Apple erhöht Preise, Ströer weiter im Übernahmefieber, Samsung Pay auch fürs Online-Shopping.

von Fritz Ramisch am 04.Januar 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Apple macht seine ohnehin völlig überteuerten iPhones und iPads in Deutschland nun noch teuer. Grund für die Preiserhöhung zum Jahreswechsel ist offenbar die im Dezember 2015 zwischen Bitkom und der Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ) beschlossene Urheberrechtsabgabe für Mobilgeräte.
heise.de

Ströer übernimmt das digitale Werbegeschäft der Goldbach Group in Polen. Mit dem Verkauf des Anzeigennetzwerks mit mehr als 20 Mio Unique Usern zieht sich Goldbach ganz aus Osteuropa zurück. Ströer hingegen ist seit Monaten im Digital-Kaufrausch und hat zuletzt u.a. das mobile Werbenetzwerk KissMyAds übernommen.
goldbachgroup.com

Samsung Pay soll in den USA künftig nicht nur im stationären Handel, sondern auch in ausgewählten Online-Shops funtionieren. Um die Nutzung des kürzlich in Südkorea und den USA in Betrieb genommenen Zahlungsdienstes anzukurbeln, soll Samsung Pay künftig auch auf günstigeren Smartphone-Modellen funktionieren.
reuters.com

Azimo will mit einer Überweisungs-App vor allem Menschen mit Migrationshintergrund, die häufig Geld in die Heimat überweisen, für sich gewinnen. Das 2012 gegründete Londoner FinTech-Startup will nun auch in Deutschland auf Kundenfang gehen und etablierten Diensten wie Transferwise das Wasser abgraben.
it-finanzmagazin.de

WPP hat für seine Werbetöchter GroupM und Dentsu Aegis Network einen Datendeal mit Tencent (u.a. WeChat) vereinbart. Durch die Kooperation soll der Werbekonzern auf das bis zu 860 Mio aktive Nutzer umfassende Netzwerk des chinesischen Tech-Giganten zugreifen.
mediapost.com

Jolla, ein von ehemaligen Nokia-Mitarbeitern gegründeter Mobilgerätehersteller, hat für seine Kunden einen üblen Neujahrsgruß parat: Nur ein Teil der per Crowdfunding finanzierten Tablets sollen Anfang 2016 ausgeliefert werden, ein Teil der Vorbesteller geht wohl leer aus. Gleichzeitig wird das Projekt eingestampft, während das Betriebssystem Sailfish OS bestehen bleiben soll.
blog.jolla.com, heise.de

Samsung macht den Kühlschrank smart. Der südkoreanische Techkonzern will auf der Tech-Messe CES Kühlschränke mit entsprechenden Apps und riesigen Touchscreens vorstellen. Mit von der Partie sind auch Streaming-Dienste wie Pandora.
theverge.com

– Anzeige –
Seminar-Mobile-InnovationenSo entwickeln Sie mobile Innovationen, die sich durchsetzen und nicht vor sich hin dümpeln: Laurent Burdin verrät bei der 2. Auflage seines mobilbranche.de-Seminars “Mobile Innovationen und Explosionen” am 7. März 2016 in Berlin hilfreiche Best Practices für die Entwicklung von Innovationen für 2016 und 2017.
Sparen Sie jetzt 100 Euro und melden Sie sich zum Frühbucherpreis an!

– M-NUMBER –

2 Mrd der weltweit 3,2 Mrd Internetnutzer surfen laut IDC mobil. Die Zahl der weltweiten mobilen Internetnutzer soll bis 2020 jährlich um 2 Prozent steigen.
idc.com

– M-QUOTE –

„Ich wünsche mir weniger Buzzwords, stattdessen mehr echte Problemlöser.“

Mobile-Payment-Experte Maik Klotz hofft im neuen Jahr auf Taten statt Worte und rechnet mit der Einstellung der mobilen Bezahldienste von Telekom und Vodafone.
gruenderszene.de

– M-TRENDS –

Falsche App-Installs sind die nächste große Bedrohung für die App-Industrie, meint adjust-CTO Paul Müller in einem Gastbeitrag für Venturebeat. Zwar könne Klickbetrug nicht vollständig unterbunden werden, doch wenn sich alle Stakeholder zusammentun, könnten sie mit einer gemeinsamen Strategie den Schaden in Grenzen halten. Fraud-Prevention steht groß auf der Agenda von adjust, wie die Gründer kürzlich in einem mobilbranche.de-Interview ankündigten.
venturebeat.com

Sparkassen haben offenbar noch immer ein Sicherheitsproblem mit ihrem pushTAN-Verfahren zur Autorisierung mobiler Überweisungen. Sicherheitsforscher der Uni Erlangen haben nach einem ersten Hack im Oktober nun auch die aktuelle Version der Banking-App ausgehebelt.
heise.de

Smartphones werden immer seltener zum Telefonieren genutzt. Nur 60 Prozent der deutschen Smartphone-Nutzer führen regelmäßig Telefonate. Selbst Rentner texten immer öfter, statt anzurufen. Der Anteil der über 65-jährigen mit Smartphone stieg laut Deloitte gegenüber dem Vorjahr um 56 Prozent.
crn.de

Mobile Advertising: 2016 wird das Jahr, in dem Markenanbieter wieder die Hoheit über ihre Nutzerdaten zurückholen, prognostiziert AOL-Manager Seth Demsey. Agenturen müssten sich zunehmend mit der Rolle reiner Dienstleister begnügen, die mit der Datenanalyse und Auswertung nix mehr am Hut haben.
mobilemarketingwatch.com

E-Books sollen künftig wie gedruckte Bücher weiterverkauft werden können. Weil das bisher vertragsrechtlich nicht gestattet ist, kündigt die Landesregierung Nordrhein-Westfalen eine Initiative im Bundesrat zum Weiterkauf von E-Books an.
golem.de

Virtual Reality schließt die letzte Lücke der vernetzten Welt und könnte den Alltag völlig verändern – im Guten wie im Schlechten, beschreibt „Süddeutsche“-Redakteur Johannes Kuhn. Meetings oder sogar die physische Anwesenheitspflicht in der Schule könnten mit Hilfe der zum Teil noch unausgereiften Technik überflüssig werden.
sueddeutsche.de

Snapchat für digital Immigranten: Maya Kosoff von Business Insider erklärt in knackigen 63 Schritten, wie die Foto- und Video-App funktioniert.
businessinsider.de

– M-KLICKTIPP –

App-Overload den Kampf ansagen: Apples und Googles App-Stores sind Opfer ihres eigenen Erfolgs geworden, analysiert der auf Leaks spezialisierte US-Blogger Evan Blass. Weil das App-Angebot kontinuierlich wächst, geht die Übersicht und damit die Benutzerfreundlichkeit flöten. In Sachen App-Management könnten sich beide Unternehmen beim Amazon Appstore eine Scheibe abschneiden, so Blass.
venturebeat.com

– M-FUN –

Haushaltshilfe à la Facebook: Mark Zuckerberg hat sich für 2016 vorgenommen, weniger im Haushalt mitzuhelfen. Um seinen Vorsatz in die Tat umzusetzen, will er aber keine Haushaltshilfe engagieren, sondern einen intelligenten Roboter-Butler bauen, der sich trainieren lässt und von selbst das Licht ausknipst.
theverge.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare