Ouya, Tele Columbus, Apple.

von Fritz Ramisch am 18.November 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Ouya startet in Deutschland: Die crowdfinanzierte und vom deutschen Unternehmen Flashpoint entwickelte Spiele- und Entertainment-Konsole ist ab sofort im deutschen Handel für 119,99 Euro verfügbar. Rund 500 Spiele stehen zum Start des Android-basierten Systems zur Auswahl. Das ursprünglich auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter anvisierte Finanzierungsziel von 950.000 Dollar wurde um das Zehnfache übertroffen.
computerbild.de

Tele Columbus will Kabel-Konkurrenten Primacom kaufen: Der mit zwei Mio Kunden drittgrößte deutsche  Kabelanbieter will den kleineren Konkurrenten Primacom kaufen und „in den kommenden drei Jahren 300 Mio Euro in den Netzausbau investieren“, so Tele-Columbus-Chef Ronny Verhelst. Ein Kaufpreis wurde bisher nicht genannt. Primacom soll etwa 400 Mio Euro wert sein, die „Kriegskasse“ von Tele Columbus „gut gefüllt“ sein. Mit Gegenwind durch das Kartellamt ist nicht zu rechnen, meinen Experten.
focus.dedigitalfernsehen.de

Apple übernimmt PrimeSense: Medienberichten zufolge soll das israelische Tech-Unternehmen 345 Mio Dollar gekostet haben. PrimeSense hat u.a. Technologien wie die Kinect-Bewegungssensoren für die Xbox 360 entwickelt und war seit Längerem als Apple-Übernahmekandidat im Gespräch.
engadget.com

Samsung soll an einem Smartphone mit dreiseitigem Display arbeiten: Der südkoreanische Elektronikriese werkelt laut Bloomberg derzeit an einem Smartphone mit drei voneinander getrennt steuerbaren Displays. Demnach sollen die Displays über die Ecken und Kanten hinausgehen und so auch an den Seiten Nachrichten anzeigen können.
bloomberg.com

Nokia Music kommt offenbar für iOS und Android: Screenshots interner Schulungsunterlagen zeigen eine mobile Web-App von Nokias Musikdienst sowie iOS und Android als unterstützte Plattformen. Gerüchte, wonach nach der Microsoft-Übernahme Nokias Musikdienst mit Xbox Music verschmolzen werden könnte, wären dadurch vorerst vom Tisch.
mobiflip.de

Facebooks Newsfeed-Anzeigen nun auch über Real-Time Bidding buchbar: Die RTB-Spezialisten von The Trade Desk machen dies möglich, nachdem Facebook via RTB ursprünglich nur Werbeinventar in der rechten Seitenspalte angeboten hatte. Bereits in diesem Herbst sollen erste Anzeigen im Newsfeed präsentiert werden, so Lukas Fassbender, Leiter des Deutschlandbüros von The Trade Desk.
wuv.de

– Anzeige –
APS Berlin 300x150App Discovery ist eine der größten Herausforderungen der Mobile App Branche  – wie stelle ich sicher, dass meine Apps gefunden und genutzt werden? Erfahren Sie dazu mehr beim App Promotion Summit am 28. November 2013 im Berliner Hotel Adlon. mobilbranche.de-Leser erhalten bei Anmeldung mit dem Code 1APSMB einen Rabatt von 20 Prozent.
apppromotionsummit.com

– M-NUMBER –

63 Mrd SMS und MMS sollen in diesem Jahr in Deutschland verschickt werden, schätzt Bitkom. Das ist zwar eine Steigerung von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr, das Umsatzvolumen sinkt allerdings erstmals um 13 Prozent auf 2,8 Mrd Euro.
bitkom.org

– M-QUOTE –

„Ich habe noch keinen Selfcheckout gesehen, der mich auch nur ansatzweise überzeugt hätte.“

Deichmann-Manager Uwe Metz sieht bei SB-Checkout-Lösungen noch viel Luft nach oben.
retailtechnology.de

– M-TRENDS –

Mobile Recruiting ist bei potenziellen Bewerbern bereits angekommen, während Unternehmen vor der Herausforderung stehen, mobile Bewerber nicht in die „mobile Sackgasse“ zu führen. Stück für Stück müsse der gesamte Recruiting-Prozess für die mobile Nutzung optimiert und angepasst werden und Brüche in der mobilen „Candidate Experience“ vermieden werden, sagt Prof. Dr. Wolfgang Jäger von der Hochschule RheinMain.
saatkorn.com

Yelp lässt Händlerbewertungen unter den Tisch fallen: Nach der Übernahme des Konkurrenten Qype sollen bei der Migration der standortbasierten Empfehlungs- und Bewertungsdienste bis zu 66 Prozent der Händlerbewertungen verloren gegangen sein, errechnet Reputami. Die Qype-Nutzer sind sauer – zurecht, findet „Netzwertig“ und glaubt, Yelp habe die Fusion der Inhalte trotz einjähriger Vorbereitungsphase gehörig unterschätzt.
netzwertig.com

Mobiles Internet ist oft langsamer als es der Vertrag verspricht. Während die Deutsche Telekom Highspeedsurfen mit bis zu 150 Mbit/s bewirbt, will Vodafone mit 225 Mbit/s sogar noch schneller Daten aufs Handy schicken. Heute hat der britische Mobilfunker gemeinsam mit Huawei in Dresden das erste LTE-Advanced-Mobilfunknetz in Betrieb genommen. Die kostenlose App kyago zeigt, wie schnell die mobilen Datenverbindungen wirklich sind.
sueddeutsche.de (App), engadget.com (LTE)

Smartphones stehen wieder ganz oben auf der Wunschliste: Smartphones machen derzeit über 60 Prozent der zehn am häufigsten online verkauften Artikel aus. Einem Check24-Report zufolge stehen gleich fünf Samsung-Geräte unter den beliebtesten Weihnachtsgeschenken beim Online-Shopping. Das Samsung Galaxy Ace 2 belegt Platz eins der Verkaufsrangliste.
check24.de (PDF)

Mobile Advertising: Mediapost stellt drei wesentliche Kennzahlen bei Cost-per-Install-Campaigns zur Messung des Nutzer-Intention vor: Sesssion Optimization, Event Optimization sowie User Attribution und Viralität sind demnach drei simple aber effektive Strategien, um Traffic-Quellen vom Level des Nutzer-Interesses zu differenzieren.
mediapost.com

– M-KLICKTIPP –

Mobile Payment im Handel ist noch ausbaufähig. Das sehen auch eine Reihe befragter IT-Verantwortlicher aus namhaften Handelsbetrieben so. „Retail Technology“ hat Einschätzungen zu Aufgaben, Veränderungen und Herausforderungen für mobile Bezahllösungen am POS gesammelt.
retailtechnology.de

– M-VIDEO –

Smartwatch als Geldbörse: Das Münchner Unternehmen Payworks hat eine Bezahllösung entwickelt, die das Bezahlen mittels Smartwatch möglich macht.
youtube.com

– M-FUN –

Auf smarten Sohlen sind Schweizer Rentner neuerdings unterwegs. Eine Einlagesohle mit integriertem GPS-Tracker und SIM-Karte informiert Angehörige oder das Pflegepersonal über den Standort. Outdoorsportler können ein geografisches Gebiet festlegen, bei dessen Verlassen automatisch ein Alarmsignal gesendet wird.
netzwoche.ch

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare