Twitter steigt für 70 Mio Dollar bei Soundcloud ein.

von Markus Gärtner am 15.Juni 2016 in Mobile Media, News

Twitter, Inc.Wolke 70: Twitter will das Gezwitscher seiner Nutzer etwas melodiöser machen und hat sich laut Medienberichten bereits zu Jahresbeginn mit 70 Mio Dollar beim Berliner Musikstreamingdienst Soundcloud eingekauft. Twitter-Chef Jack Dorsey bestätigt das Engagement, aber nicht die Summe. Hinter Soundcloud stehen u.a. die Investoren Union Square Ventures, Index Ventures und Kleiner Perkins. Das 2007 gegründete Unternehmen hat rund 175 Mio Nutzer, der Wert wird auf rund 700 Mio Dollar geschätzt. Der Kurznachrichtendienst Twitter will durch die Teilhabe den stagnierenden Nutzungszahlen entgegensteuern. Der Flirt mit Musik-Online-Anbietern hat eine bewegte Vergangenheit: Twitter hatte bereits 2014 eine Übernahme von Soundcloud geprüft. Damals scheiterte es an der Einschätzung der Rentabilität der Audiowerbung und Sorgen um Urheberrechtsprobleme. Auch Spotify und Pandora wollte Twitter ins eigene Nest holen. Der eigene Musikdienst, Twitter Music, wurde im März 2014 nach einer Testphase begraben.
golem.de, recode.net, ch.tilllate.com (Nutzerzahlen)

– Anzeige –
APSL2016 300x150 bannerApp Promotion Summit returns to London on 7 July 2016; the objective of the conference is to unlock growth for mobile apps and games. Presenters include eBay, Twitter, 8fit, App Annie, Facebook and Google. mobilbranche.de readers receive a 20% discount when registering online using code APSMB at apppromotionsummit.com.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare