Amazon verabschiedet sich von Windows Phone, YOC steigert Umsatz, Pleite-App in der Kritik.

von Romy Kertzsch am 05.Juli 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Amazon stellt App für Windows Phone ein. Ab 25. Juli steht die Anwendung nicht mehr zur Verfügung. Nutzer müssen dann auf die Weboberfläche des Internetriesen ausweichen. Damit ist Amazon der zweite große Player nach Paypal, der sich von Windows-Phone-Nutzern verabschiedet.
silicon.de

YOC: Der Umsatz des Mobile Advertisers aus Berlin ist im 2. Quartal um rund 30 Prozent auf etwa 3 Millionen Euro gestiegen. Rund ein Drittel des Umsatzes kommt dabei aus Deutschland, sagt YOC-Chef Dirk Kraus im Interview.
internetworld.de (Kraus), 4investors.de

Pleite-App in der Kritik: „Achtung Pleite“ liefert Nutzern gezielt Infos über Privat- und Firmeninsolvenzen und soll z.B. Handwerker vor zahlungsunfähigen Kunden schützen. Datenschützer kritisieren an der App vor allem die Weitergabe der Infos. Die Daten an sich kann jeder Bürger zur persönlichen Nutzung vor Gericht erhalten.
mopo.de

Smartphone als Eyetracking-Gerät: Ein amerikanisch-deutsches Forscherteam hat eine App entwickelt, die erkennen kann, wo der Smartphone-Nutzer auf seinem Gerät hinschaut. Mit der Entwicklung können Nutzer künftig Software auf dem Mobiltelefon mit den Augen bedienen.
androidmag.de

DavidShield-App will Patienten Bezahlen im Ausland erleichtern. Nutzer sollen mit Hilfe der App in fast 100 Ländern bargeldlos medizinische Leistungen bezahlen können. Die App ist für iOS und Android erhältlich. Das israelische Unternehmen DavidShield wurde 2000 gegründet.
presseportal.de

Kupferwerk_Logo_Black_150– M-NUMBER präsentiert von Kupferwerk – Best Apps

Über 90 Mio Menschen folgen der Pop-Sängerin Katy Perry bei Twitter, sie hat damit den gefragtesten Account. Teenie-Idol Justin Bieber kommt nur auf schlappe 84 Mio, Barack Obama als Politiker immerhin auf Platz 4 mit 75,8 Mio Followern.
www.wuv.de

– M-QUOTE –

„Ich darf meine Filterblase selbst personalisieren, im Opt-out-Verfahren. Aber, Facebook, ich wäre mir gerne sicher, dass du diesen menschenfeindlichen, perfiden asozialen Mist einfach überhaupt nicht verbreitest.“

Robin Detje wundert sich, was das soziale Netzwerk ihm so alles zum Liken vorschlägt, z.B. rechte Facebook-Gruppen.
zeit.de

– M-TRENDS –

Messenger: Zwei von drei deutschen Internetnutzern verwenden Messenger, so eine Bitkom-Umfrage. WhatsApp hat dabei mit 69 Prozent die Nase vorn. Weit hinterher hängen die Angebote von Skype (16 Prozent), Facebook Messenger, Apples iMessage, Google Hangouts und Snapchat.
bitkom.org

Second Screen: 57 Prozent der Befragten des GlobalWebIndex nutzen ihr Smartphone, um während des Fernsehens auch online zu sein. War 2012 der Laptop noch das am meisten genutzte Gerät, um während dem Fernsehen im Internet zu surfen, wird er nun zunehmend unwichtiger.
globalwebindex.com

Chinesische Smartphone-Hersteller unter Konkurrenzdruck: Die Zahl der Firmen ist seit 2014 um rund ein Drittel geschrumpft, ergibt eine Studie der China Academy of Telecommunication Research. 2015 waren noch 309 Unternehmen am Markt.
derstandard.at

-M-KLICKTIPP –

Mobile Payment: Bettina Weiguny von der „FAZ“ lieferte eine Übersicht über die mobilen Angebote von Banken und FinTechs. Jochen Siegert wiederum zeigt in seiner Infografik eine nach Technologien geordnete Übersicht der Wallet-Angebote – und welche schon gestorben sind.
faz.net (FinTechs), paymentandbanking.com (Wallets)

– M-FUN –

No fun in the sun: US-Amerikaner wollen scheinbar lieber ein- statt abschalten. Eine Umfrage von Hotels.com ergibt: Die Mehrheit verbringt im Urlaub mehr Zeit mit ihrem Smartphone statt mit Aktivitäten an der Luft. 6 Prozent der Reisenden sollen im Urlaub sogar mehr als 7 Stunden täglich an dem Gerät hängen.
traveldailynews.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare