Versatel, Allyouneed, Qype.

von Fritz Ramisch am 21.Oktober 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Versatel übernimmt Hamburger Glasfasernetz von Telefónica: Nach Berlin hat der Berliner Telekommunikationsanbieter mit Fokus auf Geschäftskunden sein Glasfasernetz auf ca. 93.000 Faserkilometer und dementsprechende 1.000 Kabelkilometer erweitert. Die Übernahme soll, die Zustimmung der Kartellbehörden vorausgesetzt, bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.
rttnews.com

Allyouneed hat eine neue App für iOS 7 veröffentlicht: Die kostenlose App des Online-Supermarkts ist mit iPhone und iPad kompatibel und ermöglicht Nutzern Einkaufslisten zu erstellen, Produkte via Barcode-Scan in den Warenkorb zu legen und einzukaufen. Die App ist auch offline nutzbar und ab sofort verfügbar.
per Mail, itunes.com

Qype wird eingestellt: Der deutsche Empfehlungsdienst wird rund ein Jahr nach der 50-Mio-Dollar-Übernahme durch den US-Dienst Yelp zum Ende des Monats eingestellt. Qype-Nutzer sollen zum deutschsprachigen Yelp-Dienst übersiedeln, nutzergenerierte Inhalte übernommen werden, so der Plan.
deutsche-Startups.de, wsj.de, netzwertig.com

Google gibt Werbe-Partnerschaft mit Facebook bekannt: Über Googles Real-Time-Bidding-System, dem DoubleClick Bid Manager, sollen Werbetreibende künftig Zugriff auf das Retargeting-Tool Facebook Exchange haben. In wenigen Monaten könnte darüber Facebook-Werbung gekauft werden, so DoubleClick-Manager Payjam Shodjai.
wsj.comadweek.cominternetworld.de

Yandex startet App Analyse in Echtzeit: Der russische Suchmaschinendienst Yandex hat das Tool Yandex.Metrica for Apps gestartet, über das App-Entwickler die Nutzung ihrer Apps analysieren können. Dabei wird neben Ort und Zeit auch gemessen über welche Geräte und Betriebssysteme die Apps genutzt werden. Das Tool ist für Android-, iOS- und Windows-Phone-Apps kostenlos verfügbar.
thenextweb.com

Twitter will offenbar aufgrund niedriger Nachfrage seine #Music-App einstellen: Erst vor sechs Monaten hatte der Kurznachrichtendienst die App gestartet, über die Nutzern zum Profil passende Musikvorschläge unterbreitet wurden, eigene Playlisten erstellt werden konnten und einzelne Musiktitel über Verknüpfungen zu iTunes, Rdio oder Spotify gekauft werden konnten. Zuletzt ist die App im Nirvana der App-Charts versunken.
allthingsd.com

Nokia kann Lumia-Verkäufe deutlich steigern: Einem Bericht des „Wall Street Journal“ zufolge soll der finnische Handybauer im dritten Quartal mehr als acht Mio Geräte verkauft haben und damit nicht nur zum vierten mal in Folge neue Rekordzahlen erreicht haben, sondern auch die Verkaufszahlen des Vorjahresquartals und des zweiten Quartals übertroffen haben. Morgen will Nokia sechs neue Geräte präsentieren, am 29. Oktober die Quartalszahlen.
wsj.com

NL-Banner_Plantronics_300x250

– M-PEOPLE –

Justin Waldron, Gründer von Zynga, verlässt den Spiele-Entwickler. Er sucht eine neue unternehmerische Herausforderung und will ein weiteres eigenes Unternehmen aufbauen.
facebook.com via newsslash.com

– M-NUMBER –

466.000 Euro erwirtschaften die Macher des Spieleklassikers „Candy Crush Saga“ täglich. Das ist gar nichts gegen die 2 Mio Dollar, die die Mobile Games „Hay Day“ und „Clash of Clans“ täglich in die Kassen des finnische Spiele-Entwicklers SuperCell spülen. In-App-Verkäufe sind offenbar ein äußerst einträgliches Geschäft.
apptalk.de

– M-QUOTE –

„Ich habe in London neulich auf meinem iPad eine Zeitung heruntergeladen und für den Download später zehn Pfund bezahlt! Das muss und wird aufhören, Roaming ist ein totes Geschäftsmodell.“

Für EU-Kommissarin Neelie Kroes ist es eines der größten Versäumnisse der EU, dass ausgerechnet in der so immens wichtigen Telekommunikation noch immer kein gemeinsamer Binnenmarkt durchgesetzt wurde.
„Spiegel“ S. 128

– M-TRENDS –

iPad-Nutzer haben das größte Portemonnaie: Mobile.de hat eine Studie zur Nutzung seiner mobilen Angebote veröffentlicht. Demnach soll rund ein Drittel der iPhone-Nutzer innerhalb der nächsten vier Wochen einen Autokauf (Budget rund 18.000 Euro) planen, während jeder fünfte iPad-Nutzer dafür mehr als 30.000 Euro auszugeben bereit sind. Android-Nutzer sind eher jüngere Nutzer (64 Prozent sind unter 39 Jahren alt), die noch am Anfang ihrer Kaufentscheidung stehen und sich noch nicht auf eine bestimmte Marke festgelegt haben.
advertising.mobile.de

Smartphones sind bei der Reisplanung kaum wegzudenken: Laut der Studie „The Future of Travel“ von Expedia und Egencia nutzen 68 Prozent der von 1980 bis 1990 geborenen Befragten ihr Smartphone bei der Reiseplanung, 23 Prozent buchen ihre Reise mobil, während nur sieben Prozent der älteren Generation Reisen über Mobilgeräte buchen. Für 83 Prozent sind Reisebewertungen ein wichtiges Entscheidungskriterium, auch bei Geschäftsreisen. Die Generation Y ist zudem eher bereit Geschäftsreisen in einen Privaturlaub auszudehnen, als ältere Arbeitnehmer.
presseportal.de (mit Infografik)

– Anzeige –
Seminar-Mobile-Banking-2Banken stehen durch Mobile vor neuen Herausforderungen, denn Mobile wird in Kürze zum wichtigsten Kundenkontaktpunkt. Erfahren Sie im mobilbranche.de-Seminar mit André M. Bajorat am 30. Oktober in Berlin, welche Chancen und Risiken der Mobile-Boom für Banken bedeutet: Melden Sie sich jetzt an!
mobilbranche.de/seminare

Breitbandinternet ist in Deutschland noch ausbaufähig: Statt einer Datenautobahn gleicht das deutsche Internet mit einer Geschwindigkeit von 7,3 Mbit/s eher zwei Joghurtbechern, die durch eine Schnur verbunden sind. Im weltweiten Vergleich liegt Deutschland abgeschlagen auf Platz 22. Am schnellsten surfen Südkoreaner (13,3 Mbit/s), Japaner (12,0 Mbit/s) und die Eidgenossen aus der Schweiz (11,0 Mbit/s).
statista.com via d-64.org

Mobilfunknetz ist in München, Hannover und Bonn am schnellsten, in Wuppertal am langsamsten. Das ergab ein bundesweiter Testvergleich der Fachzeitschrift „Computer Bild“. Demnach soll das Netz der Deutschen Telekom am besten, o2 das schlechteste Netz anbieten. Ein weiteres erstaunliches Ergebnis: LTE-Netze werden trotz massiven Ausbau der Anbieter noch vergleichsweise wenig genutzt. Nur etwa jeder fünfte Besitzer eines LTE-fähigen Smartphones mit Vertrag bei Vodafone und o2 nutzt die neue Technologie.
handytarife.de

– M-KLICKTIPP –

Mobile Payment-Anbieter, die das Smartphone zur Kasse machen, sind in Deutschland längst keine Rarität, Unternehmen, die die kontaktlosen Bezahllösungen nutzen, keine Exoten mehr. Die „FAZ“ gibt einen Überblick über den deutschen Markt mit kontaktlosen und mobilen Bezahlsystemen.
faz.net

– M-FUN –

Stinkstiefel: Nicht jeder Apple-Nutzer kann sich am neuen iOS 7 erfreuen. Ein kalifornischer Nutzer verklagt den Tech-Konzern aus Cupertino, weil seine Geräte automatisch und ungewollt das rund 1 GB Speicherplatz einnehmende Update heruntergeladen haben  – er fordert 50 Dollar Schadenersatz sowie eine Löschfunktion und ist bereit dafür bis zum obersten Gericht zu ziehen.
cnet.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare