Samsung, Twitter, Billfront.

von Fritz Ramisch am 04.Februar 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Samsung will Apple Pay Konkurrenz machen. Der südkoreanische Smartphone-Bauer will offenbar schon im März das Galaxy S 6 vorstellen. Das neue Smartphone-Flaggschiff soll auch mit einem mobilen Bezahlsystem ausgestattet sein – und dabei ohne den Übertragungsstandard Near Field Communication auskommen.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Twitter zeigt künftig auch Werbung in externen Apps und auf Webseiten an. Viele Publisher binden einzelne Tweets oder sogar den eigenen Twitter-Stream auf ihren Seiten und Apps ein. Diese zusätzliche Reichweite will der Kurznachrichtendienst jetzt versilbern und auch dort u.a. Promoted Tweets anzeigen. Zu den ersten Partnern gehören die Magazin-App Flipboard und Yahoo Japan.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Hitfox startet im Rahmen seines FinTech-Inkubators Finleap ein weiteres Startup. Billfront verspricht App-Entwicklern und Publishern, Erlöse aus App-Stores und Affiliate Netzwerken früher auszuzahlen.
billfront.com, hitfoxgroup.com (Pressemitteilung)

Optimzely startet A/B-Testing für Android-Apps: Über die Plattform können Entwickler und Publisher verschiedene Versionen ihrer Apps noch vor Veröffentlichung von Nutzern testen lassen und Fehlerquellen identifizieren. Das 2010 gegründete Unternehmen hat sich auf das A/B-Testing für Websites und Apps spezialisiert und zuletzt 57 Mio Dollar Kapital eingesammelt.
optimizely.com

Google hat einige Apps aus dem Play Store entfernt, die mit Malware verseucht sind. Der Antivirus-Anbieter Avast hatte Schadsoftware in einigen Spiele-Apps entdeckt, die mehrere Millionen Downloads hatten. Zu den entfernten Apps gehören u.a. die Kartenspiel-App Durak, IQ Test und eine Geschichts-App.
blog.avast.comspiegel.de

Microsoft veröffentlicht eine Android-App, die den Sperrbildschirm ersetzen soll. Die kostenlose App Picturesque Lock Screen zeigt vor allem hauseigene Bing-Dienste auf dem Startbildschirm an.
thenextweb.com, play.google.com

– M-NUMBER –

Knapp 52 Prozent der weltweiten mobilen Werbeumsätze werden über Apple-Geräte erzielt, hat Opera Mediaworks in einer Studie hochgerechnet. Android kommt auf 41,2 Prozent – eine Steigerung um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Sachen mobiler Anzeigentraffic hat Android iOS aber mittlerweile überholt und kommt auf 63 Prozent der Zugriffe.
operamediaworks.comzdnet.de

– M-QUOTE –

„E-Plus findet bei uns nicht statt.“

Curved-Chefredakteur Felix Disselhoff wehrt sich gegen den Vorwurf der Schleichwerbung und will das von E-Plus finanzierte Online-Portal Curved als Content Marketing und nicht als Corporate-Publishing-Maßnahme verstanden wissen.
journalist.de

– M-TRENDS –

Double-Opt-In – also das bisher als rechtssicher geltende Mail-Verfahren zur Registrierung für Online-Dienste – könnte vor dem Aus stehen. Das Amtsgericht Berlin Pankow/Weißensee urteilte, dass die Bestätigungs-Mail, die Nutzer zur Registrierung erhalten, bereits als Werbung einzustufen ist.
internetworld.de

Deutsche Telekom erklärt, wie die ICEs der Deutschen Bahn bei Tempo 300 trotzdem Internetempfang gewährleisten wollen. Jeder Zug hat beispielsweise eine eigene IP-Adresse und Mobilfunk-Antennen.
teltarif.deblog.telekom.de

Big Data ist bei 73 Prozent der deutschen Unternehmen bereits in die strategischen Überlegungen integriert, geht aus einer Studie des IT-Unternehmens Automic hervor. Damit wird Big Data in Deutschland offenbar schneller umgesetzt als in den USA, wo erst 70 Prozent der Unternehmen eine Strategie entwickelt haben oder umsetzen.
contentmanager.de

Mobile Werbung ist in den USA schon etwas weiter als in Deutschland. 2015 sollen die mobilen Werbeumsätze auf 28,5 Mrd Dollar steigen. Echtzeitauswertungen, die Verknüpfung mit Geschäften und sogenanntes Geo-Targeting machen Smartphone-Werbung immer zielgerichteter.
internetworld.de

Mobile User aus den USA und Großbritannien verbringen fast ein Drittel der App-Nutzungszeit mit nur fünf Apps, wie eine Studie von Forrester Research zeigt. Die meiste Zeit geht demnach für Facebook und YouTube drauf.
marketingland.com

Apple hat in den 70er Jahren noch deutlich kleinere Brötchen gebacken als heutzutage. Damals hieß die Konkurrenz nicht Samsung, Google oder Microsoft, sondern Atari, Texas Instruments oder Commodore. Ein Businessplan von 1977 gibt Einblicke in die Anfänge des iPhone-Bauers.
archive.computerhistory.org (PDF) via ifun.de, gruenderszene.de

– Anzeige –
Seminar iBeacon mit Alexander OellingiBeacon als Win-win für Händler und Kunden – das ist für Alexander Oelling, CEO von Sensorberg, das entscheidende Ziel. Im Seminar „iBeacon – the new normal“ am 12. März 2015 in Berlin gibt Oelling einen Überblick über das Thema iBeacon, zeigt Chancen und Herausforderungen und gibt Tipps und strategische Tricks zum Kampagnen-ManagementBei Anmeldung bis 12. Februar sparen Sie 100 Euro!

– M-KLICKTIPP –

Wie die Zukunft mit Augmented Reality aussehen könnte, zeigt sueddeutsche.de in einer Klickstrecke. Filme mit Rundumblick, Navigationssysteme im Supermarkt und Hologramme im heimischen Wohnzimmer könnten schon bald Wirklichkeit sein.
sueddeutsche.de

– M-VIDEO –

iCar gesichtet: Ein Video zeigt angeblich ein selbstfahrendes Apple-Auto mit einer Kamera-Dachkonstruktion. Sie soll dafür gedacht sein, die Umgebung zu scannen. Apples Design-Maßstäbe erfüllt die Familienkutsche aber nicht.
youtube.com (1 min) via mobiflip.de

– M-FUN –

Bordell für die Hosentasche: Die Berliner Prostituierten-Vermittlung Peppr sucht einen Freier äh Käufer. Den Gründern Pia Poppenreiter und Florian Hackenberger wächst der PR-Trubel über den Kopf, Zukunftskonzepte fehlen. Es ist halt nicht einfach, so viele Damen unter eine App zu bringen.
gruenderszene.de, peppr.it

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare