App-Markt wächst auf 166 Mrd Dollar, Telekom installiert Diensthandys vor, Google gründet Virtual-Reality-Verband.

von Anika Reker am 09.Dezember 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

App-Markt 2017: App Annie erwartet, dass mobile Apps kommendes Jahr einen Umsatz von 166 Mrd Dollar erwirtschaften werden – und da ist der Mobile Commerce nicht einmal mitgerechnet. Der Blick in die Glaskugel des App-Datenanalysten zeigt außerdem, dass kurze Videos in den sozialen Medien zur ernsthaften Konkurrenz für das analoge Fernsehen werden.
appannie.com

Deutsche Telekom: Geschäftskunden der Telekom können ihren Mitarbeitern das lästige Einrichten des Dienst-Smartphones per Hand jetzt ersparen. „Mobile Enrollment“ heißt ein neue Angebot, dass über eine Cloud automatisch Apps installiert und Einstellungen vornimmt. Laut Telekom ist der Service in Europa einzigartig.
telekom.com, silicon.de

Verband für Virtual Reality: Google hat Facebook, Sony und weitere führende VR-Unternehmen ins Boot geholt und mit ihnen die Global Virtual Reality Association gegründet. Die Idee: Hersteller, Entwickler und Marken sollen ihr Wissen und ihre Kompetenzen bündeln und so die Entwicklung der Zukunftsbranche vorantreiben.
smartdroid.de, gvra.com

– Anzeige –
Fehlt Ihnen noch das passende Weihnachtsgeschenk? Amazon hat heute Blu-rays und DVDs der Kultserien Breaking Bad und Better Call Saul um bis zu 50 Prozent reduziert im Angebot, außerdem das Sennheiser PC 360 Special Edition Gaming-Headset für 99 statt 199 Euro.
Alle Deals aus der Last-Minute-Angebote-Woche hier!

Facebook Messenger Pay: Der Konzern soll eine Lizenz für elektronische Finanztransaktionen in Europa gekauft haben. Das geht aus Dokumenten hervor, die TechCrunch vorliegen. Danach soll die irische Zentralbank den Deal genehmigt haben. Über den Dienst können bereits Nutzer in den USA Geld an Freunde schicken und so Restaurant-Rechnungen ganz einfach splitten.
internetworld.de, techcrunch.com

Tinder: In der Führungsriege der Flirt-App herrscht beinahe so viel Fluktuation wie in den Betten der Tinder-Nutzer. CEO Sean Rad tauscht mit Aufsichtsrat Greg Blatt die Positionen. Anfang 2015 war Co-Gründer Rad schon einmal für ein halbes Jahr aus dem Amt gedrängt worden. Diesmal sei der Job-Wechsel aber freiwillig, sagte Rad.
recode.net

intive Kupferwerk– M-NUMBER präsentiert von intive Kupferwerk –

48 Prozent der Nutzer schauen Videos auf Vevo mobil. Laut der Video-Plattform überstiegen die Smartphone- und Tablet-Views damit zum ersten Mal die Zugriffe vom Desktop aus. Die lagen 2016 bei 44 Prozent.
mediapost.com

– M-QUOTE –

„Es wird nicht so sein, dass wir jetzt einmal über Deutschland fliegen mit dem großen Helikopter und über allen Schulen Tablets abwerfen.“

Kultusministerkonferenz-Präsidentin Claudia Bogedan freut sich über 5 Mrd Euro, die in die „Digitalstrategie“ für Schulen fließen sollen.
deutschlandfunk.de

– M-TRENDS –

Publisher in Deutschland wollen 2017 mehr Geld für mobile Werbung ausgeben: AOL befragte für eine Studie 250 Verleger und Verlage und fand zum Beispiel heraus, dass 45 Prozent der Befragten in schnellere Ladezeiten von mobilen Anzeigen investieren wollen.
horizont.net, aolplatforms.com

Mobile Arbeitsplätze: Gut 60 Prozent der Unternehmen in Deutschland statten ihre Mitarbeiter mit Smartphones und Tablets aus, so das Statistische Bundesamt. Demnach ermöglichen fast alle großen Unternehmen in Deutschland mit mindestens 250 Mitarbeitern mobiles Arbeiten.
destatis.de

Am Black Friday haben Online-Käufer in Deutschland viel mehr mit dem Smartphone geshoppt, als Nutzer in den USA. Deutsche Händler verzeichneten 75 Prozent mehr Umsatz aus Verkäufen über ihre Apps. Laut der Mobile-Commerce-Studie von Adjust wurde an dem Aktionstag in ganz Westeuropa mehr mobil gekauft als in den USA.
onlinemarketing.de, onlinehaendler-news.de

Zeig mir deine Handy-Fotos und ich sag dir, was du kaufst: Die Tech-Firma „Pixoneye“ ist überzeugt, dass Foto-Galerien viel mehr über einen Smartphone-Nutzer preisgeben als seine Likes in sozialen Medien. Das israelische Startup forscht zurzeit an Wegen, seine Analysen in Werbestrategien zu übertragen.
bbc.com

TV und Smartphone sind ein gutes Team: Über 50 Prozent der Zuschauer surfen beim Fernsehen mobil im Netz. Werbetreibende können das Phänomen mit Werkzeugen wie „Synchscreen“ von Goldbach optimal nutzen. Damit ist es möglich, auf 100 TV-Kanälen im im deutschsprachigen Raum Spots zu erkennen und die Kampagne mobil zu verlängern.
wuv.de

– Anzeige –
fruehbucher-banner-2017
Erreichen Sie mit uns Deutschlands Mobile-Entscheider: Bewerben Sie Ihr neues Produkt, Ihren Messeauftritt, Ihr Whitepaper oder Ihr nächstes Webinar mit Newsletter-Anzeigen, Bannern oder Advertorials bei mobilbranche.de. Entscheiden Sie sich bis 31. Dezember 2016 für eine Buchung für 2017, räumen wir Ihnen einen Frühbucher-Rabatt von 20 Prozent ein.
Jetzt informieren & Frühbucher-Rabatt sichern!

– M-PEOPLE –

Sascha Pallenberg lüftet das Geheimnis um seinen Abgang bei Mobilegeeks: Der Techblogger wechselt in die Unternehmenskommunikation von Daimler – er hatte sich schon früher beim Autokonzern beliebt gemacht und war dort u.a. als Keynote-Speaker bei einem internen Event aufgetreten.
blog.daimler.com, wuv.de, t3n.de

– M-QUOTE –

„Die sozialen Medien haben keine Meinung. Soziale Netzwerke geben die Meinungen und Relevanzkriterien eines erheblichen Teils der Bevölkerung wider und so divers sind sie auch.“

„Vice“-Chefin Laura Himmelreich glaubt, dass das Internet weder eine Gefahr für den Journalismus, noch für die Demokratie darstellt.
kress.de

-M-KLICKTIPP –

Wunschkonzert: Mit dem Smartphone den Lieblingssong bei YouTube hören und parallel tippen oder eine andere App öffnen – bisher war das utopisch. Anna von Freeware erklärt, wie man mit einer kostenlosen Android-App YouTube ganz einfach in einen Streamingdienst verwandelt und Musik im Hintergrund abspielen kann.
freeware.de

– M-VIDEO –

Horny Christmas:  In der Vorweihnachtszeit sollen Figuren wie der Edeka-Opa auf die Tränendrüsen und die Geldbörsen der Konsumenten drücken. Porn-Hub nimmt die traurigen Weihnachtsspots jetzt mit einem Clip aufs Korn und präsentiert das Rezept gegen Einsamkeit an Heiligabend: eine Premium-Mitgliedschaft bei der Porno-Plattform.
mashable.com

– M-DATES –

Events im neuen Jahr: mobilbranche.de-Seminar App Store Optimization (24.1.2017,  Berlin)+++ mobilbranche.de-Seminar App Retention (25.1.2017, Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

„Mein Partner schnarcht“ – Dank Google heißt so jetzt ein Schlafsofa von Ikea. Das schwedische Möbelhaus hat 100 Produkte in die am meisten gegoogelten Beziehungsprobleme umbenannt. Für die Suchanfrage „Meine Freundin wäscht nie ab“ bekommen Nutzer einen Geschirspüler angezeigt. Wer eine Ladeplatte für mehrere Smartphones präsentiert kriegt, hat möglicherweise „Drei Partner gleichzeitig“ in die Google-Suche eingegeben.
stuttgarter-nachrichten.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare