Deutsche Telekom beerdigt T-Venture.

von Fritz Ramisch am 28.Oktober 2015 in Mobile Startups, Mobile Technology, News

Deutsche-Telekom-ZentraleNeuausrichtung: Die Deutsche Telekom beerdigt ihren Wagniskapitalgeber T-Ventures nun endgültig und organisiert die Startup-Finanzierung neu. Der Mobilfunkkonzern bündelt Investitionen in Technologie-, Medien- und Telekommunikations-Startups künftig unter dem Dach der neuen Geschäftseinheit Telekom Strategic Investments (DTSI), zu der auch der Investment-Fonds Telekom Innovation Pool (TIP) gehört. Die Gruppe soll insgesamt 360 Mio Euro Kapital verwalten. Die Marke T-Venture verschwindet nun zwar, das Portfolio der 1997 gegründeten Beteiligungsgesellschaft wird künftig aber weitergeführt und von DTSI verwaltet – Folgeinvestitionen inklusive. T-Ventures ist an zahlreichen Technologie-Unternehmen beteiligt, darunter sind AdTech-Firmen wie appnexus, App-Publisher wie Blinkist oder Gerätehersteller wie Jawbone. Im Herbst vergangenen Jahres hatte Telekom-Chef Timotheus Höttges angekündigt, die Beteiligungsgesellschaft T-Ventures samt Fonds “leise auslaufen zu lassen” und 2015 unter neuem Namen einen Neustart zu versuchen. Trotz großer Exits wie etwa 6Wunderkinder, kaufDA oder myTaxi hat T-Venture offenbar nicht genug Ertrag abgeworfen. Künftig will sich die Telekom wohl vor allem auf Startups aus dem Silicon Valley konzentrieren. „Aus unserer Sicht ist das Silicon Valley keine Region mehr, sondern eine Hochleistungsplattform. Mit DTSI werden wir Startups, die Zugang zu unserem strategischen Kapital wollen, ein agileres und konsistenteres Engagement-Modell anbieten“, so Vicente Vento, Chairman of the Supervisory Board, T-Venture.
telekom.com


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare