Facebook bringt Instant Articles im Messenger, Google lässt Familie Apps teilen, Wirecard und My.com kooperieren.

von Romy Kertzsch am 15.Juli 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Facebook bringt Instant Articles auch auf dem Messenger. Die Seiten von Medien, die innerhalb Facebook geöffnet und gelesen werden, kommen zunächst für Android-Nutzer, später auch für iPhone. Facebook will so die knapp 1 Mrd Messenger-Nutzer in seinem eigenen System halten.
turi2.de

Google will Apps und Co mit mehreren Nutzern teilen. Mit der Google Play Family Library haben dann auch bald Familienmitglieder oder Freunde Zugriff auf im Play Store gekaufte Anwendungen. Wann und in welchen Ländern die neue Funktion starten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.
winfuture.de

Wirecard arbeitet mit My.com zusammen: Der deutsche Payment-Anbieter ermöglicht weltweit Kreditkartenzahlungen auf den Portalen von My.com. My.com gehört zum russischen Mutterkonzern Mail.Ru Group und betreibt u.a. die e-Mail-App myMail.
presseportal.de

– Stellenanzeige –
KupferwerkUnser Projektmanagement-Team braucht Verstärkung! Wenn Du im agilen Umfeld Projektteams sowohl leiten als auch motivieren kannst, außerdem Risiken aktiv managst und kreativ Konflikte löst, dann würden wir uns freuen Dich kennenzulernen.
Join our team!

Cringle und solarisBank kooperieren. Für eine europäische Expansion sind das deutsche Mobile-Payment-Startup und die Banking-Plattform für die digitale Wirtschaft eine Partnerschaft eingegangen. Somit hat Cringle nun Zugang zu einer Banklizenz und dem SEPA-Zahlungsverkehr. Das wiederum ermöglicht die Entwicklung einer bargeldlosen Mobile-Payment-Lösung.
pressebox.de

Mastercard erweitert seinen Masterpass: Mit dem Online-Bezahldienst können Kunden nun auch via NFC bezahlen. Der Service ist in 5 Millionen Geschäften in 77 Ländern verfügbar, am Anfang allerdings nur in den USA.
zdnet.de

Kupferwerk_Logo_Black_150– M-NUMBER präsentiert von Kupferwerk – Best Apps

78 Prozent aller in Deutschland verkauften Smartphones sind mit Android ausgestattet. Somit baut das Google-Betriebssystem seine Marktanteile um 3 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr aus. Apple muss bei iOS einen leichten Rückgang von 15,9 auf 15,2 Prozent hinnehmen. Das belegen aktuelle Verkaufszahlen aus dem Zeitraum von März bis Mai 2016.
iphone-ticker.de

– M-QUOTE –

„Trump wäre ein Desaster für Innovation.“

Verantwortliche von IT-Unternehmen wie Apple und Twitter schießen in einem offenen Brief gegen einen möglichen US-Präsidenten Donald Trump.
huffingtonpost.com

– M-TRENDS –

Pokémon Go kann auch den Banken nützen, beschreibt Jim Marous. Durch den großen Erfolg der Spiele-App werden Nutzer auch für Augmented-Reality-Anwendungen im Finanzsektor sensibilisiert. Außerdem verdeutlicht der Hype, dass auch Banking künftig vermehrt mobil stattfindet.
thefinancialbrand.com

T-Mobile bietet Pokémon-Spielern freies Datenvolumen. Die US-Tochter der Telekom erlässt ihren Nutzern, die digitale Monster jagen wollen, ein Jahr lang die Kosten für den Datenverbrauch. Das Angebot soll ab 19. Juli starten.
golem.de

– Anzeige –
Machen Sie es wie Heidelberg Mobil, einem Spezialisten für die Konzeption und Entwicklung mobiler ortsbezogener Softwarelösungen, und zeigen Sie Präsenz in der Mobilbranche! In unserem Anbieterverzeichnis erreichen Sie mit Ihrem selbst gestalteten Firmenprofil die Entscheider der Branche. Ihre Visitenkarte steht für 12 Monate online und kostet nur 200 Euro. Direkt buchen bei Kay Ulrike Treiß: kay@mobilbranche.de

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: Let’s talk Programmatic! – Die Zukunft von Mobile Programmatic (19. Juli, Hamburg), Wemake TWT Hackathon: Augmented Living in a smart World (30. bis 31. Juli, Düsseldorf)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Köln hat Polizei: Und zwar ziemlich coole. In einem Rapsong gibt ein Kölner Polizeibeamter auf der Facebookseite der Polizei NRW alles, um neue Kollegen zu rekrutieren. Polizei ist aufspüren, festnehmen, einsperren – und eben kein Karnevalsverein.
facebook.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare