Netbiscuits, Foursquare, Twitter.

von Fritz Ramisch am 15.Oktober 2013 in Kurzmeldungen

+++ Nur noch heute: Sichern sich noch bis Mitternacht den attraktiven Frühbucherpreis für unser Seminar Social Media in der App-Vermarktung am 15. November in Berlin mit Sarina Hermann +++

– M-INTERVIEW –

Daniel Weissbeck ist sicher, dass „CMOs ein tieferes technisches Verständnis brauchen, um die Interaktion mit dem Kunden zu gewährleisten, während CIOs zunehmend die Verantwortung für Wachstum und Umsatz tragen müssen.“ Der Netbiscuits-Manager ist überzeugt, dass der interne „Kampf“ zwischen CIOs und CMOs über eine mobile Strategie darin begründet ist, dass der neue strategische Verantwortungsbereich die Grenzen traditioneller Managementstrukturen überschreitet. Das gegenseitige Grundverständnis ist aber eine Frage offener Kommunikation.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Foursquare startet weltweite Werbevermarktung: Über die Werbeplattform sollen vor allem kleine Händler einfach Werbebuchungen vornehmen können. Den vieldiskutierten ROI stellt der Standortdienst dabei in den Vordergrund und bietet umfangreiche Statistiken zur Performance der Ads an. Werbetreibende können u.a.  Kundentipps hervorheben, Nutzer gezielt ansprechen und Kampagnenbudgets festlegen.
fastcompany.com, social-secrets.com

Twitter will seine Werbeanzeigen jetzt auch über Apps von Drittanbietern verkaufen:  Möglicht wird das durch die Technologie des vor kurzem übernommenen Mobile-Advertising-Spezialisten MoPub. Tweets sollen außerdem zeitversetzt planbar werden, zunächst allerdings nur für Werbetreibende.
mashable.comcnet.com

Google will mobiles Nutzerverhalten tracken: Der Suchmaschinenkonzern will im Rahmen des Projekts „Mobile Meter“ über die eigenen Google-Anwendungen hinaus sämtliche Nutzungsdaten erheben – freiwillig, gegen Belohnung.  Smartphone-Besitzer sollen über ein Analysetool sämtliche Nutzungsdaten an Google weiterleiten.
theverge.com, engadget.com

Flying, eine App für Vielflieger, informiert Nutzer über ihre Ansprüche auf Entschädigungszahlungen bei Flugverspätung und -annullierungen. Möglich macht das eine Kooperation mit dem Verbraucherschutzportal flightright, das auch die entsprechenden Daten liefert.
per Mail, itunes.com

HTC hat das HTC One Max, ein 5,9 Zoll großes Phablet mit einem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite,  früher als geplant vorgestellt. Der taiwanische Smartphone-Hersteller reagiert damit auf die Informationslecks in den eigenen Reihen. Weltweit soll das LTE-fähige Phablet ab Mitte Oktober in Silber verfügbar sein.
computerwoche.de, mobiwatch.de (Test)

Qualcomm will einen Prozessor entwickeln, der wie das menschliche Gehirn und Nervensystem funktioniert. Mobilgeräte, in denen der neue Zeroth-Prozessor des US-Chipherstellers verbaut ist, sollen von ihren Erfahrungen lernen und somit effizienter mit der Umwelt interagieren können.
qualcomm.com

Nokia lässt die App-Stores für Symbian und MeeGo zu Beginn des neuen Jahres auslaufen: Ab 2014 sollen Entwickler weder neue Apps einstellen können, noch bestehende Apps aktualisieren können. Nutzer können Apps aber weiterhin runterladen, gab der Konzern auf seinem Firmenblog bekannt. Microsoft will die Handy-Sparte von Nokia übernehmen, der finnische Handybauer nur noch auf die Betriebssysteme Windows Phone und S40 setzen.
sueddeutsche.de

– Anzeige –
Communication WorldDie Communication World (6.- 7. November 2013) ist die Fachmesse mit begleitender Konferenz zum Thema Enterprise Mobility. Sie bündelt das Know-how der mobilen Branche und vermittelt praxisorientierte Strategien und Lösungen. Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Besucherticket mit dem Aktionscode CW2V9 unter
www.communication-world.com/tickets

– M-PEOPLE –

Angela Ahrendts wird ab nächsten Frühjahr neue Apple-Vertriebschefin und Herrin über die Apple-Stores sowie den Onlineshop. Die Burberry-Chefin verlässt den britischen Modekonzern nach sieben Jahren. Für Apple dürfte die Verpflichtung nicht ganz billig sein – immerhin war Ahrendts laut „CNN Money“ mit einem jährlichen Salär von 16,9 Mio Pfund der bestbezahlte CEO in Großbritannien.
allthingsd.com

– M-NUMBER –

90 Prozent der Marketer planen innerhalb des nächsten Jahres Cross-Screen-Werbekampagnen. Vor allem die Mobilmachung der eigenen Webseite durch Responsive Design steht demnach ganz oben auf der Agenda.
businessinsider.com

– M-QUOTE –

„Von der einstigen Problemtochter zur Vorzeigebeteiligung.“

Nach Einschätzung von Michael Schröder vom Anlegermagazin „Der Aktionär“ hat sich T-Mobile USA zum ernstzunehmenden Wettbewerber im US-Markt gemausert und beschert der Deutschen Telekom steigende Aktienkurse.
finanznachrichten.de

– Stellenanzeige –
Marketing Manager Mobile Europe (f/m) wanted in Berlin! Kabam Games GmbH is the leader in the western world for free-to-play core games. Currently, we are looking for a Marketing Manager who is experienced in mobile marketing to work on local and global projects. If you’re interested, click here.

– M-TRENDS –

Android 4.4. KitKat soll offenbar standardmäßig mit einem mobilen Bezahlsystem ausgestattet sein. „TuttoAndroid“ will in einem früheren Nexus 5 Modell, auf dem das neue Betreibssystem bereits installiert ist, den Menüpunkt „Tap & Pay“ gefunden haben und belegt das mit entsprechenden Screenshots. Google hat zudem offiziell angekündigt, dass die neue Android-Version eine API für das Lesen und Schreiben von SMS  haben wird und eröffnet damit Drittanbietern die Möglichkeit, Apps zum Darstellen und Versenden von SMS zu entwickeln.
androidmag.de, android-developers.blogspot.de

Multi-Channel-Angebote besonders für Möbel erwünscht: 75 Prozent der Verbraucher wünschen sich laut der eBay-Studie „Zukunft des Handels“ Möbel neben dem Ladengeschäft auch online oder mobil zu kaufen. Bereits jeder dritte Einrichtungsgegenstand (36 Prozent) wird heutzutage bereits online oder mobil eingekauft. Dabei werden Waren aus diesem Bereich häufiger mobil gekauft als Modeartikel (fünf bzw. vier Prozent). Insgesamt liegt der Anteil mobil gekaufter Waren bei drei Prozent aller Einkäufe.
presse.ebay.de

E-Paper und E-Mags werden vom Großteil der Werbetreibenden links liegen gelassen. Der Großteil der Verlage, die digital für eReader und Tablets publizieren, haben nicht einmal Media-Unterlagen, so die Ergebnisse einer Studie, in der 244 E-Magazine untersucht wurden, in der aktuellen „W&V“. Demnach stehe der Aufwand für die meisten Werbekunden nicht im Verhältnis zur Reichweite.
wuv.de

iPhone 5S hat sich bisher mehr als doppelt so häufig verkauft wie das iPhone 5C. Während 68 Prozent aller im September verkauften iPhones 5S-Modelle waren, wurden nur 27 Prozent des vermeintlichen „Billighandys“ verkauft. Die restlichen 9 Prozent waren iPhone 4.
allthingsd.commashable.com

Mobilfunknetze: „Do it Yourself“ war das Motto einer mexikanischen Gemeinde, die mangels Mobilfunknetz kurzerhand ihr eigenes GSM- und IP-Telefonie-fähiges Mobilfunknetz errichte. Durch die Beharrlichkeit der Gemeindemitglieder von Talea de Castro im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca und die Unterstützung des Entwicklungshilfeprojekts „Rhizomatica“ müssen die Bewohner nicht mehr größere Distanzen überbrücken, um zu telefonieren.
heise.de

– M-QUOTE –

„Wir haben eine wichtige Nachricht für euch: Ihr könnt weiter auf BlackBerry zählen.“

BlackBerry will in einem offenen Brief, der heute in über 30 Zeitungen weltweit abgedruckt worden ist,  seine Kunden bei der Stange halten.
mashable.com, crackberry.com (Kopie des offenen Briefs), wiwo.de

– M-KLICKTIPP –

Mobilisten-Talk meets Communication World lief vergangenen Donnerstag in München mit hochkarätigen Speakern u.a. von Heidelberg Mobil, Intel und M-Way-Solutions: Einen Nachbericht zur Veranstaltung gibt’s im Blog der Communication World.
communication-world.newsroo.ms

– M-VIDEO –

Tolino Shine spielt in der Champions League: Das zumindest behauptet Telekom-Manager Klaus Renkl in einem Video-Interview und erklärt darin, mit welchen Alleinstellungsmerkmalen der eReader den Wettbewerb abhängen will.
buchreport.de

– M-FUN –

Daumenkino: Nicht ganz so spannend fand Madonna den neuen Oskar-verdächtigen Streifen „12 Years A Slave“. Statt bei der Filmpremiere gespannt die Kinoleinwand zu verfolgen, tippte sie so penetrant SMS in ihr Handy, dass die Popsängerin jetzt Hausverbot bei der Kinokette hat. Madonna muss sich Filme künftig wohl von zuhause ansehen – oder über ihr Handy.
spiegel.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare