Lovoo, Yapital, Soundcloud.

von Fritz Ramisch am 27.Januar 2014 in Kurzmeldungen

– SPONSORED POST –

App-Promotion auf LOVOO: „Vor allem 3 Komponenten machen erfolgreiche App-Promotion aus. Die Gründe für Top-Platzierungen unserer Werbekunden in den Mobile-Charts sind eine große Reichweite, Zielgruppen genaue Targeting-Optionen und attraktive App-Werbepakete für jeden Kundengeschmack“, so Tobias Börner, CMO & Co-Founder von LOVOO. Die Mobile Dating-App LOVOO ist mit über 7,3 Millionen Nutzern Deutschlands Social Discovery Network Nummer 1.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Yapital bei Baur und I’m walking verfügbar: Die kontaktlose Bezahllösung ist ab sofort auch beim Online-Mode-Shop von Baur und dem Schuh-Webshop von I’m walking verfügbar. Kunden können ihre Waren zu Hause am Rechner per Login, aber auch unterwegs via Tablet oder Smartphone durch das Scannen eines QR-Codes zahlen.
prnewswire.com, finanzen.net

mbrace launcht neue Kennenlern-App: Über die Social-Discovery-App müssen Nutzer, bevor sie miteinander in Kontakt treten können, sich gegenseitig Aufgaben stellen und u.a. mit Fotos beantworten. Die App macht das Kennenlernen somit zum Spiel.
presseportal.de

Soundcloud bekommt Millionenfinanzierung: Die Berliner Musikplattform, auf der sich Nutzer austauschen und Musik hören können, hat, wie erst jetzt bekannt wurde, bereits Ende 2013 mehr als 60 Mio Euro von Institutional Venture Partners und der Chernin Group eingenommen. Damit wird das Startup mit rund 700 Mio Euro bewertet und will u.a. Lizenzverträge mit Plattenfirmen schließen und zum „Youtube für Audio“ werden.
wsj.demorgenpost.degruenderszene.derecode.net

NDR plant „Sesamstraßen“-App: Mit der Anwendung zur TV-Sendung soll das mobile Angebot verbessert werden. „Das Konzept beinhaltet z. B. interaktive Lernspiele, die Hörverständnis oder räumliches Denken bei Kindern fördern“, sagt die Vorsitzende des NDR-Rundfunkrates Ute Schildt. Insgesamt soll ein medienübergreifendes Programmangebot für Jugendliche von ARD und ZDF geschaffen werden.
digitalfernsehen.de

King, Entwickler des Spiele-Klassikers Candy Crush Saga, hat im Jahr 2012 einen Gewinn in Höhe von 5,6 Mio erwirtschaftet. Ein Jahr zuvor stand noch ein Verlust von 209.000 Euro unterm Strich. King steht derzeit unter Verdacht, Spiele anderer Entwickler, u.a. das mittlerweile wieder entfernte Spiel „Pac Avoid“, kopiert zu haben.
theguardian.com, newsslash.com

Samsung mit Gewinneinbußen: Trotz eines 6-prozentigen Umsatzwachstums auf 40,1 Milliarden Euro, erwirtschafteten die Südkoreaner im 4. Quartal 2013 zum ersten Mal weniger Gewinn. Unterm Strich verdient Samsung mit 5,6 Milliarden Euro 18 Prozent weniger als im Vorjahr. Derweil hat Samsung mit Google ein Patentabkommen unterzeichnet, in dem sie sich in den nächsten 10 Jahren die gegenseitige Patentnutzung gestatten.
handelsblatt.com (Quartalszahlen), n-tv.de

Google holt sich künstliche Intelligenz ins Haus: Die kostet mindestens 400 Mio Dollar und soll in Form der Mitarbeiter des Londoner Startups DeepMind den Webriesen verstärken. Die rund 50 Mitarbeiter des Unternehmens entwickeln u.a. Lernsysteme für Simulationen, E-Commerce und Spiele.
recode.netspiegel.deft.comwsj.com

– M-PEOPLE –

Dirk Fiebig wird neuer Vice President Operations & Technology beim Realtime-Advertising-Spezialisten Spree 7.
ibusiness.de, adzine.de

– M-NUMBER –

40 Prozent aller Klicks auf Product Listing Ads (PLA) werden im Dezember dieses Jahres auf Smartphones erfolgen, prognostiziert Marin Softwares in ihrer neuen Studie „The State of Google Shopping – Mobile Shoppers & Record PLA Spend Drive Success for Retailers“. Die Kosten für bebilderte Produktanzeigen stiegen innerhalb eines Jahres um 141 Prozent.
marinsoftware.com (kostenlos nach Anmeldung)

– M-QUOTE –

„Es bedeutet eine massive Wettbewerbsverzerrung, wenn die Netze von Telefónica und E-Plus einfach zusammengelegt würden, ohne dass etwas abgegeben wird.“

Vodafones Regulierungschef Stephan Korehnke befürchtet durch die Fusion von O2 und E-Plus die Entstehung eines Kartells auf dem deutschen Mobilfunkmarkt.
focus.de

– M-TRENDS –

MyTaxi liefert ab Februar bundesweit bei Media Markt oder Saturn gekaufte Waren zum Kunden. Das Pilotprojekt in Hamburg sei positiv verlaufen und soll noch in diesem Jahr international ausgerollt werden, kündigte MyTaxi-Chef Sven Külper gegenüber der „Wirtschaftswoche“ an.
wiwo.delocationinsider.de

Google will Händlern die Kunden direkt in den Laden bringen: Der US-Konzern könnte auf Online-Werbeanzeigen potenzielle Kunden mit werbefinanzierten und zum Teil sogar kostenlosen Taxi-Fahrten zum Ladengeschäft locken. Das geht zumindest aus einem neuen Patent hervor. Dadurch soll vor allem das lokale Werbegeschäft angekurbelt werden.
theverge.com

Apple will Gerüchten zufolge ein iPhone mit einem größeren Display entwickeln. Das hätte auch für App-Entwickler Folgen.
mashable.com

LTE-Nutzung verteilte sich im 4. Quartal 2013 auf 195 Mio LTE-Verträge weltweit, so GSMA Intelligence. In Europa setzt sich LTE nur schleppend durch und macht lediglich 12 Prozent der weltweiten LTE-Verträge aus. Während in Deutschland mit 5,1 Mio Nutzern an der Spitze liegt, holen Frankreich (4,3 Mio) und Großbritannien (4 Mio) auf.
wsj.de

Vorinstallierte Apps müssen in Südkorea neuerdings auf Smartphones so eingestellt werden, dass sie im Nachhinein vom Nutzer gelöscht werden können. Von der neuen Regelung ausgenommen sind unverzichtbare Anwendungen wie beispielsweise die Wlan-Verbindung.
zdnet.de

– M-QUOTE –

„NFC ist so weit weg davon, ‘heiß und sexy’ zu sein, wie es nur sein könnte: Es ist als Thema schon eine Weile unterwegs, die Anwendungsbeispiele verändern sich nicht und trotz des Rummels hat es bisher versagt, diesen in die Praxis umzusetzen.“

Für IDC-Analystin Rosalind Craven hat NFC an Innovationskraft eingebüßt. Bluetooth-basierten Übertragungsstandards gehört demnach die Zukunft.
macwelt.de

– M-FUN –

QR-Codes vs. Internetzensur: In China sind Geldscheine im Umlauf, die einen QR-Code enthalten, der auf eine Software verlinkt, die die Firewall der chinesischen Regierung außer Kraft setzt. Urheber ist wahrscheinlich die verbotene Sekte Falun Gong.
mashable.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare