Mobile Marketing: Apple öffnet seine Werbeplattform iAd für jedermann.

von Fritz Ramisch am 02.April 2014 in Apps, Mobile Advertising, Mobile Marketing, News

iAd-WorkbenchMasse statt Klasse: Apple öffnet iAds für jedermann. Ab sofort kann jeder, der eine Apple-ID besitzt, Werbung in iOS-Apps von Drittanbietern schalten. Bislang war diese Möglichkeit ausschließlich Nutzern mit kostenpflichtiger Entwickler-ID vorbehalten. Mit dem Kampagnen-Management-Tool iAd Workbench lassen sich mobile Kampagnen in Eigenregie gestalten. Neu ist auch, dass Werbung nicht mehr nur auf App-Promotion beschränkt ist, sondern auch Webseiten und iTunes-Inhalte beworben werden können. Auch Kurz-Videos mit einer Länge von bis zu 60 Sekunden können ab sofort in Anzeigen eingebunden und im Vollbildmodus auf dem iPhone und iPad ausgespielt werden. Kampagnen lassen sich sowohl nach Klicks als auch Reichweite abrechnen. Damit beerdigt der iPhone-Bauer seine Strategie der exklusiven Werbevermarktung. Das war bereits im Sommer letzten Jahres absehbar, als Apple das Selbstbucher-Tool iAd Workbench vorstellte. Über das Tool können Werbeanzeigen auf iPad und iPhone bereits ab 50 Dollar geschaltet werden. Ursprünglich wollte Apple nur große Marken mit einem Budget von 1 Mio Dollar über iAd werben lassen. Der Plan ist nun endgültig gescheitert.
techcrunch.com, mobilbranche.de (Hintergrund)

– Anzeige –
Banner M-Days 2014_Mobilbrance_300-150Die Mobile-Branche trifft sich in Frankfurt: Am 13. und 14. Mai 2014 auf der M-Days ‒ der Fachmesse mit Vortragsforen für das Mobile Business. Die Veranstaltung für mobile Kommunikations-, Vertriebs- und Consultinglösungen ist der größte Event rund um das mobile Internet mit dem Fokus auf den europäischen Markt. Seien Sie dabei: www.m-days.de

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: Splicky-Mitgründer Sven Ruppert fasst seine Eindrücke von der ad:tech in San Francisco zusammen, Bundesnetzagentur plant Versteigerung der Mobilfunkfrequenzen Ende des Jahres, Numbrs schließt großen Media-Deal mit SevenVentures ab. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare