Instagram plant Livestreaming, Facebook testet neue Bilder-Richtlinien, Twitter entlässt 300 Mitarbeiter.

von Markus Gärtner am 25.Oktober 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Instagram plant wohl Livestreaming in seiner „Stories“-Funktion. Das soll ein russisches Online-Magazin herausgefunden haben. Das Netzwerk selbst hat sich dazu nicht geäußert.
computerbild.de, theverge.com, ibusiness.de

Facebook testet neue Richtlinie für Gewalt- und Porno-Bilder: Derartige Fotos, die einen historischen oder echten Nachrichtenwert haben, könnten künftig erlaubt werden. Das Netzwerk will in einem Beta-Test mit Nutzern sein oft kritisiertes System überarbeiten.
wired.de

Twitter entlässt wohl rund 300 Mitarbeiter, das sind etwa 8 Prozent des Personals. Der Dienst kann kaum neue Nutzer begeistern, potenzielle Käufer wie Google und Disney sprangen jüngst ab.
techcrunch.com

AT&T will Time Warner (CNN, Warner Bros) für 78 Mrd Euro übernehmen. Der US-Telekom-Anbieter mausert sich so zum Mischkonzern. Die Übernahme soll nach Zustimmung von Kartellamt und Aktionären bis Ende 2017 abgeschlossen werden.
wiwo.de, rp-online.de

Harry Potter GO: Spielehersteller Maguss will mit dem gleichnamigen Game an den Pokémon-Hype anknüpfen. Nutzer des Augmented-Reality-Spiels kämpfen mit Zaubersprüchen gegeneinander, allerdings ohne Lizenz für die Filmfiguren. Via Crowdfunding wurden die nötigen 50.000 Dollar eingesammelt.
golem.de

intive Kupferwerk– M-NUMBER präsentiert von intive Kupferwerk –

Rund 2,7 Mio Smartwatches wurden im dritten Quartal 2016 ausgeliefert – das waren 52 Prozent weniger als noch im Vorjahreszeitraum, ergibt eine IDC-Studie.
mediapost.com

– M-QUOTE –

„Es ist zu erwarten, dass dieses Überangebot zunächst von der Anzahl der Influencer her noch einmal deutlich steigen wird; denn viele nach Aufmerksamkeit suchende werden ihre bestehende Reichweite in den sozialen Medien zu einem Berufswunsch Influencer ausbauen wollen. Sie werden in diesem Wunsch bestärkt durch das Trommeln der Branche selbst, die Ruhm und Reichtum verspricht.“

Andreas Bersch von Brandpunkt glaubt, dass es durch all die YouTuber und Instagrammer zu einem Preisverfall im Influencer Marketing kommen wird.
futurebiz.de

– M-TRENDS –

Snapchat und Instagram wollen mit den jüngsten neuen Funktionen noch attraktiver für Marken und Medien werden, analysiert Stefan Winterbauer. Snapchat könnte nach der Neuverteilung der Anzeigenerlöse seiner Discover-Funktion auch für deutsche Medien interessanter werden. Instagram hingegen ist eher ein Kanal für Marken.
meedia.de

Banking-Apps müssen vor allem eine gute Kontoübersicht, eine Transaktions-Historie und -Suche sowie einen Login via Touch ID/SureSwipe oder Vier-Ziffern-Passcode bieten, hat eine Untersuchung von Applause ergeben. Die bestbewertete deutsche App war Finanzblick.
Studie zum Download

Google macht 2016 zum ersten Mal mehr Gewinn aus mobilen Web-Anzeigen als von stationären Rechnern, schätzt eMarketer. Im Jahr 2018 sollen schon drei Viertel der Anzeigen-Erlöse von Smartphone und Co kommen. Insgesamt kommen in diesem Jahr rund 29,6 Mrd Dollar zusammen. emarketer.com

Internet of Things: Rund drei Viertel der deutschen Unternehmen sehen das IoT als Gefahr für die IT-Sicherheit, zeigt eine LeaseWeb-Umfrage. Im Jahr 2020 sollen rund 25 Mrd Haushalts- und andere Geräte mit Internetanschluss im Einsatz sein.
presseportal.de

– M-FUN –

Faktenfahndung: Das Twitter-Team der Polizei München kommentiert am Sonntag den Tatort und beantwortet amüsant Nutzerfragen zum echten Polizeileben zu Schuhen, Möbel und Arbeitsklima. Nur den Mörder können auch sie nicht ermitteln.
wuv.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare