Apple will sein Filmgeschäft ausbauen und aktuelle Kinofilme anbieten.

von Anika Reker am 08.Dezember 2016 in News

apple-time-warner-rcm992x0Apple goes Hollywood: Der Konzern will groß ins Filmbusiness und Kinoproduktionen bereits zwei Wochen nach ihrem Start verkaufen. Bisher konnten Nutzer im iTunes-Store Material für einen Filmabend zuhause finden, allerdings beschränkte sich das Angebot auf ältere Produktionen. Für neu veröffentlichte Blockbuster mussten sie nach wie vor ins Kino gehen. Nach Informationen der amerikanischen Nachrichtenagentur Bloomberg will Apple das ändern und steht zurzeit mit Hollywood-Studios wie 21st Century Fox und Time Warner in Verhandlungen. Diese hätten ihr Interesse an einem Deal bereits bestätigt. Profitieren könnten davon beide Seiten: Apple wäre zunächst exklusiver Anbieter und hätte gegenüber den konkurrierenden Streaming-Portalen einen erheblichen Vorteil. Auf der anderen Seite könnten Studios und Filmrechteinhaber, die mit sinkenden Kinobesuchen zu kämpfen haben, so eine neue Zielgruppe erschließen. Kritiker befürchten aber, dass die Pläne ein hohes Sicherheitsrisiko bergen. iTunes verschlüsselt zwar seine Inhalte, das schützt aber nicht davor, dass Nutzer die legal gestreamten Filme einfach vom Bildschirm abfilmen und dann ins Netzstellen – zum großen Nachteil der Kinobetreiber und Rechteinhaber.
turi2.de, bloomberg.com

– Anzeige –
app-retention-johannes-von-cramonDie meisten Nutzer Deiner App springen nach kurzer Zeit wieder ab? Kein Einzelfall: Eine durchschnittliche App verliert bereits nach 3 Tagen ca. 80% ihrer zuvor akquirierten Nutzer. Doch es gibt Gegenmittel: Johannes von Cramon zeigt im Seminar „App Retention“ am 25. Januar 2017 in Berlin, wie Du ein passendes Konzept entwickeln kannst, um Deine App-Nutzer bei der Stange zu halten.
Jetzt informieren & und Frühbucherticket sichern!

 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare