Apps World Germany 2017 fällt aus, Opera Mediaworks wird zu AdColony, YOC wächst in Großbritannien.

von Steffi Höppner am 13.Dezember 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Apps World Germany 2017 fällt aus: Wie der Veranstalter uns nun bestätigt hat, findet die für den 15./16. März 2017 in Berlin geplante dritte Deutschland-Ausgabe der Kongressmesse nicht statt. Stattdessen möchte sich der Veranstalter voll und ganz auf die nächste Apps World in London am 13. bis 15. Juni fokussieren, wo die Veranstaltungsreihe einst ihren Ursprung fand.
mobilbranche.de – eigene Infos

Opera Mediaworks, in dem der Hamburger Mobile-Vermarkter Apprupt aufgegangen ist, nennt sich bald AdColony. Ziel des Rebranding sei es laut dem Werbeunternehmen, alle Dienstleistungen und das Publishergeschäft weltweit unter einer Marke zu bündeln. Der Namenswechsel wird ab Januar 2017 in Kraft treten.
operamediaworks.com

YOC, Berliner Anbieter für datengetriebene Mobile-Advertising-Lösungen, verzeichnet für das vierte Quartal in Großbritannien ein starkes Wachstum im Bereich Mobile Programmatic. Rund 50 Prozent der Geschäfte resultieren aus dem automatisierten Handel.
group.yoc.com

– Anzeige –
Fehlt Ihnen noch das passende Weihnachtsgeschenk? Amazon hat heute ein Steak-Besteckset von Zwilling für 29,99 Euro statt 69,95 Euro im Angebot, außerdem gibt es bis zu 33 Prozent Rabatt auf Bowmore Whisky und bis zu 28 Prozent Rabatt auf DVDs und Blu-rays mit Filmen von Quentin Tarantino.
Alle Deals aus der Last-Minute-Angebote-Woche hier!

Samsung will mit einem automatischen Update ab dem 19. Dezember das Galaxy Note 7 unbrauchbar machen. Trotz Brandgefahr befänden sich noch immer rund 7 Prozent der Smartphones in den Händen ihrer Besitzer, erklärte der Konzern. Die potentiell gefährlichen Geräte sollen damit ausgeschaltet werden.
gamestar.de

Skype: Die Echtzeit-Übersetzung des Messenger-Dienstes steht nun auch auf dem Smartphone zur Verfügung. Die Übersetzung funktioniert in neun Sprachen, darunter auch Deutsch, Chinesisch oder Arabisch. Zur Zeit können jedoch nur Teilnehmer am Windows Insider-Programm das Feature verwenden.
curved.de

UberEats ist Montag in Wien an den Start gegangen. Über die App können Nutzer in über 100 Restaurants Essen bestellen und liefern lassen. Wien ist die erste deutschsprachige Stadt, in der UberEats angeboten wird. Weltweit gibt es es den Essenslieferdienst von Uber in 20 Ländern.
meinbezirk.at

intive Kupferwerk– M-NUMBER präsentiert von intive Kupferwerk –

Auf 26 Prozent soll der Anteil des Mobile Advertising am weltweiten Werbekuchen im Jahr 2019 laut einer Prognose von Zenith ansteigen. Derzeit liegt der Anteil noch bei 15 Prozent.
haufe.de

– M-QUOTE –

„Das Smartphone kannibalisiert immer mehr Märkte, obgleich es inzwischen selbst die eigene Wachstumgsgrenze erreicht hat und stagniert.“

Johannes Frewel von rbb-Inforadio sieht bei den diesjährigen Umsatzzahlen der Unterhaltungselektronikbranche einen massiven Strukturwandel.
inforadio.de

– M-TRENDS –

Digitalfest: In diesem Jahr sind besonders Smartphones, Tablets und Spielekonsolen als Weihnachtsgeschenke angesagt. Laut einer Umfrage des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware planen rund 11 Mio Menschen in Deutschland, Unterhaltungselektronik zu verschenken. 
biu-online.de

Gesprächskiller: Laut einer Umfrage im Auftrag der Hannoverschen Leben fühlt sich jeder Zweite gestört, wenn sein Gesprächspartner ständig aufs Handy starrt. Ständig erreichbar zu sein ist dagegen für wenige ein Problem: Nur 8 Prozent fühlen sich dadurch unter Druck gesetzt.
presseportal.de

Fietsverbot: In den Niederlanden dürfen Fahrradfahrer während des Radelns nicht mehr telefonieren, Nachrichten eintippen oder mobile Spiele daddeln. Telefonieren mit einer Freisprechanlage ist aber nach wie vor erlaubt.
zeit.de

Hosentaschen-Drohnen wie Zerotech Dobby und AirSelfie könnten den Selfie-Sticks bald den Rang ablaufen. Die Mini-Drohnen lassen sich über das Smartphone steuern und liefern Bilder mit bis zu 13 Megapixel und 1080 p-Full-HD-Videos.
heise.de

– M-FUN –

Millionenverzocke: In Kalifornien hat ein Angestellter für das App-Spiel „Game of war“ rund 1 Mio Dollar ausgegeben. Das Strategiespiel für Android und iOS ist frei erhältlich, doch bestimmte Abläufe können durch Geld beschleunigt werden. Es ist vermutliche die höchste Summe, die je bei einem freien App-Spiel verzockt wurde.
bild.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare