Interview: Manfred Salat von der Messe München zur Communication World am 6. und 7. November.

von Fritz Ramisch am 29.Oktober 2013 in Interviews

Messe_München_Manfred_Salat Kopie

„In 60 Vorträgen und drei Keynotes diskutieren die Sprecher und Teilnehmer über Themen wie Mobile Technology, Mobile Strategien, Business Applications, Startups oder auch Intelligent Urbanization“, kündigt Manfred Salat, Projektleiter der IT Messen und Kongresse der Messe München, die am 6. bis 7. November zum dritten Mal stattfindene Veranstaltung an. In einem Interview im Vorfeld der Messe verrät Salat, dass die Keynotes des FC Bayern München und der KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ganz besondere Highlights sind. Die KPMG stellt am zweiten Messetag die „Survival of the Smartest“ vor. Neben spannenden Keynotes, Startups, die ihre Geschäftsmodelle vorstellen wird der Smart Mobile Award in den Kategorien „Business“ und „Startup“ verliehen.

mobilbranche.de: Die Communication World geht am 6. und 7. November 2013 in München in die dritte Runde. Wie würden Sie die Communication World im Konzert anderer Mobile-Events wie etwa dem Mobile World Congress oder den M-Days einordnen?

Manfred Salat: Der Vergleich mit dem Mobile World Congress schmeichelt uns sehr. Es wäre aber mehr als verwegen, uns mit dieser Veranstaltung zu vergleichen. Wir sehen uns als Fachmesse, die sich auf Deutschland und das angrenzende deutschsprachige Ausland fokussiert. Unsere Schwerpunkte sind Mobile Business und Enterprise Mobility und damit das B2B-Geschäft. Fast alle anderen Veranstaltungen bestehen aus einer Mischung aus B2B und B2C, wobei der Mobile World Congress zudem auch sehr stark die internationalen Provider adressiert.

mobilbranche.de: Was für Neuerungen erwartet die Aussteller und Besucher der Communication World gegenüber dem vergangenen Jahr?

Manfred Salat: Nach der Veranstaltung im letzten Jahr haben wir uns zusammengesetzt und überlegt, wie wir die Konferenz noch besser in das Messekonzept integrieren können. Deshalb haben wir uns entschieden, die Konferenz-Foren vollständig in die Ausstellung zu integrieren. Daraus ergeben sich einerseits Vorteile für die Sprecher, die ihre Vorträge nun mitten im Geschehen halten. Auf der anderen Seite profitieren die Besucher, da sie keine gesonderte Registrierung benötigen, um an der Konferenz teilzunehmen.

mobilbranche.de: Welche thematischen Highlights gibt es im Programm?

Manfred Salat: Das Konferenzprogramm deckt die gesamte Bandbreite der mobilen IT Branche ab. In 60 Vorträgen und drei Keynotes diskutieren die Sprecher und Teilnehmer über Themen wie Mobile Technology, Mobile Strategien, Business Applications, Startups oder auch Intelligent Urbanization. Darüber hinaus geben wir Startups die Möglichkeit über ihre Geschäftsmodelle zu berichten, außerdem gibt es Vorträge zum Thema mGovernment.

mobilbranche.de: Auf welche Speaker im Kongress freuen Sie persönlich sich besonders?

Manfred Salat: Das ist schwer zu sagen, weil jedes Thema so umfangreich und spannend ist, dass man am liebsten jedem Vortrag zuhören möchte. Besondere Highlights dürften aber die Keynotes des FC Bayern München und der KPMG Wirtschaftsprüfergesellschaft werden. Vor Beginn der laufenden Saison hat der FC Bayern seine digitalen Portale komplett neu gestaltet. Am ersten Messetag erfahren die Besucher, was der deutsche Rekordmeister in Zukunft im Bereich Mobile plant. Am zweiten Messetag präsentiert die KPMG ihre neueste Studie „Survival of the Smartest“. Die Ergebnisse zeige, was Unternehmen beachten und tun müssen, um die digitale Revolution zu überleben.

mobilbranche.de: Auf der Communication World wird auch wieder der Smart Mobile Award verliehen. Was für Einreichungen haben Sie bekommen?

Manfred Salat: In diesem Jahr verleiht das Bayerische Wirtschaftsministerium zusammen mit der Messe München sowie Partnern aus der Wirtschaft zum zweiten Mal den Smart Mobile Award. Die Preisträger werden in den Kategorien „Business“ und „Start-up“ gekürt. Generell orientieren sich die Einreichungen an Business Applikationen. Einziger Unterschied: In der Kategorie „Business“ nehmen bereits langjährig am Markt etablierte Unternehmen teil, bei den Startups, wie der Name schon sagt, junge Unternehmen. Insgesamt kann man aber sagen, dass wir auch in diesem Jahr wieder eine Vielzahl von Bewerbungen erhalten haben. Im Bereich „Business“ gab es sogar einen deutlichen Anstieg der Einreichungen. Daran sieht man, dass der Award in seinem zweiten Jahr bereits eine große Wertschätzung besitzt.

mobilbranche.de: Bereits vor der Messe, haben Sie am 10. Oktober gemeinsam mit mobilbranche.de den „Mobilisten-Talk meets Communication World“ als Preview-Event ausgerichtet. Wie lautet Ihr Fazit?

Manfred Salat: Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Eine Veranstaltung in dieser Form hat es bisher in München noch nicht gegeben. Dass die Besucher so zahlreich erschienen sind und auch noch so hochkarätige Gesprächspartner an den Diskussionsrunden teilgenommen haben, freut uns sehr. Darauf können wir aufbauen und hoffen, im nächsten Jahr wieder eine so erfolgreiche Veranstaltung auf die Beine stellen zu können.
communication-world.newsroo.ms (Nachbericht zum Sonder-Mobilisten-Talk)

mobilbranche.de: Vielen Dank für das Interview.

Weitere spannende Interviews zum Mobile Business:

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare