznachrichten.de

Mobil bewerben: Knapp ein Viertel der Befragten einer mobileJob.com-Umfrage wünscht sich, dass man sich auch per Smartphone um einen Job bewerben kann. 79 Prozent mussten sich schon ein Mal postalisch bewerben – rund die Hälfte der Jobsucher findet das aber überholt.
presseportal.de

– M-QUOTE –

„Wir brauchen so etwas wie die Nato für das Internet.“

Telekom-Chef Timotheus Höttges rief nach den Angriffen auf 900.000 Internet-Router zu „Aufrüstung“ für mehr Sicherheit im Internet auf.
wuv.de

-M-KLICKTIPP –

Instagram lobt fünf Werbetreibenden, die die Stories-Funktion besonders kreativ für ihre Zwecke nutzen. Anhand der Kampagnen von Musterschülern wie @Hugoboss, @Starbucks und @Mercedes Benz hat Instagram Tipps für die richtige Nutzung von Stories zusammengestellt.
lead-digital.de

– M-ANBIETER –

Aktueller Eintrag in unserem Anbieterverzeichnis: Interrogare ist ein Anbieter für Marktforschungsleistungen für die digitale Wirtschaft und bietet passgenaue Lösungen für den „Mobile Enabled Research“. Als branchenweiter Vorreiter verfügt das Unternehmen über ausgewiesene Expertise sowie ein tiefes Verständnis im Bereich der Online- und Mobile-Forschung.
mobilbranche.de/anbieterverzeichnis (alle Anbieter im Überblick)

– M-FUN –

Pädagogisch wertvoll: Jan Böhmermann hat einem Facebook-Hetzer einen Denkzettel verpasst. Dafür erfand der Satiriker ein Ministeriums für Internetsicherheit und Zensur und drohte dem erschrockenen Pöbler dicke Haft und Geldstrafen für die verbalen Entgleisungen an.
meedia.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare