Interview mit Hitfox-Gründer Jan Beckers: „Kein eigenständiges Mobile-Advertising-Network geplant.“

von Fritz Ramisch am 11.Dezember 2013 in Interviews, Mobile Advertising, Mobile Startups, News

Jan Beckers Hitfox expandiert und will 2014 drei neue Startups vorstellen„Applift wird weiterhin ausschließlich auf Games, ad2games auf Online-Games fokussiert bleiben“, sagt Hitfox-Gründer Jan Beckers gegenüber mobilbranche.de. Beckers plant zwar derzeit kein eigenständiges Mobile-Advertising-Netzwerk will Hitfox mit drei neuen Startups aber weiter in Richtung Mobile-Advertising ausrichten. Der Inkubator mit Fokus auf Mobile- und Online-Game-Advertising will Anfang 2014 drei neue Startups vorstellen. Die neuen Unternehmen sollen aus den Bereichen Mobile Advertising und Big Data kommen – neues Terrain für den auf Games spezialisierten Inkubator. „Wir leveragen eigentlich nur die bisherigen Erfahrungen und Technologien, die wir in anderen Märkten mit Applift, ad2games und GameFinder ohnehin schon aufgebaut haben“, sagt Hitfox-Gründer und -CEO Jan Beckers gegenüber mobilbranche.de.

mobilbranche.de: Hitfox will drei neue Unternehmen an den Start bringen und sich zukünftig nicht mehr nur auf Games sondern auch verstärkt auf die Trendthemen Mobile Advertising und Big Data fokussieren. Was steckt dahinter?

Jan Beckers: Wir haben mit unseren Startups bereits interessante Erfahrungen im Bereich Mobile Advertising, Online Advertising und in diesem Zusammenhang auch mit Big Data gemacht. Genau in diesen Bereichen bewegen wir uns jetzt auch mit den neuen Startups und leveragen eigentlich nur die bisherigen Erfahrungen und die Technologie, die wir in anderen Märkten schon aufgebaut haben. Im Games-Markt sind wir der Vorreiter in Sachen Mobile-Performance-Advertising. Die neuen Themen und Startups sind für uns eine konsequente Weiterentwicklung des bisherigen Portfolios.

mobilbranche.de: Handelt es sich bei den neuen Startups um eigene Gründungen oder Zukäufe?

Jan Beckers: Dazu können wir im Augenblick noch nichts Genaues sagen. Nur soviel: Es sind sicherlich eigene Gründungen dabei, Akquisitionen sind aber nicht ausgeschlossen.

mobilbranche.de: Warum spannen sie uns Journalisten so auf die Folter und geben nicht gleich alle Infos zu den neuen Startups bekannt? Was soll diese Heimlichtuerei eigentlich?

Jan Beckers: Die Startups befinden sich teilweise eben noch im Stealth-Mode. Wir wollen noch im Verborgenen an den Startups arbeiten und weiter entwickeln, damit wir letzen Endes mit gut aufgestellten Startups und nicht nur mit einer Gründungsidee an den Start gehen. Wir wollen uns von den Wettbewerbern auch nicht zu früh in die Karten gucken lassen. Im ersten Quartal 2014 folgen dann die konkreten Infos zu den einzelnen Startups.

mobilbranche.de: Plant Hitfox den Aufbau eines vollwertigen Advertising-Netzwerks?

Jan Beckers: Das will ich jetzt nicht kommentieren. Nur soviel: Applift wird weiterhin ausschließlich auf Games, ad2games auf Online-Games fokussiert bleiben. Auf jeden Fall wird ein spannendes Mobile-Advertising-Startup dabei.

mobilbranche.de: Welche Bereiche sind über die Themen Mobile Advertising und Big Data für weitere Hitfox-Startups interessant, wo könnte Hitfox in der Zukunft

Jan Beckers: Genau so wie wir uns in der Vergangenheit konsequent auf Games fokussiert haben, werden wir uns 2014 und wahrscheinlich auch im Jahr 2015 auf die Themen Mobile Advertising und Big Data beschränken und konsequent die neuen Startups vorantreiben.

mobilbranche.de: Vielen Dank für das Interview.

Weitere spannende Interviews zum Mobile Business:

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare