Airfy will kostenloses Internet, Mobile Commerce und Payment zusammenbringen.

von Fritz Ramisch am 02.Dezember 2013 in Apps, Location Based Services, Mobile Startups, News

AirfyEierlegende Wollmilchsau im schicken Design: Airfy will einen Wlan-Router auf den Markt bringen, der einfaches, sicheres und kostenloses mobiles Surfen ermöglichen soll. Gepaart mit Zusatzservices wie Mobile Payment und Bluetooth-Low-Energy-Beacons könnte der stationäre Handel revolutioniert werden. Das Münchner Startup um die Gründer Steffen und Mona Siewert plant einen kostenlosen, werbefinanzierten und öffentlich zugänglichen Wlan-Hotspot und wirbt derzeit für finanzielle Unterstützung auf der Crwodfunding-Plattform Indiegogo. Insgesamt 100.000 Euro sollen eingenommen werden. Das Geschäftsmodell könnte einfacher nicht sein:  Nutzer können aus ihrem Breitbandanschluss ein Hotspot machen, airfy-Nutzer sich von überall in das Wlan einwählen. Nach einem 10-sekündigen Werbespot können Nutzer überall dort, wo es airfy gibt, mobil im Internet surfen. Nutzer müssen nicht zwingend selbst einen rund 100 Euro teuren Wlan-Router besitzen um Teil der airfy-Community zu werden und das Internet zu nutzen. Das Beste: airfy übernimmt auch die Störerhaftung.

Über eine App soll zudem das Bezahlen per Smartphone möglich sein. Über eine weitere App können Nutzer Informationen über Öffnungszeiten und Sonderangebote von stationären Händlern, die der airfy-Community angeschlossen sind abrufen. Mittels Bluetooth Low Energy-Beacons könnten Kunden beim Window-Shopping außerhalb der regulären Geschäftszeiten entdeckte Artikel speichern, den Preis abrufen und mobil kaufen. Ein Verkaufsargument könnte vor allem die Optik und die Haptik sein, denn während herkömmliche Wlan-Router sich oft an Hässlichkeit überbieten, kommt die airfy-Lösung als schicke Designer-Leuchte daher. Die besteht aus 50 LED-Leuchten, die mit dem Nutzer kommunizieren und bei Neuigkeiten aufleuchten.
indiegogo.com, pressebox.de, airfy.com

– Anzeige –
bam_mobilbranche_1013Q4 ENDSPURT: bam! ist die Manufaktur für mobile Interaktion aus Düsseldorf. Mobile Apps, Web und Advertising sind unsere Spezialgebiete – jetzt beraten und schulen lassen: www.bam-interactive.de oder 0211 82 80 79 0 – mehr als 500 erfolgreiche mobile Projekte seit 2008 sprechen für sich.

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: Telekom will Drosseltarife nicht mehr Flatrate nennen, Deutsche Bahn weitet mobiles Bezahlsystem “Touch & Travel”, Mercedes Benz pimpt S-Klasse auf. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare