FBI findet iPhone-Hacker, Bigpoint geht an Youzu, AZ Direct macht mit bei adsquare-Plattform.

von Markus Gärtner am 23.März 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Apple: Das FBI hat laut eigenen Aussagen jemanden gefunden, der das iPhone knacken kann, um das sich beide Parteien seit Wochen vor Gericht streiten. Bis zum 5. April versucht das FBI mit dem geheimen Helfer, alle Sperren zu ungehen. Bei einem Scheitern geht es vermutlich wieder vor Gericht.
faz.net, spiegel.de

Bigpoint geht für rund 80 Mio Euro an das chinesische Unternehmen Youzu. Vor 5 Jahren wurde der deutsche Spieleentwickler (Farmerama, DarkOrbit) allerdings noch mit rund 600 Mio Dollar bewertet, vermutlich haben die Hamburger den Anschluss ans mobile Geschäft verpasst.
newsslash.com, deutsche-startups.de

AZ Direct macht mit bei der Audience Management Platform des App-Werbe-Spezialist adsquare. Das Marketing-Unternehmen ist quasi eine Enkeltochter von Bertelsmann und liefert seine Targeting-Informationen für die Plattform, die von In-App-Mobile-Advertiser genutzt wird.
az-direct.com

Spotify schickt sein Werbeformat Billboard auch auf mobile Geräte. Die Anzeigen erscheinen auf dem Smartphone-Schirm, wenn ein Nutzer nach einer Pause zurückkehrt und versprechen so laut Spotify den Werbenden „100-prozentige Sichtbarkeit“.
adweek.com, mediapost.com

– Anzeige –
Melinda Albert - Mobile Usability SeminarDu bist Produktmanager, Konzepter, Entwickler oder Designer von mobilen Apps und willst die Usability Deiner Android- oder iOS-App verbessern? Dann besuche das mobilbranche.de-Seminar „Mobile Usability für Android und iOS“ am 23. und 24. Mai 2016 in Berlin. Usability-Expertin Melinda Albert zeigt die häufigsten Fehler bei der Konzeption einer App und gibt konkrete Verbesserungsvorschläge.
Melde Dich jetzt zum Frühbucherpreis an!

– M-NUMBER –

Mit 26,8 Mbit/s haben Nutzer in Großbritannien die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit bei Mobilfunkverbindungen, zeigt die jüngste Erhebung der Akamai-Studie „State of the Internet“.
stateoftheinternet.com

– M-QUOTE –

„Irgendwann wird auch der letzte Manager in der traditionellen Wirtschaft verstanden haben, dass Digitalisierung auch ihn betrifft. “

Frank Schmiechen, Chefredakteur des Online-Magazins gruenderszene.de, übt sanfte Kritik an der Innovationsfähigkeit deutscher Manager.
munich-startup.de

– M-TRENDS –

Apps: Jeder zweite Smartphone-Nutzer hat schon Mal Geld für eine App bezahlt, so eine repräsentative Bitkom-Umfrage. Rund ein Drittel der Nutzer hat dabei für die App an sich gelöhnt, 14 Prozent für In-App-Käufe und 12 Prozent für die werbefreie Nutzung.
bitkom-research.de

Mobile Marketing ist für viele Firmen noch zu undurchsichtig, meint Torsten Schwarz von Absolit, das eine Umfrage dazu durchgeführt hat. Nur ein Drittel der befragten Unternehmen erhöhen hier ihre Ausgaben, bei E-Mail- und Suchmaschinen-Marketing sind es rund die Hälfte.
haufe.de

Smartphone-Bildschirm: Nutzer mit einem mindestens 5 Zoll großen Display schauen bis zu 50 Prozent mehr Videos als solche mit einem kleineren Screen, so eine Umfrage des Marktforschers NPD. Insgesamt sehen rund 80 Prozent der US-amerikanischen Smartphone-Nutzer Videos auf ihrem Gerät.
mediapost.com

Twitter definiert jeden als Nutzer, der auch nur einen Tweet angeklickt hat, kritisiert Jens Schröder. So ist die am Montag veröffentlichte Nutzerzahl von 12 Mio in Deutschland „schwammig“ und gebe keinerlei Auskunft über die tatsächliche Popularität.
meedia.de

Standortbasiertes Marketing wird von deutschen Unternehmen beherrscht, so der erste “Global Location Trend Report” der Location Based Marketing Association (LBMA). Demnach nutzen bereits 84 Prozent der befragten Top-Vermarkter in Deutschland Location-based Marketing.
locationinsider.de

– M-FUN –

In die Presse: Ein finnischer YouTuber begeistert das Netz mit Gewalt: In seiner Hydraulik-Presse macht er Gegenstände platt, darunter u.a. Smartphones, eine Barbie und Papier.
spiegel.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare