Spotify, Telekom, 50Hours.

von Fritz Ramisch am 09.Dezember 2013 in Kurzmeldungen

+++ Schon angemeldet? mobilbranche.de-Seminar Mobile Marketing für Profis mit Florian Gmeinwieser am 13. März 2014 in Berlin. +++

– M-BUSINESS –

Spotify will offenbar auch auf Mobilgeräten gratis streamen. Der Musik-Streaming-Dienst will als Reaktion auf den Launch des Streaming-Dienstes von Google sein Bezahlmodell aufweichen. Spotify will jetzt auch mobilen Nutzer eine begrenzte Anzahl von Songs kostenlos und werbefinanziert streamen lassen.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Deutsche Telekom will Mobilfunk abhörsicher machen: Der Konzern will bis Ende des Jahres alle Basisstationen des GSM-Netzes mit dem Verschlüsselungsalgorithmus A5/3 aufrüsten. Bei den anderen deutschen Mobilfunkern, allen voran Vodafone, dauert die Einführung des Verschlüsselungsstandards wohl noch bis 2015.
wiwo.de

Tab Ticketbroker muss sich mit der Vermietung von Coworking-Arbeitsplätzen über Wasser halten: Das Berliner Startup, Macher der Last-Minute-Ticket-App 50Hours, muss aufgrund einer geplatzten Finanzierung und schwierigen Marktbedingungen die Hälfte seiner Mitarbeiter – vor allem Entwickler – vor die Tür setzen, um Kosten zu sparen.
gruenderszene.de

Blackberry will Business-Enterprise-Solutions um Cloud-Dienste und weitere Geräte erweitern. „Wir wollen alle Geräte in Unternehmen verwalten“, so die Kampfansage von Blackberry-Manager Jeff Holleran. Samsung arbeitet unterdessen auf Hochtouren an der Optimierung seiner bisher noch fehlerhaften Unternehmenslösung Knox und will langfristig von Blackberrys Misere profitieren.
cio.dewsj.de (Samsung)

Apple nimmt iBeacon in Apple Stores in Betrieb: Der Techkonzern will in seinen 254 US-Filialen Sender installieren, die via Bluetooth Low Energy (BLE) Kunden nach Betreten des Ladens über die Apple-Store-App Produktvorschläge, Sonderangebote und Push-Nachrichten zum Status einer Geräte-Reparatur schicken soll.
ap.org via zdnet.de, mobilbranche.de (Hintergrund)

Google bastelt laut Mitarbeiterinfos an einer eigenen Set-Top-Box namens Nexus TV und will diese bereits im kommenden Jahr auf den Markt bringen. Über die auf Android basierende Plattform sollen Nutzer u.a. Filme von Youtube oder Netflix auf den Fernseher streamen und über eine Touchpad-Fernbedieung steuern können.
theinformation.com

– Anzeige –
lococonnect-300x150Wie kann der Laden um die Ecke gegen den mächtigen Internethandel punkten? Antworten bietet Local Commerce. Denn immer mehr Händler setzen auf Location-Based Services, um dem Shopping via Mausklick die Stirn zu bieten. Erfahren Sie dazu mehr bei der LoCo Connect 2014 am 28. Januar in Amsterdam. Bei Anmeldung via Eventbrite bis zum 12. Dezember mit dem Code „Locationinsider“ erhalten Sie 20 Prozent Rabatt.

– M-PEOPLE –

Marcello Maggioni wird neuer Marketing-Geschäftsführer bei Vodafone, berichtet die „Rheinische Post“. Maggioni war seit 2008 Vertriebs- und Marketingchef bei Sky Deutschland.
rp-online.de

– M-NUMBER –

150 Mio Nutzer binnen eines Jahres hat Shazam hinzugewonnen. Insgesamt kommt der Musikerkennungs-Dienst auf 400 Mio Nutzer weltweit. Meistgesuchter Song in Deutschland: Avicii mit „Wake me Up“.
blog.wiwo.de

– M-QUOTE –

„Unser Ziel ist, dass innerhalb von 24 Monaten 100.000 Firmen und Vereine mithilfe von Chayns eine eigene App auf den Markt bringen.“

Tobias Groten von Tobit Software will mit seinem Baukasten, der Facebook-Fanseiten in mobile Apps verwandelt, den Weltmarkt erobern.
„Wirtschaftswoche“, S. 62-64, tobit.com/chayns

– M-TRENDS –

Apps werden besonders häufig ohne Genehmigung in Unternehmen eingesetzt, so eine Studie von McAfee. Demnach sollen 80 Prozent aller Angestellten ungenehmigte Apps im Job benutzen – besonders häufig sind es die Mitarbeiter der IT-Abteiluingen selbst. Demnach werden besonders Microsoft Office 365 (9 Prozent), Zoho (8 Prozent), LinkedIn und Facebook (7 Prozent) ohne Genehmigung eingesetzt.
mcafee.com

Mobile Games leicht rückläufig: Im 3. Quartal sind die Downloads im Apple App Store und Google Play leicht zurückgegangen. Während Google die Einnahmen steigern konnte, verliert Apple im Vergleich zum zweiten Quartal leicht. Der Anteil der Mobile Games am Gesamtmarkt beträgt knapp 40 Prozent. Die beliebtesten Games waren Clash of Clans (iOS) und Puzzle & Dragons (Android), so die Analyse von App Annie.
appanie.com (PDF-Datei)

App Stores „reiner Wucher“: Apple und Google verlangen für Apps, E-Books und Musik eine Umsatzbeteiligung in Höhe von 30 Prozent – viel zu viel, meint Martin Weigert. Beide Plattformen nutzen ihre Markstellung auf Kosten der App-Entwickler, Verlage und Künstler und sind mittlerweile gierige Gatekeeper, so Weigert.
netzwertig.com

Rewe hat still und heimlich Yapital in seinen Filialen eingeführt und rechnet mit einem „niedrigen einstelligen Prozentsatz“ mobiler Zahlungen. So still, dass der Großteil des Kassenpersonals offenbar noch nichts von seinem Glück weiß.
derhandel.de

Windows Phone ist ungeachtet der jüngsten Erfolgsmeldungen gescheitert, meint Peter F. Mayer, denn der steigene Marktanteil in Europa ist auf Billig-Modelle zurückzuführen. Selbst das High-End-Smarphone Lumia 1020 sei meilenweit davon entfernt in die Top 10 aufzusteigen. Auch der Mangel an Apps bleibt ein wesentlicher Grund, sich gegen Windows Phone zu entscheiden.
telekom-presse.at

– Anzeige –
avatar-mobilbrancheFrühbucheraktion 2014: Entscheiden Sie sich bis 31. Dezember 2013 für Werbeschaltungen bei mobilbranche.de oder ein Sponsoring unserer Plattform im kommenden Jahr – und Sie erhalten einen Frühbucherrabatt von 10 bis 15 Prozent. Alle Infos dazu in folgender PDF-Datei:
Frühbucheraktion 2014 von mobilbranche.de

– M-LESETIPP –

Smartphones sind keineswegs die modernen Sklaventreiber, schreibt Holm Friebe auf welt.de. Er plädoyiert für die digitale Entspannung und die Versöhnung mit Mobilgeräten.
welt.de

– M-VIDEO –

Motorola-CEO Dennis Woodside spricht im Interview über Wearable Devices wie Google Glass oder die Smartwatch und deren Probleme bei der technischen Umsetzung sowie über mögliche Tablets von Motorola.
youtube.com (39 Minuten)

– M-FUN –

Sanfte Landung: Wenn das Smartphone herunterfällt – und das tut es zuweilen oft – ist meist ein gebrochenes Display die Quittung für die Unachtsamkeit. Spiderman-App wird dieses Phänomen gern scherzhaft genannt. Ein Smartphone-Airbag des Automobilherstellers Honda könnte Abhilfe schaffen.
gizmodo.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare