9. Mobilisten-Talk zum Thema „Mobile Trends 2014“ – von Beacon bis Wearables.

von Fritz Ramisch am 07.März 2014 in Events, Mobilisten-Talk, News, Ökosysteme, Trends

„Der Boom ist noch nicht vorbei. Auch beim iPhone 8 werden die Leute noch Schlange stehen“, antwortete Sevenval-CEO Jan Webering bei der 9. Ausgabe des Mobilisten-Talks im Berliner BASE_camp gestern Abend auf die Frage, ob die Ära Smartphone vorbei sei. Kurz nach dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona waren rund 150 Gäste gekommen, um der Panel-Diskussion zum Thema „Mobile Trends 2014“ zu lauschen und sich über Beacons, Location-based Services, Wearables, Connected Cars, Mobile Advertising und andere vielerorts verwendeten Buzzwords und vermeintlichen Trends auszutauschen. Mit dabei auf dem Panel waren neben Jan Webering auch Dr. Florian Resatsch (Geschäftsführer von Ströer Mobile Media), Dr. Kai-Uwe Laag (Director Commercial bei der E-Plus Gruppe) und Laurent Burdin (Geschäftsführer von SinnerSchrader Mobile).

Mobilisten-Talk_01

Vor der Panel-Diskussion gab Mobile-Design-Expertin Melinda Albert mit ihrem Impulsvortrag “5 iOS-Design-Trends” einen Vorgeschmack auf ihr mobilbranche.de-Seminar „Optimierung von Usability, Konzeption, Design für iOS- und Android-Apps“ am 14.04.2014 in Berlin. Ihr Fazit lässt sich auch gut auf’s Mobile Business allgemein übertragen: „Keep it simple, manchmal ist weniger mehr.“

Mobilisten-Talk_14

Dieses Motto lässt sich nur bedingt auf den Mobile World Congress übertragen, der mittlerweile mehr durch pompöse Partys als echte technologische Innovationen von sich Reden macht. Selbst die teils skurrilsten dort ausgestellten Wearables konnten die Diskutanten nicht so richtig vom Hocker reißen. Zwar sei der „MWC die Spielwiese für Erwachsene“ und „Science-Fiction getrieben“, doch wer brauche heutzutage schon Google Glass. Dennoch soll die Branche „so viel Schwachsinn, wie nur eben möglich entwickeln“, irgendwann komme schon etwas „Sinnvolles bei rum“ und „Google Glass sei für die kommende Generation dann wahrscheinlich völlig normal“, resümierte Jan Webering. Auf die Frage von Moderator Florian Treiß, ob Zahnbürsten mit Internet denn überhaupt Sinn machen würden, antwortete Florian Resatsch mit funkelnden Vermarkteraugen: „Für Vermarkter wäre es toll.“ Laurent Burdin, der sich den MWC-Besuch dieses Jahr schenkte, monierte, dass „der Großteil der Produkte nicht aus Europa“ komme und stellte fest: „Der größte Trend zur Zeit sind Individual-Applikationen. Es ist Schluss mit Standard-Apps. Wir müssen aufhören in Standards zu denken.“

Neben Wearables trauen die Speaker auch der auf der Übertragungstechnik Bluetooth-Low-Energy basierenden Beacon-Technologie die Rolle eines Gamechangers zu. Jan Webering, selbst beteiligt an dem Berliner Wagniskapitalgeber Berlin Technologie Holding, hat erst kürzlich in den iBeacon-Anbieter Sensorberg investiert und stellte fest: „Selbst China kommt nicht hinterher die Dinger zusammenzulöten. Alle wollen’s, doch nur die Wenigsten wissen genau wofür. Das macht unsere Branche aus.“ Auch für Laurent Burdin hat iBeacon großes Potenzial. Wenn schon nicht zur Rettung des Einzelhandels, dann doch zumindest um „Marketing neu zu denken“. Auch Kai-Uwe Laag könnte sich Beacons im BASE_camp bestens vorstellen. Der Laden sei gerade so prädestiniert dafür.

Durch standortbasiertes Marketing und Werbung, etwa durch Beacons, kämen dann auch Kurznachrichten wieder in Mode, so Burdin. „Die Branche braucht dann gute Texter. Es gibt keine Branche, die so schlecht textet, wie die mobile Branche.“ Auch die Gefahr als Kunde durch Beacon zugespammt zu werden sei real. „Man darf nicht von jedem Gullideckel eine Push-Nachricht bekommen“, sagte Jan Webering.

Zum Ende des Panels mussten die Speaker dann noch einmal Farbe bekennen. Gefragt nach dem Trend schlechthin dieses Jahr antworteten Kai-Uwe Laag, Laurent Burdin, Florian Resatsch und Jan Webering der Reihe nach:  „Wearables“, „mehr Herz und Kreativität“, „Wearables“ und „Location“.

Am Ende gab’s wie immer Getränke und Currywurst. Beim anschließenden Networking konnte bei einem Bier die ein oder andere Kontroverse vertieft werden. Ein großes Dankeschön gilt unseren Sponsoren E-Plus, kaufDA und BASE_camp sowie Adesso Mobile Solutions, Milennial Media, adjust (adeven), M-Days und Cashcloud.

Weitere Fotos vom 9. Mobilisten-Talk finden Sie in unser Facebook-Fotogalerie und auf der des BASE_camps.

Für die Durchführung der folgenden Mobilisten-Talks freuen wir uns jederzeit über Sponsoren. Alle Infos zu Sponsoren-Paketen und einen Ausblick auf künftige Termine und Themen finden Sie in folgender PDF-Datei: Sponsoring der Mobilisten-Talks.

Fotos by Gregor Teggatz.

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare