Dior beamt Kunden mit eigener Virtual-Reality-Brille auf den Catwalk.

von Fritz Ramisch am 22.Juni 2015 in Geräte, News

Dior EyesMit den Augen eines Modezars: Das französische Modelabel Dior hat gemeinsam mit dem Technologie-Dienstleister DigitasLBi eine Virtual-Reality-Brille entwickelt, mit der Kunden einen dreidimensionalen, virtuellen Blick hinter die Kulissen der Reichen und Schönen werfen können. Ab Juni können sich Kunden in ausgewählten Läden mit der klobigen Brille zu einer Fashion Show beamen, die Luxusfummel aus dem Blickwinkel eines Modezars bewundern und den Models über ihre dürren Schultern schauen. Der Luxusmode-Hersteller bezirzt seine Kunden mit 3D-Sound und einer scharfen 2K-Auflösung und will ihnen mittels „Retailtainment“ das nötige Kleingeld für den Kauf echter Mode aus dem Kreuz leiern. Dior geht damit aber auch neue Wege in Sachen Digitalisierung im Handel. Virtual-Reality-Brillen haben als erweiterter Showroom und zur Steigerung des Einkaufserlebnisses im Einzelhandel durchaus Potenzial. Bislang sind die Brillen besonders bei Gamern beliebt. Doch die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig und gehen über Gaming weit hinaus. Auch in der Industrie, bei Architekten, Piloten, Ärzten, im Tourismus oder in der Logistik könnten Virtual-Reality-Brillen zum Einsatz kommen. Einer aktuellen Studie des Bitkom-Verbands zufolge können sich 14 Mio Deutsche die Nutzung einer solchen Brille vorstellen.

Dior und DigitasLBi rühmen sich selbst, die Brille innerhalb von drei Monaten entwickelt zu haben. Das folgende Werbevideo zeigt das Making of.

– Stellenanzeige –
bonial_com+++ Wanted: Android Developer (m/f) +++ Imagine you work with a high performance platform in a company that truly puts mobile first. In plaintext: Around 80% traffic via the mobile app and 8 million unique users per month in Germany! How does that feel? If you like the idea, apply now to come in tomorrow.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare