Kontaktloses Bezahlen am POS: Vodafone will PayPal in den Laden bringen.

von Fritz Ramisch am 11.Februar 2016 in Apps, Mobile Payment, News

Vodafone startet Mobile Wallet in DeutschlandPayPal am POS: Nachdem Vodafone dem mobilen Bezahlen im Laden mit seiner eigenen Mobile-Payment-Lösung (noch) nicht zum Durchbruch verholfen hat, nimmt der Mobilfunker nun einen erneuten Anlauf und holt sich mit PayPal prominente Unterstützung ins Boot. Beide Unternehmen wollen PayPal als mobiles Zahlungsmittel im stationären Handel etablieren und dazu eine gemeinsame Bezahllösung an den Start bringen. Noch in diesem Jahr sollen Millionen PayPal-Nutzer in Europa mit dem Handy im Einzelhandel zahlen können, so der ambitionierte Plan. Vorerst soll sich das auf NFC-fähigen SIM-Karten basierende Angebot aber auf Android-Nutzer beschränken, da Apple sich in Sachen Near Field Communication (NFC) gegenüber Drittanwendern abschottet. Die eigene Vodafone Wallet soll allerdings nicht eingemottet werden, sondern ganz im Gegenteil zum Herzstück des Angebots werden. Künftig sollen Nutzer der Wallet neben Kredit- und Prepaidkarten auch ihr PayPal-Account darüber verwalten oder ein neues PayPal-Konto erstellen können. Vor allem in Deutschland, wo PayPal zu den beliebtesten Online-Bezahlverfahren gehört, könnte das neue Angebot ein Anreiz dafür sein, das erste Mal kontaktlos mit dem Handy im Laden zu bezahlen. In Deutschland sind immerhin schon 80.000 Kassenterminals mit einem NFC-Chip ausgestattet und so zumindest theoretisch für das kontaktlose Bezahlen gerüstet. Wann PayPal in der neuen Vodafone Wallet verfügbar ist, ist bisher noch unklar. Das IT-Finanzmagazin geht von einer Verfügbarkeit ab dem 3. Quartal in Deutschland und Großbritannien aus.
it-finanzmagazin.detamebay.com


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare