Google testet Bezahl-App, bei der das Handy in der Tasche bleibt.

von Fritz Ramisch am 03.März 2016 in Apps, Mobile Payment, News

HandsFreeBlogZahlen mit dem guten Namen: In den USA können Kunden in ausgewählten Läden in San Francisco und Umgebung beim Bezahlen nicht nur das Portemonnaie, sondern ab sofort auch das Smartphone stecken lassen. Google testet ein neues mobiles Bezahlverfahren namens Hands Free, bei dem der Name Programm ist: Nutzer eines Android– oder iOS-Smartphones, die die entsprechende App auf ihrem Smartphone installiert und ihre Kredit- oder Debitkarte dort hinterlegt haben, werden beim Betreten des Ladens automatisch über ihr Smartphone-Signal vom angeschlossenen Kassensystem erkannt und eingecheckt. Um an der Kasse – ohne das Smartphone aus der Tasche zu kramen – zu bezahlen, soll es genügen, dem Kassierer zu sagen, man wolle mit Google bezahlen und die Initialen des eigenen Namens anzusagen. Das Kassenpersonal kann anschließend das Kundenprofil abrufen und Foto und Name überprüfen. So einfach war Geldausgeben noch nie. Ein Problem bleibt aber: Die Warteschlange. Die bereits vor einigen Monaten angekündigte App funktioniert über Bluetooth Low Energy, Wlan und die Standortdaten des Smartphones und ist ausdrücklich nicht an Android Pay gekoppelt. Zum Start sind u.a. McDonald’s, Papa John’s und einige andere lokale Händler dabei. Im Rahmen der Ankündigung hat Google auch ein paar interessante Zahlen zu Android Pay veröffentlicht: Demnach melden sich monatlich mehr als 2 Mio Neukunden für den im vergangenen Jahr gelaunchten Bezahldienst an. 1,5 Mio Geschäfte akzeptieren Android Tap and Pay bereits. Zahlen zu aktiven Nutzern, Transaktionsvolumen oder dazu, in wie vielen Geschäften tatsächlich schon auf diese Weise bezahlt wurde, nennt Google freilich nicht.
techcrunch.com

– Anzeige –
WebinarMaerz300x150Webinar: WIE APPS UNTER REALEN BEDINGUNGEN TESTEN? Der Referent Marvin Burman war jahrelang Produktmanager und weiß, wie man unter realen Bedingungen testet. Finden Sie am Dienstag, 8. März um 14h heraus wie und melden Sie sich jetzt an!


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare