Apple erwägt iPhone-Herstellung in den USA, Facebook geht gegen Fake News vor, Millionenschäden durch Drittanbieter-Abzocke.

von Markus Gärtner am 21.November 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Apple erwägt die iPhone-Produktion in den USA. Aufgrund der von Trump angekündigten Importsteuer würde sich das iPhone enorm verteuern, die asiatischen Zulieferer Foxconn und Pegatron sollen daher eine Herstellung in den USA durchrechnen.
heise.de, golem.de

Facebook will mehr gegen Falschmeldungen vorgehen. Das Netzwerk will u.a. das Melden von Fake News vereinfachen und derartige Nachrichten mit Warnhinweisen versehen, wenn diese von Experten als falsch eingestuft wurden.
spiegel.de

– Anzeige –
Geballtes App-Wissen im Doppelpack: Unsere Seminare zu App Store Optimization mit Kristian Rabe am 24.1.2017 und zu App Retention mit Johannes von Cramon am 25.1.2017 in Berlin. Sowohl einzeln buchbar als auch im Kombipaket. Damit Ihre App 2017 in neue Höhen fliegt! Diese und weitere Seminare im Überblick:
mobilbranche.de/seminare

Abzocke durch Drittanbieter erleidet schon jeder achte Mobilfunk-Nutzer in Deutschland, hat eine Yougov-Studie herausgefunden. Dabei entstehen den meist jungen Nutzern durch nicht oder nicht bewusst bestellte Leistungen von Drittanbietern Schäden in insgesamt zweistelliger Millionenhöhe. Verbraucherschützer raten, eine Drittanbietersperre einrichten zu lassen.
golem.de

Sonnenschein und andere Wetterphänomene können Kinder mit der App „Lotta“ spielerisch entdecken. Die App von RTL bietet neben dem Spiel auch erklärende animierte Videos und kostet 2,99 Euro in der Vollversion.
presseportal.de

intive Kupferwerk– M-NUMBER präsentiert von intive Kupferwerk –

35 Jahre und jünger sind zwei Drittel aller Instagrammer, zeigen die Zahlen von GlobalWebIndex. Rund 5 Prozent sind älter als 55 Jahre.
globalwebindex.net

– M-QUOTE –

„Eine Generation von Internet-Nutzern wächst weiter im Glauben heran, dass das Internet aus Apps, respektive in sich geschlossenen Netzwerken besteht.“

Martin Giesler befürchtet, dass das Web durch die fortschreitende mobile Nutzung immer fragmentierter wird.
medium.com

– M-TRENDS –

Geofilter können bei Snapchat mit wenig Geld viele Nutzer erreichen: Onlinemarketingrockstars.de zeigt, wie Chris Hall mit nur 18 Dollar Einsatz seine Turnschuh-App pusht und rund 10 Mio Views und Tausende Downloads einfährt.
onlinemarketingrockstars.de

Mobile Shopping findet immer mehr per App der Händler statt: 9 Prozent der Nutzer kaufen über eine App ein, 10 Prozent über die mobile Website, ergibt eine comScore-Untersuchung. Allerdings lädt nur ein Fünftel der mobilen Nutzer monatlich mehr als eine App auf ihr Smartphone.
onlinemarketing.de

Galaktisches Inferno: Das leicht entflammbare Galaxy Note 7 könnte Samsung rund 17 Mrd Dollar Umsatz kosten. Repairly zeigt in einer Infografik die Dimensionen des größten IT-Debakels der jüngeren Geschichte.
swiwo.de

-M-KLICKTIPP –

Mobile Commerce: Stephan Lamprecht gibt sieben Hinweise, was Kunden beim Shopping via Smartphone alles stören kann. Die Aufreger reichen von zu kleinen Buttons bis nervigen App-Hinweisen.
etailment.de

– M-FUN –

Fotogen wie Flasche leer: Coca Cola startet in Israel eine besondere Werbeaktion. Unter den Flaschen ist eine Kamera angebracht, die automatisch ein Foto schießt, sobald der Kunde zum Trinken ansetzt.
adweek.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare