Mobile Verlagslandschaft, iBeacon, Nokia.

von Fritz Ramisch am 04.Dezember 2013 in Kurzmeldungen

+++ Schon angemeldet? mobilbranche.de-Seminar “Optimierung von Usability, Konzeption, Design für iOS und Android Apps” mit Melinda Albert am 14. April 2014 in Berlin. +++

– M-ANALYSE –

Deutsche Verlage bieten 7 von 10 Apps in den Top-10-Rankings der aktivsten App-Publisher an. Insgesamt haben 14 Verlage 757 Apps in deutschen App-Stores am Start, so eine Testhub-Studie. Im Durchschnitt werden die Verlags-Apps aber 0,2 Sterne niedriger bewertet als der Rest der Apps – das liegt v.a. am App-Design, der Auffindbarkeit im App Store und der Usability.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Apples iBeacon wird 2014 erstmals zaghaft auch im deutschen Einzelhandel getestet und soll Kunden ein personalisiertes Shopping-Erlebnis bieten, schätzt Rakuten in seinen E-Commerce-Trends 2014. Insgesamt soll auch der Grad der Personalisierung steigen und Content-Shopping Entertainment, Infotainment und Shopping verschmelzen lassen.
pressebox.de

Nokia hat in Großbritannien ein Verkaufsverbot für das HTC One Mini erwirkt. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft muss HTC sein Smartphone wegen der verbauten Mikrochips, die Nokia-Patente verletzen, aus den Läden nehmen. Wahrscheinlich ist, dass Nokia auch gegen das Smartphone-Flaggschiff HTC One vorgeht. Unfreiwillig verriet der Richter bei der Urteilsbegründung den Veröffentlichungstermin des neuen HTC-Modells.
bloomberg.com

InMobi partnert mit dem chinesischen Gaming-Anbieter CocoaChina: Die Partnerschaft umfasst auch CocoaChinas Mutterunternehmen, Chukong Technologies, den führenden Publisher von Mobile Games mit der größten iOS Entwickler-Community.
mobilemarketingmagazine.com

Spotify muss knapp 70 Prozent aller Einnahmen für Lizenzgebühren an die Musikindustrie weiterreichen. Allein 2013 wurden 500 Mio Dollar an Lizenzgebühren als Durchlaufposten abgeführt.
spotifyartists.comnews.cnet.com

Facebook will Qualität statt Katzencontent: Im Newsfeed sollen zukünftig mehr qualitativ hochwertige Nachrichten statt überflüssige Meldungen  auftauchen. Das soziale Netzwerk will den Algorithmus entsprechend ändern und die bereits im Zuge mehrere Updates angekündigte personalisierte Zeitung verstärkt umsetzen.
newsroom.fb.com

Applebee’s ersetzt Kellner durch Tablets: Die US-Restaurantkette hat 100.000 Tablets für seine 1.800 Restaurants angeschafft und will Kunden darüber bestellen, spielen und bezahlen lassen. Bis Ende 2014 sollen die „E La carte Presto“-Geräte, die von Intel-Chips angetrieben werden, in den Restaurantalltag integriert werden.
locationinsider.de

Blackberry Messenger abschalten, lautet die Forderung von Kanadas obersten Informationswächtern. Demnach sollen kanadische Beamte darauf verzichten den Dienst zu nutzen, weil viele Behörden darüber gesendete Nachrichten nicht extern speichern, diese dort aber monatlich gelöscht werden und eine Nachverfolgung damit unmöglich ist. 98.000 Blackberry sind in Kanadas Behörden im Einsatz.
sueddeutsche.de

– Anzeige –
lococonnect-300x150Wie kann der Laden um die Ecke gegen den mächtigen Internethandel punkten? Antworten bietet Local Commerce. Denn immer mehr Händler setzen auf Location-Based Services, um dem Shopping via Mausklick die Stirn zu bieten. Erfahren Sie dazu mehr bei der LoCo Connect 2014 am 28. Januar in Amsterdam. Bei Anmeldung via Eventbrite bis zum 12. Dezember mit dem Code „Locationinsider“ erhalten Sie 20 Prozent Rabatt.

– M-PEOPLE –

Emily White wird COO bei Snapchat. White war zuvor bei Facebook verantwortlich für die Werbung bei Instagram.
allthingsd.com

– M-NUMBER –

Nur 1,1 Prozent der Android-Geräte laufen derzeit mit der neuesten Android-Version 4.4. KitKat. Der Anteil der Mobilgeräte, die mit Jelly Bean laufen, hat sich auf 55 Prozent erhöht. Das geht aus einer offiziellen Statistik zur Android-Verteilung hervor.
developer-android.com via golem.de

– M-QUOTE –

„Die Berichte über unseren Tod sind stark übertrieben.“

Blackberry-CEO John Chen versichert seinen Kunden erneut in einem offenen Brief, dass das „Zu-verkaufen-Schild“ entfernt wurde und die Millioneninvestition von Fairfax ein Vertrauensvotum darstellen.
blackberry.com via zdnet.de

– M-TRENDS –

Mobile Advertising legt besonders auf Tablets zu, wie der RTB-Trend-Report von Adform zeigt. Während Adform insgesamt einen Anstieg der Impressions von 43 Prozent verzeichnet, sind insbesondere Tablets mit einer Steigerung von 103 Prozent die Wachstumstreiber. Vor allem am Wochenende ist die Wahrscheinlichkeit, dass User auf Werbe-Anzeigen klicken, 17 Prozent höher, CTRs gegen 14 Uhr am höchsten.
adform.com (kostenlos nach Anmeldung)

Mobiles Bezahlen im Ladengeschäft spielt in den USA noch eine vergleichsweise geringe Rolle. Während laut Adobe 18,3 Prozent der E-Commerce-Umsätze an Thanksgiving und Black Friday in den USA über Mobilgeräte erwirtschaftet wurden, bezahlen nur 5 Prozent der US-Smartphone-Besitzer, die auch an Mobile Payment interessiert sind, im Laden mobil, so eine Forrester-Studie.
enhancedonlinenews.com (Adobe), mediapost.com (Forrester)

Mobile-Payment-Markt wird sich ausdünnen, schätzt „iBusiness“ und prognostiziert, welche Lösungen 2014 überleben werden und welche nicht: Insellösungen wie die von Valuephone (u.a. Netto, Edeka) haben es demnach einfacher als NFC-Sticker oder Couponing-MPayment-Lösungen. Letztere böten gegenüber der EC-Karte nur geringe Mehrwerte.
ibusiness.de

Mobile Commerce: In den USA besuchen in der Vorweihnachtszeit bis zu 40 Prozent mehr Nutzer Onlineshops über Mobilgeräte, so eine IBM-Studie. Fast 20 Prozent der E-Commerce-Umsätze werden demnach über Tablets erwirtschaft.
ibm.com

Mobile Marketing wird von gut einem Drittel der von ExactTarget befragten US-Marketer regelmäßig eingesetzt. Hauptziel ist es, den Vertrieb und die Markenbekanntheit zu erhöhen. Apps werden hauptsächlich via E-Mail und die eigene Webseite (65 Prozent) promotet, beide Maßnahmen als erfolgreich bewertet (59 bzw. 55 Prozent). Social Media (70 Prozent) gilt als wichtigster Marketing-Kanal.
exacttarget.com (kostenlos nach Anmeldung), ecommerce-news-magazin.de

Mobile CTRs: Können Vermarkter und Herausgeber Mobile Click-through Rates (CTR) vertrauen? Diese Frage stellt Manny Puentes von LinkSmart. Er weist auf eine Studie des Pew Research Centers hin, wonach 12 Prozent der Smartphonenutzer auf eine mobile Werbeanzeige klicken. Puentes gibt Tipps, um die Quote zu verbessern: Große Anzeigen vermeiden und nicht nahe der Navigation platzieren.
mobilecommercedaily.com

– Anzeige –
avatar-mobilbrancheFrühbucheraktion 2014: Entscheiden Sie sich bis 31. Dezember 2013 für Werbeschaltungen bei mobilbranche.de oder ein Sponsoring unserer Plattform im kommenden Jahr – und Sie erhalten einen Frühbucherrabatt von 10 bis 15 Prozent. Alle Infos dazu in folgender PDF-Datei:
Frühbucheraktion 2014 von mobilbranche.de

– M-QUOTE –

„Jeder wird uns kopieren.“

Yota-Boss Vlad Martynov gibt sich zum Europa-Verkaufsstart des YotaPhone, eines russischen Smartphones mit zwei Displays, siegessicher. Im nächsten Jahr soll das Handy bereits in 20 Ländern verkauft werden.
diepresse.com

– M-FUN –

Smartphones mit Seife den Mund auswaschen: Wenn „Geeks“ künftig via Android-Smartphone ihrer Freundin mitteilen wollen, dass sie mit ihr gern „Liebe machen“ wollen und dazu noch „Kondome“ kaufen gehen müssen, könnte das zu einem schwierigen Unterfangen werden. Androids Tipphilfe ignoriert 1.400 englische Begriffe, darunter einige Schlüpfrigkeiten, aber auch harmlose Begriffe wie die eben genannten.
spiegel.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare