Accelerated Mobile Pages: Google kündigt Schnellspur fürs Mobile Web an.

von Fritz Ramisch am 08.Oktober 2015 in Mobile Media, Mobile Technology, News, Ökosysteme

accelerated mobile pages googleWorld Fast Web: Weil Inhalte und Werbung auf News-Seiten oft aufs Datenvolumen der Smartphone-Nutzer drücken, will Google jetzt eine Schnellspur für Medienangebote im Mobile Web einrichten. Der Suchmaschinenriese kündigt offiziell die sogenannten “Accelerated Mobile Pages” an. Die Technologie soll Webseiten auf dem Handy in Blitzgeschwindigkeit laden. Möglich wird das durch eine neue HTML-Version namens AMP HTML, die eine Komprimierung der abgerufenen Datenpakete und das Ausspielen der Inhalte direkt aus dem Google Webarchiv (Cache) ermöglichen soll. Bilder, Videos und Werbung sollen so vor allem auf dem Handy deutlich schneller laden. Eine Notwendigkeit, die das Surferlebnis im mobilen Internet attraktiver machen soll. Wie hoch die Ladezeiten großer News-Angebote auf dem Smartphone mitunter sind, haben Datenjournalisten kürzlich sowohl für die größten Medienangebote in den USA als auch für Deutschland gezeigt. Das Pilotprojekt ist Googles Antwort auf Facebooks “Instant Articles”. Im Unterschied zu “Instant Articles”, bei der ganze Medienartikel auf Facebook veröffentlicht und so schneller als auf der eigenen Webseite angezeigt werden, ist das Google-Projekt Open Source und die Werbeeinnahmen bleiben bei den Publishern. An dem Projekt sind neben Twitter, Pinterest und WordPress auch mehr als 30 Verlage beteiligt. In Deutschland machen FAZ.net und Zeit Online mit. Google versucht damit auch die mobile Webnutzung wieder attraktiver zu machen, da der Suchmaschinenriese auf die Apps – da geschlossene Systeme – meist keinen Einfluss hat. Weil dem US-Konzern durch die App-Nutzung für das eigene Geschäftsmodell wichtige Nutzerdaten verloren gehen, versucht das Unternehmen mit allen Mitteln die Nutzer wieder zurück ins offene Internet oder noch besser auf die eigenen Plattformen zu lotsen. Auch deshalb ist die Technologie Open Source. Der Code steht Entwicklern auf der Plattform Github zur freien Verfügung. Deutsche Smartphone-Nutzer müssen wohl noch ein Weilchen auf der rechten Spur tuckeln und sich gedulden, bis das Surfen auf der Überholspur auch in Deutschland verfügbar ist.
googleblog.blogspot.de, welt.de

– Anzeige –
Sevenval Web AcceleratorPrüfen Sie den Web Accelerator in der Praxis. Wir von Sevenval zeigen Ihnen anhand Ihrer Webseite, wie unsere Software-Lösung die Ladezeiten verkürzt, das Nutzererlebnis verbessert und den Umsatz steigert. Kontaktieren Sie uns über +49 (0) 221 84 630 0 oder hello@sevenval.com.
Hier finden Sie weitere Informationen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare