Smartwatch bekommt App Store: Pebble bringt Ordnung ins Chaos.

von Fritz Ramisch am 19.Dezember 2013 in Apps, Enterprise Mobility, Mobile Startups, News

pebble-appstore-devicesFokus auf Apps: Pebble, der US-Smartwatch-Hersteller, will im Frühjahr 2014 seine iOS- und Android-App um einen eigenen App Store für Software Developer erweitern. In sechs verschiedenen Kategorien können Entwickler Apps einstellen: In der Kategorie „Daily“ können u.a. News- und Wetter-Anwendungen, unter „Remotes“ Fernsteuerungs-Apps, unter „Tools & Utilities“ hilfreiche Apps, wie etwa Taschenrechner, und unter „Watchfaces“ neue Designoberflächen eingestellt werden. Darüber hinaus stehen App-Entwicklern die Kategorien „Games“ „Notifications“ und „Sports & Fitness“ zur Verfügung. Zunächst sollen ausschließlich kostenlose Apps verfügbar sein – In-App-Käufe sind aber nicht ausgeschlossen. App-Entwickler können seit gestern Apps einreichen, die auf dem aktuellen Pebble SDK 2.0 basieren. Das US-Startup hatte die smarte Armbanduhr über den Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanziert und im Juli in den US-Handel gebracht. Anfangs hatte Pebble mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen, die nun aber behoben sein sollen. Einen Wettbewerbsvorteil hat der Smartwatch-Hersteller durch den vergleichsweise günstigen Preis von 149,99 Dollar. Nun soll ein ausgewogener App Store als weiteres Kaufargument hinzukommen.
developer.getpebble.comtechcrunch.com, theverge.com, mashable.com

– Anzeige –
300x150_MotivAPrivat bleibt privat. Mit DocWallet wichtige Dokumente, Briefe und Fotos auch unterwegs immer dabei haben und absolut sicher zwischen allen Geräten verschlüsselt synchronisieren. Jetzt für iPhone oder iPad herunterladen und ausprobieren!

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: Deutsche Telekom plant offenbar “erheblichen Personalabbau”, UppTalk startet cloudbasierte globale Kommunikations-App, BahnSharing startet Mitfahrzentrale für Bahn-Fahrer. >>

 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare