Schweizer Fachhochschule entwickelt Lügenbot.

von Markus Gärtner am 09.September 2016 in News

luegenbotWahrheitsverdreher: Die Fachhochschule Nordwestschweiz hat einen Chatbot entwickelt, der den Nutzer stets anlügt. Der Entwickler Oliver Bendel forscht im Bereich Maschinenethik und will mit dem Projekt auf die nötige Vertrauenswürdigkeit von derartigen Programmen hinweisen. Das System lernt maschinell und nutzt dafür u.a. Infos aus Suchmaschinen. Nutzer können den Lügenbot online testen. „Unmoralische Maschinen können dabei helfen, die Versprechen von Personen und Organisationen kritisch zu betrachten und zugleich Chatbots als morali­sche Maschinen zu entwickeln, die uns im Gespräch verlässliche und vertrauenswür­dige Informationen über Produkte und Dienstleistungen liefern“, erklärt Bendel.
Der Fokus auf die Vertrauenswürdigkeit kommt zur rechten Zeit: Virtuelle Assistenzsysteme wie Siri und Cortana oder auch Chatbots werden in Zukunft immer wichtiger und sind der Katalysator aller aktuellen digitalen Entwicklungen, meint Experte Laurent Burdin.
netzwoche.ch, maschinenethik.net (Hintergrund), mobilbranche.de (Burdin), fhnw.ch (Bendel)

– Anzeige –
plista auf der dmexcoplista – die One-Stop-Lösung für Native Ads!
Von RecommendationAds bis hin zu Outstream und VideoAds: Steigern Sie Engagement, Awareness und Conversions mit unseren nativen Formaten. Sie wollen mehr erfahren? Dann treffen Sie uns am 14. und 15.9 auf der dmexco und kommen Sie mit uns ins Gespräch! Stand E-059, Halle 7.
Jetzt Termin vereinbaren!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare