Mobile Internetnutzung steigt: 54 Prozent der Deutschen surfen mobil.

von Fritz Ramisch am 02.Dezember 2014 in Marktforschung, News, Studien, Trends

Mobile Internetnutzung steigtDas Mobile Web ist für viele Deutsche mittlerweile zu einem alltäglichen Begleiter geworden. Mit der steigenden Verbreitung von Smartphones (58 Prozent der Deutschen) und Tablets (26 Prozent der Deutschen) ist auch die mobile Internetnutzung kontinuierlich gestiegen. Laut einer Umfrage der Initiative D21 gehen mittlerweile 54 Prozent der Deutschen mobil ins Netz. Im Vorjahr lag der Anteil der mobilen Internetnutzer noch bei 40 Prozent, 2012 waren nur 27 Prozent mobil. Während das Surfen auf dem Smartphone früher oft eine Geduldsprobe war, wird die mobile Nutzung durch die Zunahme schneller Mobilfunknetze immer komfortabler. Allein 23 Prozent der mobilen Internetuser sollen hierzulande schon auf eine schnelle LTE-Datenverbindung zurückgreifen. Das ist ein Anstieg von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dadurch verändert sich auch die Art der mobilen Internetnutzung. Am häufigsten werden zwar immer noch Messenger-Dienste wie WhatsApp, E-Mails, Nachrichten und soziale Netzwerke genutzt. 63 Prozent der Deutschen nutzen Informationsdienste mit Ortsbezug über stationäres Internet, 33 Prozent der Befragten nutzen Location-based Services wie z.B. Google Maps auch mobil. Doch immerhin 17 Prozent schauen sich auch regelmäßig Videos über ihr Mobilgerät an. Noch immer hat der Großteil der Mobilfunkkunden aber keinen Zugang zu schnellen Netzen. Das liegt neben zu hohen Preisen (37 Prozent) auch an mangelnder Kenntnis über LTE. Zwar müssen sich Smartphone-User nicht unbedingt mit LTE auskennen, um es zu nutzen, das Ergebnis deutet aber auf eine Kommunikationslücke zwischen Mobilfunkanbietern und Kunden hin. Denn immerhin 33 Prozent der Befragten ohne LTE haben die Vorteile des schnellen Internets noch nicht erkannt. Die mobile Internetnutzung dürfte sich allerdings mit steigender Verbreitung sogenannter Wearables und Smart-Home-Anwendungen weiter verändern. Immerhin 4 Prozent der Deutschen verfügen bereits über eine Smartwatch oder andere tragbare internetfähige Geräte.
iniatived21.de (gesamte Studie als PDF)

– Anzeige –
Weiterbildungsmaßnahme: Hochkarätige Dozenten wie Kristian Rabe, Alexander Oelling, Melinda Albert und Florian Gmeinwieser liefern in unseren Seminaren im Frühjahr 2015 in Berlin spannende Einblicke zu den Themen App Store Optimization, iBeacon, iOS vs. Android Usability und Mobile Marketing. Jetzt Frühbucherrabatt sichern!


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare