Blau Mobilfunk, Cellular, niiu.

von Fritz Ramisch am 03.April 2014 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Blau Mobilfunk will nicht mehr länger nur als Online-Marke wahrgenommen werden. Deshalb streicht Blau.de die „de“-Endung und firmiert ab sofort unter Blau Mobilfunk. „Die Leuten sollen wissen, dass sie unsere Produkte in über 30.000 Verkaufsstellen bekommen“, erklärt Blau Mobilfunk-Geschäftsführer Matthias Engelke gegenüber mobilbranche.de die neue Strategie. Trotz Fokus auf den stationären Handel wird es aber auch in Zukunft keine eigenen Shops geben. Neben neuer Marke stellt sich der Hamburger Mobilfunkdiscounter auch tariflich neu auf.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Niiu bekommt Finanzierung im „hohen sechsstelligen Bereich“ und launcht neue Version seiner Nachrichten-App: Neben Alt-Investoren haben auch Manager des Startups selbst Anteile erworben. Das 2013 gegründete Startup hat eine iPad-App entwickelt, über die Nachrichten aus verschiedenen Quellen wie „Welt“, „NZZ“ und „Manager Magazin“ gebündelt und zu einer personalisierten Zeitung zusammengestellt werden. Die App wurde u.a. um einen persönlichen Pressespiegel erweitert. Nutzer können ab sofort Nachrichtenquellen nach selbst festgelegten Themenressorts durchsuchen.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Cellular und ECE weiten Shopping-App „Love to Shop“ landesweit aus: Nach erfolgreicher Beta-Testphase soll die App jetzt zunächst auf 10, bis Ende des Jahres sogar auf 20 deutsche Einkaufszentren ausgeweitet werden. Über die App können Nutzer Bonuspunkte sammeln und sich Angebote teilnehmender Einkaufszentren aufs Handy schicken lassen.
locationinsider.de

Windows will Smartphone- und Tabletherstellern Windows kostenlos zur Verfügung stellen, kündigte der US-Webriese auf der Entwicklerkonferenz Build an. Die neueste Version des mobilen Betriebssystems Windows Phone 8.1 verfügt u.a. über den Sprachassistenten Cortana. Zudem will Microsoft sein Ökosystem enger miteinander verschmelzen: Entwickler sollen künftig ihre Apps für Smartphone, Tablet und PC mit Windows anpassen, aber nur als eine Universal-App im Store veröffentlichen können.
heise.de, mobiflip.detechcrunch.comrecode.netwsj.com

Amazon hat die Streaming-Box FireTV vorgestellt: Über die Set-Top-Box können nicht nur Videos geshaut, sondern auch Games gezockt werden. Mit dem Vorstoß baut Amazon das eigene Hardware-Geschäft aus und tritt auch in direkte Konkurrenz zu Apple TV und Google Chromecast. Die Erfolgsaussichten werden aufgrund einfacher Bedienung und guter Kontrollmöglichkeiten über Filme und Spiele besonders bei Familien als gut eingeschätzt.
spiegel.de

Intel will 100 Mio Dollar in die Entwicklung von Wearables investieren: Dazu hat der Chip-Hersteller einen Fonds für neue Smart-Home- und Wearable-Lösungen aufgesetzt, der in China investiert werden soll.
recode.net

– Anzeige –
ASO-Seminar-BielauApp-Downloads können durch App Store Optimization (ASO) um bis zu 20 % gesteigert werden! Experte Stefan Bielau zeigt Ihnen wie. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für das mobilbranche.de-Seminar App Store Optimization & Mobile SEO am 22. Mai 2014 in Berlin zum 100 Euro günstigerenFrühbucherpreis!

– M-NUMBER –

Knapp 60 Prozent der befragten Unternehmen aus dem Banken-, Dienstleistungs- und B2C-Sektor und nur rund die Hälfte aller Industrieunternehmen verfolgen eine Mobile-Enterprise-Strategie. Laut der Studie „Mobile Enterprise Review“ von Lünendonk und Steria Mummert ist in den meisten Fällen Mobile-Enterprise als Teil der IT-Strategie definiert. Nur allzu oft wird Mobile Enterprise auf BYOD reduziert.
steria.com, computerwoche.de

– M-QUOTE –

„Mobile Werbung hat hohes Störpotenzial.“

Adblock-Plus-Chef Till Faida hält mobile Werbung, die Fehlklicks („Wurstfinger-Effekt“) bewusst forciert um die Klickrate hochzutreiben, für ein „ernsthaftes Problem“ für die Branche – von dem Werbeblocker freilich profitieren.
internetworld.de

– M-TRENDS –

Data Analytics – also die systematische Analyse der Kundendaten – bietet Mobilfunkunternehmen die Möglichkeit sich ein schärferes Bild im Hinblick auf Kundenwünsche, -eigenschaften und -verhalten zu machen. Der Einsatz aktueller Analysemethoden ermöglicht ein intelligenteres Cross- und Upselling sowie ein zielgenaues Mobile Advertising, so der aktuelle Datability-Report „Data Analytics nach Maß“ von Deloitte und dem Fraunhofer Institut IAIS.
iais.fraunhofer.de

Mobiler Suchmarkt soll bis 2018 weltweit ein Umsatzvolumen von 16,8 Mrd Dollar erreichen, prognostiziert Juniper Research in seinem neuen Report „Mobile Search & Discovery: Market Prospects 2014-2018“. Der größte Wachstumsmarkt ist demnach China und der Ferne Osten, vor Nordamerika und Europa. Hardware-Hersteller werden durch die Verbesserung der eigenen Assistenzdienste (etwa Siri) maßgeblich zu einem höheren Suchvolumen beitragen, so die Einschätzung der Marktforscher.
mobile-marketer.com, juniperresearch.com (kostenpflichtiger Download)

Big Data wird nur von 30 Prozent der befragten Industrieunternehmen umgesetzt. Laut einer Studie des Beratungsunternehmens PwC spielt Big Data zwar lediglich für 8 Prozent der Unternehmen überhaupt keine Rolle, doch nur rund ein Drittel der Unternehmen, die Big Data in Zukunft verstärkt einsetzen wollen, wissen wie.
pwc.de

Enterprise Mobility: Zwar nutzen laut einer Studie des ERP-Anbieters IFS 29 Prozent der befragten Führungskräfte vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellte Mobilgeräte, doch nur 5 Prozent können darüber ihre Business-Daten abrufen. 9 Prozent der Befragten nutzen sogar ausschließlich ihre privaten Mobilgeräte.
ifsworld.com via ibusiness.de

Mobile Enterprise: Die kostenlose Messenger-App Cotap positioniert sich als „WhatsApp für den Arbeitsplatz“ und hat jetzt neue kostenpflichtige Funktionen vorgestellt. App-Nutzer können für 5 bzw. 10 Dollar im Monat Kunden zu ihrer Kontaktliste sowie Mobile Alerts hinzufügen und bekommen bessere Administrationsfunktionen und Support.
techcrunch.com

– M-QUOTE –

„Die gute Nachricht ist: Europa ist für die Industrie 4.0-Revolution besser vorbereitet, als viele denken.“

Roland Berger-Stratege Max Blanchet glaubt, dass der Einzug des Internets der Dinge in der Fabrik eine vierte industrielle Revolution einläutet.
rolandberger.de

– M-KLICKTIPP –

Mobile Commerce: Dot Source zeigt in einem kostenloses Whitepaper wie Mobile Usability und Conversion funktionieren.
ecommerce-vision.de

– M-FUN –

Hilfe von oben: Das Startup Mobalo nutzt für seinen Mobile-Marketing-Dienst Raumfahrt-Technologie. Statt VCs und Business-Angel wird das Münchner Unternehmen von einem etwas ungewöhnlichen Investor mit Kapital ausgestattet: 60.000 Euro hat die europäische Weltraumorganisation ESA kürzlich überwiesen.
gruenderszene.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare