Mobile Business im März: Die 10 meistgelesenen mobilbranche-Artikel im März.

von Fritz Ramisch am 01.April 2014 in News, Trends

1. Infografik: Mobile Trends 2014 – M-Payment, M-Commerce, BYOD, Wearables.

Mobile Trends 2014: Passend zum Thema des am Donnerstag, den 6. März, im Berliner BASE_camp stattfindenen 9. Mobilisten-Talks, haben wir eine Infografik zum Thema “Mobile Trends 2014″ von der CeBIT aufgetan. Dort wurden mehrere internationale Studien u.a. von comScore, Citrix oder eMarketer zusammengeschmissen und ein paar Superlativen und Trends rausgefischt. Demnach ist Europa mit einem 18-prozentigen Anteil an den weltweiten mobilen Transaktionen Pionier in Sachen Mobile Payment.
weiterlesen auf mobilbranche.de

2. Interview: Maike Strudthoff mahnt: „Es geht – auch beim Mobile Payment – nicht ums Bezahlen“

Mobile Payment „löst bislang keine echten Probleme des Nutzers, so manche Angebote verkomplizieren das Bezahlen sogar“ sagt Maike Strudthoff, Future Analyst und Consultant mit Spezialisierung auf Mobile Services Innovation. Wir haben Maike Strudthoff im Vorfeld der PAYMENT 2014 am 8. und 9. April in Frankfurt am Main interviewt. Strudthoff wird dort in einem Fachvortrag beleuchten, was Kunden wirklich von mobilen Bezahllösungen erwarten und welche Erfolgsfaktoren sich daraus für Mobile Payment ableiten lassen. Ihr Credo: „Es geht nicht ums Bezahlen!“
weiterlesen auf mobilbranche.de

3. Virtuelle Mall soll Einzelhandel retten: T-Systems stellt Einkaufs-App für Konzernmitarbeiter vor.

Shopping am Arbeitsplatz: T-Systems hat eine neue Einkaufs-App entwickelt. Mit Mall2Go testet der Bonner Konzern derzeit eine App, über die Lebensmittel bestellt und an den Arbeitsplatz geliefert werden können. Der Dienst soll ab Mai intern in der Bonner Firmenzentrale mit den eigenen Mitarbeitern erprobt werden.
weiterlesen auf mobilbranche.de

4. Interview: Achim Himmelreich hält iBeacon für einen potenziellen Gamechanger.

„iBeacons können tatsächlich den stationären Handel, so wie wir ihn kennen, umkrempeln. Denn durch iBeacons wird der stationäre Handel potenziell in die digitale Wertschöpfungskette integriert“, sagt Achim Himmelreich, Partner bei der Strategieberatung Mücke, Sturm & Company. Das Münchner Beratungshaus hat diverse Whitepaper zum Thema iBeacons veröffentlicht und zuletzt errechnet, dass ein mittelgroßes Kaufhaus bereits für 5.000 Euro mit Beacons ausgerüstet werden könnte.
weiterlesen auf mobilbranche.de

5. Infografik: 10 Tipps, wie man eine gute Mobile App entwickelt.

Die Zielgruppe kennen und nicht überfordern: So könnte man die Herausforderungen bei der App-Entwicklung zusammenfassen. Die britische App-Agentur Apadmi hat in einer Infografik 10 Tipps zusammengetragen, worauf es bei der Entwicklung mobiler Apps ankommt. Demnach geht dem Entwicklungsprozess einer App immer die Frage voraus, warum und zu welchem Zweck eine App entwickelt werden soll. Eine Webseite eins zu eins zu kopieren ist laut Apadmi nicht sinnvoll. Dafür gibt es schließlich responsive Webseiten.
weiterlesen auf mobilbranche.de

6. Ströer kauft deutsches WhatsApp für 50 Mio Euro.

Datensicherheit hat ihren Preis: 50 Millionen Euro blättert Medienunternehmer Dirk Ströer laut „Rheinischer Post“ für die App-Schmiede Hoccer hin. Das 2010 gegründete Startup ist ein Ableger der Agentur Art+Com und hat eine App entwickelt, über die Nutzer sicher miteinander kommunizieren können. Ströer glaubt daran, dass „die Nachfrage nach sicheren Messenger-Apps in Zukunft exponentiell steigen“ wird. Für die Mehrheit der Anteile (51 Prozent) bezahlt Ströer in bar und Medialeistungen.
weiterlesen auf mobilbranche.de

7. Interview: Maik Klotz will „Mobile Payment neu erfinden“ – in einem zweitägigen Workshop.

„Warum muss der Anwender am POS überlegen mit welcher Technologie oder App er denn nun bezahlen kann? Bei einer Kartenzahlung muss er das ja auch nicht“, bringt Maik Klotz das Problem des Mobile Payment hierzulande auf den Punkt. Durch die Fragmentierung im MPayment in Deutschland haben Nutzer oft die Qual der Wahl. Deshalb will der als größter Kritiker des M-Payment hierzulande bekannte Experte  in einem zweitägigen Workshop mit Experten und Nutzern „Mobile Payment neu erfinden“.
weiterlesen auf mobilbranche.de

8. 9. Mobilisten-Talk zum Thema „Mobile Trends 2014“ – von Beacon bis Wearables.

„Der Boom ist noch nicht vorbei. Auch beim iPhone 8 werden die Leute noch Schlange stehen“, antwortete Sevenval-CEO Jan Webering bei der 9. Ausgabe des Mobilisten-Talks im Berliner BASE_camp auf die Frage, ob die Ära Smartphone vorbei sei. Kurz nach dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona waren rund 150 Gäste gekommen, um der Panel-Diskussion zum Thema „Mobile Trends 2014“ zu lauschen. Neben Jan Webering diskutierten Dr. Florian Resatsch (Geschäftsführer von Ströer Mobile Media), Dr. Kai-Uwe Laag (Director Commercial bei der E-Plus Gruppe) und Laurent Burdin (Geschäftsführer von SinnerSchrader Mobile) über u.a. über Locations-based Services, Wearables, Beacons und andere Buzzword-Themen.
weiterlesen auf mobilbranche.de

9. Mobile-Marketing-Lösung für Kinobetreiber: Cinema Mobile startet CineApp.

An der Warteschlange vorbei: Die Cinema Mobile GmbH hat die CineApp entwickelt. Über die kostenlose iOS-App des 2013 gegründeten Berliner Startups können sich Nutzer über Kinos in ihrer Nähe, die entsprechenden Filmprogramme sowie über die Ticketpreise informieren sowie Film-Trailer ansehen. Im nächsten Schritt soll die App auch die mobile Reservierung, Buchung und Bezahlung der Kinotickets ermöglichen – sogar mit Bestpreisgarantie.
weiterlesen auf mobilbranche.de

10. Mobile Tracking: Google testet Desktop-to-Mobile-Retargeting.

Geräteübergreifende Customer-Journey: Google testet derzeit Desktop-to-Mobile Retargeting. Der US-Webriese testet derzeit eine Trackingtechnologie, die es ermöglichen soll Nutzer, die von Tablet- oder Smartphone-Werbung auf eine Desktop-Webseite weitergeleitet werden, nachzuverfolgen. Das ist bislang in dieser Form noch nicht möglich. Angesichts der zunehmenden Gerätefragmentierung ist der Wunsch, die Reise des Nutzers geräteübergreifend zu messen, nachvollziehbar.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare