Mobile Marketing: Facebook führt Bandbreiten-basiertes Targeting ein.

von Julian Heck am 29.August 2014 in Mobile Advertising, Mobile Marketing, News, Social Media

Internetgeschwindigkeit Facebook TargetingEine Sache der Geschwindigkeit: Facebook kann Werbeanzeigen immer gezielter ausrichten. Jetzt führt das Unternehmen um Mark Zuckerberg ein Bandbreiten-basiertes Targeting ein. Anzeigen werden somit an die Internetgeschwindigkeit des Gerätes, mit dem der Nutzer im Web unterwegs ist, angepasst. Wer auf Facebook wirbt, der hat inzwischen viele Optionen, um seine Kampagne so genau wie möglich zu streuen. Neben Altersgruppen, Standorten, Betriebssystem, Gerätetyp oder Gerätemodell können Werbetreibende jetzt sogar entscheiden, welche Werbung den Nutzer bei verschiedenen Surfgeschwindigkeiten erreichen soll. Relevanz hat diese Targeting-Möglichkeit vor allem bei Nutzern, die mit mobilem Endgerät im Internet sind. Wer also beispielsweise nur mit einer 2G-Verbindung surft, dem würde dann etwa keine Video-Werbung, sondern ein Banner angezeigt werden. Langwierige Ladezeiten werden so verhindert. Einsatzfelder sind vor allem abgelegene Gegenden mit schlechtem Netz oder Entwicklungsländer. Dort engagiert sich Facebook derzeit verstärkt mit dem Projekt Internet.org. Dieses hat in Sambia sogar Gratis-Internet für bestimmte Webseiten eingeführt. Das neue Targeting-Tool von Facebook ist ab heute weltweit über das Ad-Create-Tool, den Power Editor und die Facebook-API verfügbar. Brendan Sullivan, Produkt-Marketing-Manager bei Facebook, hat in der Pressemeldung zu diesem neuen Feature garantiert, dass Daten der Nutzer selbstverständlich anonym bleiben. (Foto: Facebook)
facebook.com

– Anzeige –
Anzeige_appruptMeet apprupt @dmexco! Auch in diesem Jahr reisen wir wieder mit zahlreichen neuen Werbeformatenaktuellen Branchen-Insights und innovativen Targeting-Methoden nach Köln. Besuchen Sie uns in Halle 6 an Stand B038! Jetzt Termin vereinbaren!

Weitere spannende Meldungen von mobilbranche.de – dem kostenlosen, täglich erscheinenden B2B-Newsletter zum Mobile Business: Apple führt mit dem iPhone 6 offenbar mobilen Bezahldienst ein, Fraunhofer Institut IIS entwickelt Google-Glass-App, Sevenval endgültig verkauft. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare