BMW, Nokia, WhatsApp.

von Fritz Ramisch am 23.Juli 2015 in Kurzmeldungen

– AD OF THE WEEK –

BMW wirbt auf der Apple Watch. Wir zeigen in unserer Rubrik „Ad of the Week“ regelmäßig spannende mobile Werbekampagnen. In dieser Woche stellen wir eine Kampagne von BMW vor, in deren Rahmen der 3er BMW auf der Apple Watch beworben wird. Die Kampagne wird auf der Apple-Watch-App von n-tv ausgespielt und ist eine der ersten Smartwatch des iPhone-Bauers.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Nokia will ins Geschäft mit der virtuellen Realität einsteigen. Recode zufolge will der finnische Konzern kommende Woche ein Virtual-Reality-Produkt auf den Markt bringen. Für Nokia ist dieser Bereich Neuland.
recode.net

WhatsApp bekommt neue Features. In der neuen Android-Version des Messengers können Nutzer künftig u.a. Nachrichten als ungelesen markieren, oder ihren Datenverbrauch bei Anrufen über WhatsApp regulieren. Außerdem können bestimmten Kontakten und Gruppen unterschiedliche Benachrichtigungen wie z.B. Töne zugeordnet werden.
giga.de

Apple hat eine neue Beta-Version seines iPhone-Betriebssystems veröffentlicht. Neben Fehlerbehebungen bringt sie unter anderem die Home-Sharing-Funktion zurück. Damit können Inhalte zwischen Mac und anderen Apple-Geräten gestreamt werden. Die Beta-Version ist erstmals nicht nur für Entwickler, sondern nach Anmeldung auch für Privatnutzer zum Download verfügbar.
techcrunch.com, beta.apple.commobilbranche.de (Hintergrund)

Apple bekommt Ärger mit den US-Wettbewerbsbehörden. Die Federal Trade Commission (FTC) hat dem US-Newsportal The Verge zufolge eine Untersuchung gegen Apples Umsatzbeteiligung bei In-App-Käufen eingeleitet. Die „App-Store-Steuer“ in Höhe von 30 Prozent könnte nach dem Start von Apple Music andere Musikstreamingdienste benachteiligen.
theverge.comheise.de

Ikea lotst per Smartphone durch die Filiale. Das schwedische Möbelhaus hat dafür seine standortbasierte App aktualisiert – allerdings in Kanada. Ziel ist es, Kunden einfacher zu den Produkten in der Filiale zu lotsen. Ikea stellt iOS- und Android-Nutzern der „Ikea Store“-App dafür Filialkarten zur Verfügung.
locationinsider.de

– Anzeige –
I'm connected where ever I amMobiles TV? Zweitfernseher zuhause? Bietet ab sofort TV Spielfilm live. Auf Android-, auf Apple-Geräten, am Rechner. Über 70 TV-Sender: immer, überall, mit journalistischem Programmführer. Erster Monat komplett kostenlos! Danach mehr als 50 Sender frei und Premium-Bereich incl. HD für 9,99 Euro. Monatlich kündbar. http://live.tvspielfilm.de

– M-PEOPLE –

Vodafone setzt Philipp Humm zum 1. Oktober 2015 vor die Tür. Humm ist CEO der Vodafone Group in Europa und Vorsitzender des Aufsichtsrats von Vodafone Deutschland. Einen Europachef wird es künftig nicht mehr geben, stattdessen sollen die Landeschefs direkt an die Konzernführung berichten – womöglich ein erstes Anzeichen für eine Fusion mit Liberty Global.
vodafone.com via golem.de

– M-NUMBER –

41 Prozent der Klicks auf bezahlte Suchanzeigen wurden in den USA im 2. Quartal über Mobilgeräte generiert, meldet das Beratungshaus Merkle / RKG. Smartphone-Klicks stiegen um 35 Prozent, Tablet-Klicks nur um 1 Prozent. 46 Prozent der Online-Suchanfragen sind mittlerweile mobil. Google liegt mit einem Marktanteil von 88,6 Prozent bei den mobilen Suchanfragen vorn.
rimmkaufman.com (kostenlos nach Anmeldung) via emarketer.com

– M-QUOTE –

„Wir dachten, die App wäre mehr eine Begleitapplikation zu unserer Webseite. Heute lernen 85 Prozent unserer Benutzer auf einem Smartphone oder Tablet.“

Duolingo-CEO Severin Hacker über den Start der mittlerweile millionenschweren Schweizer Sprachlern-App.
startwerk.ch

– M-TRENDS –

Google ist der eigentliche Endgegner der Taxi-Branche, analysiert Gründerszene-Autor Don Dahlmann. Der Netzriese hat sich bisher zwar weitgehend aus dem Geschäft mit der Personenbeförderung zurückgehalten, nutzt aber seine Beteiligung an dem Fahrdienst Uber, um die Taxi-Lobby zu schwächen.
gruenderszene.de

Mobiles Internet ist eine Zumutung und kann mit dem Tempo der Entwicklung nicht Schritt halten. Internetkonzerne wie Facebook, Apple oder Google versuchen das Mobile Web nun mit eigenen News-Apps zu umgehen und ihre eigenen geschlossenen Ökosysteme zu schaffen. Damit umgehen sie den Grundgedanken des freien Internets – eine beunruhigende Entwicklung, analysiert Daniel Kuhn in einem Beitrag auf netzpiloten.de.
netzpiloten.de

Mobile Werbung wächst im 1. Halbjahr in Deutschland zwar um 62 Prozent auf ein Umsatzvolumen von mehr als 120 Mio Euro, ist im Juni aber gegenüber dem Vormonat rückläufig. Stärkstes Werbemedium bleibt TV, meldet Marktforscher Nielsen.
new-business.de, absatzwirtschaft.de

Händler-Apps unterscheiden sich oft wenig von der mobilen Webseite, findet Stephan Lamprecht von etailment. Die Suche nach Händler-Apps mit konkretem Nutzen sei oft vergeblich. „Bevor mit Beacons schon wieder die sprichwörtliche nächste Sau durch das Retailer-Dorf getrieben wird, gäbe es bei den Apps noch jede Menge zu tun“, rät Lamprecht.
etailment.de

– M-QUOTE –

„Ich weiß nicht, ob wir eine Anwendung so bauen können, dass sie sich auf der Apple Watch gut anfühlt.“

Facebook-Manager Adam Mosseri erklärt gegenüber der „New York Times“, warum Facebook bisher keine eigene App für die Watch anbietet.
nytimes.com via stern.de

– M-FUN –

Koffein statt Trinkgeld: Kaffee ist die neue Währung im umkämpften Taxigeschäft. Fahrer des Uber-Konkurrenten Lyft brauchen sich um ihren nächsten Koffeinschock keine Sorgen machen. Fahrgäste können ihren Fahrern künftig per App einen Starbucks-Kaffee ausgeben – ein PR-Wachhaltemanöver quasi.
thenextweb.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 

 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare