E-Plus, Carlos Slim, plista.

von Fritz Ramisch am 25.April 2014 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

E-Plus hat im 1. Quartal 507.000 Neukunden gewonnen: Während der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal nur um 3,8 Prozent auf 779 Mio Euro stieg, wuchs der Gewinn um 14 Prozent auf 223 Mio Euro. Erstmals seit 6 Quartalen wuchs auch der Umsatz mit reinen Mobilfunkleistungen wieder.
wsj.deeplus-gruppe.de

Carlos Slim macht sich in Europa breit: Nachdem der mexikanische Mobilfunk-Mogul noch vor einem Jahr mit seinem Übernahme-Vorstoß bei der niederländischen E-Plus-Mutter KPN gescheitert war, übernimmt er jetzt die Mehrheitsanteile beim österreichischen Mobilfunker Telekom Austria. Zusammen mit der österreichischen Staatsholding ÖIAG hält der Milliardär künftig 55 Prozent der Anteile.
n-tv.de

plista erweitert sein Produktportfolio um Native- und Rich-Media-Ads. Während die drei nativen Werbeformate als redaktionelle Empfehlungen innerhalb des Leseflusses der Nutzer platziert werden, sollen die animierten Rich-Media-Formate FlyAds und RiseAds sofort ins Auge fallen. Die neuen Produktbezeichnungen gelten sowohl für den Online- als auch für den Mobile-Bereich.
pressebox.de

Amazon erwirtschaftet mickrigen Gewinn: Von den 19,74 Mrd Dollar Umsatz (+ 24 Prozent) blieben im 1. Quartal unterm Strich nur 108 Mio Dollar (+32 Prozent) als Gewinn übrig. Der Online-Marktplatz bleibt seiner Strategie, steigende Gewinne in den Ausbau der Logistik und Technologie sowie in Inhalte zu reinvestieren, treu. Bei Microsoft stiegen allein die Ausgaben in diesen Bereichen auf 1,99 Mrd Dollar (+ 44 Prozent). Das soll sich auch im kommenden Quartal nicht ändern. Bis zu 455 Mio Dollar Verlust plant Amazon ein.
nytimes.comhandelsblatt.com

Facebook hat das aus Finnland stammende Startup hinter der Fitness-Tracker-App Moves übernommen. Die App soll automatisch erkennen können, wie Nutzer sich fortbewegen – ob rennend, gehend oder per Fahrrad. Moves wurde bislang über 40 Mio Mal für iOS und Android heruntergeladen und soll eigenständig bleiben. Der Kaufpreis ist bislang unbekannt.
techcrunch.com

PayPal will offenbar ein mobiles Bezahlsystem für Wearables auf den Markt bringen: Derzeit testet der Bezahl-Anbieter die sogenannte Wearable Wallet in einem Café auf dem eigenen Campus. Für den Test nutzt PayPal Samsung-Devices wie etwa die Smartwatch Galaxy Gear. Neben der Bezahlung via Smartwatch sollen Nutzer auch Angebote oder Coupons erhalten. Die Wallet-Lösung soll auf Basis des Übertragungsstandards Bluetooth Low Energy und Beacons funktionieren.
locationinsider.de

– Anzeige –
MoPub_Bild für Anzeige mobilbranche_v2Auf der Konferenz der Akademie des Deutschen Buchhandels/E-Publishing Academy geben Branchenexperten Einblicke in die aktuellen Trends auf dem Mobile-Publishing-Markt und zeigen, welche Produktstrategien und Geschäftsmodelle sich daraus für Verlage und Medienunternehmen entwickeln lassen.
Weitere Infos und Anmeldung: www.buchakademie.de/konferenzen

– M-PEOPLE –

Vic Gundotra, zuletzt Chef von Google+, verlässt den US-Webriesen nach acht Jahren. Er war maßgeblich am Aufbau des sozialen Netzwerks und des App-Geschäfts verantwortlich. Ihn soll der bisherige Vice President of Engineering David Besbris ersetzen. +++ Claude Ritter (CPO) und Nikita Fahrenholz (CDO), beide Mitgründer der Liefer-Plattform Lieferheld, verlassen das Unternehmen, um sich ihrem neuen Projekt (Putzkraft-Vermittlung) zu widmen. Erst diese Woche hatte Lieferheld-Betreiber Delivery Hero eine Millionen-Finanzierung eingestrichen.
heise.de (Gundotra, Besbris), gruenderszene.de (Ritter, Fahrenholz)

– M-NUMBER –

Um 132 Prozent ist die Anzahl mobiler Real-Time-Bidding-Auktionen im 1. Quartal gestiegen. Die Anzahl der Bid Responses stieg laut Smaatos RTB Insights Report um 72 Prozent. Das Interesse an App-Inventar soll demnach um 73 Prozent gestiegen sein.
mediapost.com

– M-QUOTE –

„Mobile Payment kommt. So sicher wie das Amen in der Kirche. Und es wird eine massive Verschiebung der Marktmacht mit erheblichen Folgen für Handel und Banken nach sich ziehen.“

Mobile-Experte und mobilbranche.de-Kolumnist Key Pousttchi ist sicher, dass der „Kunde der Schlüssel zum Erfolg“ des Mobile Payments ist. Der ticke aber eben nun einmal anders als so mancher Marktteilnehmer glaube.
presseportal.de

– M-INFOGRAFIK –

Mobile-Payment-Boom ebbt ab: Der durchschnittliche Transaktionsumsatz im Einzelhandel und bei digitalen Gütern ist etwa in der Gaming-Branche im 1. Quartal im Vergleich zum Weihnachtsquartal um 1,6 Prozent gesunken. Das niederländische Payment-Anbieter Adyen führt das auf steigende In-App-Käufe und das traditionell stärkere Weihnachtsgeschäft zurück. Auch die Tablet-Transaktionen sind mit einem Minus von 2,9 Prozent leicht rückläufig. Immerhin: Allein im März sollen 20,2 Prozent aller Online-Bezahlvorgänge über das Mobile Web abgewickelt worden sein – ein Anstieg von 66 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.
weiterlesen auf mobilbranche.de 

– M-TRENDS –

Location-based Advertising soll weltweit bis 2018 ein Marktvolumen von 19,7 Mrd Dollar erreichen, schätzt Berg Insight. 2013 wurden mit standortbasierter Werbung rund 1,2 Mrd Dollar erwirtschaftet. Insgesamt soll der Anteil standortbasierter Werbung am Gesamtwerbemarkt dann 2 Prozent erreichen.
berginsight.com

Mobile-Video-Advertising: 44 Prozent der befragten Mobile User in den USA sind dazu bereit, sich mobile Videowerbung anzuschauen, um Premium-Inhalte kostenlos nutzen zu können. Einer Studie des Marktforschers Rhythm NewMedia zufolge sind aber immerhin 31,4 Prozent der Befragten nicht dazu bereit, Aufmerksamkeit gegen Gratis-Inhalte zu tauschen.
emarketer.com

App-Sucht soll weltweit 176 Mio Menschen betreffen: Laut des US-Marktforschers Flurry soll sich die Zahl der App-Süchtigen, die Apps über 60 Mal täglich öffnen, binnen eines Jahres von 80 Mio auf 176 Mio mehr als verdoppelt haben. Auch die Zahl der sogenannten Super-Nutzer ist um 55 Prozent gestiegen.
flurry.com

AOL will Facebook und Twitter in nichts nachstehen und führt App-Download-Ads ein. Am Donnerstag stellte der US-Konzern eine eigene Native-Mobile-Ad-Unit vor, die Werbetreibenden App-Werbung auf den eigenen und Partner-Webseiten wie Huffington Post und Techcrunch ermöglichen soll.
adweek.com, wsj.com, venturebeat.com

Appsfire hat ein Werbeformat namens Brichter-San gelauncht, welches während des Ladevorgangs neuer Inhalte innerhalb einer App automatisch Werbung anzeigt. Während Nutzer den E-Mail-Account oder die neuesten Facebook-Nachrichten laden kann es schon mal ein paar Sekunden dauern. Statt dem Lade-Icon, kann in dieser Zeit Werbung angezeigt werden.
techcrunch.comblog.appsfire.com

Bild.de und Magine starten den TV-Streaming-Dienst BildFernsehen. Der bietet durch den Kooperationspartner MagineTV kostenlosen Online-Zugriff auf über 70 Sender.
bild.dewelt.dedwdl.demagine.bild.de

Google-Mitgründer Larry Page wollte den Suchmaschinengiganten 1997 offenbar für schlappe 1,8 Mio Dollar verkaufen. Das geht aus einem ungewöhnlich texthaltigen und lesenswerten Porträt auf Business Insider hervor. Darin soll die unbeschriebene Geschichte des Internet-Entrepreneurs erzählt werden.
businessinsider.com

– M-QUOTE –

„Google Glass ist eine Waffe zur Verletzung von Persönlichkeitsrechten.“

Thilo Weichert, Datenschutzbeauftragter aus Schleswig-Holstein, ist kein Freund der Google-Datenbrille. Er warnte im ARD-Magazin „Kontraste“ vor den Folgen.
heise.de

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: Datum, Ort: 5. bis 6. Mai, Berlin: Next’14 (20 Prozent Rabatt mit folgendem Anmeldecode SWAFF6KM6M2), 6. Mai, Berlin: Heureka! Conference, 6. bis 8. Mai, Berlin: Connecting Healthcare IT conhIT, 6. bis 8. Mai, Berlin: re:publica, 7. bis 8. Mai, Berlin: tools Expo + Konferenz, 8. Mai, Berlin: 10. Mobilisten-Talk: Location-based Services / Mobile Retail, 9. Mai, München: Plattform Info Days – Einblick in die Microsoft-Plattform
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Scheich-Alarm: Die Fan-Zahlen der ZDF-Facebook-Fanpage sind in den letzten Stunden drastisch gestiegen. Der plötzliche Anstieg ist nicht etwa auf gebührenfinanzierten Fan-Kauf oder gar die Qualität des TV-Programms zurückzuführen. Grund ist eine missverständliche Äußerung zur Übertragung der WM-Spiele.
focus.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare