Deutsche Telekom, „FAZ“, Scholz & Friends.

von Fritz Ramisch am 14.Oktober 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Deutsche Telekom will laut einem Bericht der „Wirtschaftswoche“ den innerdeutschen Internetverkehr an den USA und Großbritannien vorbeilotsen. So soll die Gefahr, dass ausländische Geheimdienste deutsche Internetverbindungen anzapfen, eingedämmt werden. Die Telekom erntete für ein #deutschlandnet zunächst viel Häme, für netzpolitik.org ist das Vorhaben aber alles andere als eine Schnapsidee – das Kernproblem werde damit freilich nicht bekämpft.
wiwo.denetzpolitik.org

„FAZ“ und „FAS“ gibt’s jetzt auch für Android-Tablets und Kindle Fire: Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ erweitert die Verfügbarkeit seiner Zeitungs-App um die Plattformen Android und Kindle – bislang gab es die ePaper nur für das iPad. Zeitungsinhalte sind über die App bereits ab 21.00 Uhr des Vorabends zu lesen.
pressebox.de

Scholz & Friends gründet eigene Digitalagentur One Zero: Die Hamburger Werber wollen mit einem 30-köpfigem Team ihr digitales Know-How unter Beweis stellen und Projekte von Websites, Microsites über Social Media und mobile Lösungen bis hin zu klassischem Online-Marketing realisieren. Die Bündelung digitaler Kompetenzen in einer eigenen Unit sei „kein digitales Feigenblatt“, sondern eine Kampfansage gegen etablierte Player wie Scholz & Volkmer. Das Ruder übernimmt Dominik Exposito.
wuv.de

LG will offenbar im nächsten Monat ein Smartphone mit einem biegsamen Display auf den Markt bringen. Ersten Pressebildern des „G Flex“ zufolge soll das Smartphone mit einem 6-Zoll-Display die etwas größere Antwort auf Samsungs „Galaxy Round“ sein. Weitere technische Informationen sind bislang noch nicht bekannt.
engadget.com, thenextweb.comtechcrunch.com

Nomi sammelt in 10 Mio Dollar ein: Das US-Startup hat eine In-Store-Tracking-Lösung entwickelt, mit der Besucher stationärer Läden via Smartphone-Signal getrackt werden können. Laut AllThingsD ist Accel Partners einer der neuen Hauptinvestoren. Mit dem frischen Kapital soll das New Yorker Unternehmen seine Offline-Version zu einer Art Google Analytics für Läden ausbauen. Die deutsche Antwort auf Nomi heißt 42reports und kommt aus Berlin.
allthingsd.com, deutsche-startups.de (42reports)

Facebook hat das israelische Mobile-Analytics-Startup Onavo übernommen: Das 2010 gegründete Unternehmen aus Tel Aviv hat sich auf das Tracking mobiler Apps, mobile Sicherheitslösungen und eine Technik zur Datenkomprimierung spezialisiert. Facebook will die Komprimierungstechnik nutzen, um die Initiative internet.org voranzutreiben, die Entwicklungsländer mit dem Internet vernetzen will. Tel Aviv wird gleichzeitig zum ersten israelischen Facebook-Standort. Der Kaufpreis soll zwischen 100 und 200 Mio Dollar liegen.
allthingsd.com, thenextweb.com

– Anzeige –
Neocom 2013NEOCOM 2013 am 29.-30. Oktober 2013, Areal Böhler, Düsseldorf: Die Leitveranstaltung für E-Commerce und Versandhandel bietet mit Kongress und Messe das ideale Umfeld für einen intensiven Erfahrungsaustausch und Dialog. Vom interaktiven Dialogmarketing und CRM, Sourcing, Logistik und Fulfillment bis hin zu intelligenten Online- und Mobile-Lösungen sind alle wichtigen Themenfelder abgedeckt.
Jetzt kostenfreien Zutritt zur NEOCOM Messe sichern!

– M-PEOPLE –

Christina Tretter ist neue Finanzchefin beim Mobile Payment und Messaging Anbieter Dimoco. Die 32-Jährige war zuvor u.a. für KPMG Austria/USA tätig. Robert Lux ist neuer Technik-Chef des Unternehmens. Dimoco ermöglicht Unternehmen, digitalen Content über die Handyrechnung abzurechnen sowie SMS-Transaktionen abzuwickeln.
pressebox.de

– M-NUMBER –

Nur 18 Prozent der Deutschen nutzen mobile Online-Banking-Dienste per Smartphone, 38 Prozent nutzen zumindest ihr Tablet für finanzielle Transaktionen. Damit liegen die Deutschen im europäischen Vergleich deutlich hinter Frankreich (44 bzw. 56 Prozent), Großbritannien (41 bzw. 52 Prozent) und Spanien (40 bzw. 47 Prozent). Deutlich aufgeschlossener stehen die Deutschen dem mobilen Shoppen gegenüber – knapp 25 Prozent nutzen das Smartphone, rund 61 Prozent ihr kaufen via Tablet ein.
security-insider.de

– M-QUOTE –

„Jede digitale Kampagne hat inzwischen eine mobile Verlängerung. Mobile Werbung ist hoch effizient und längst auf Augenhöhe mit Online-Werbung.“

Oliver von Wersch, Geschäftsführer der G+J Electronic Media Sales, sieht weder eine Krise im Mobile-Markt noch fehlende Monitarisierungsmöglichkeiten.
wuv.de

– Stellenanzeige –
InsertEffectinsertEFFECT, Spezialagentur aus Nürnberg mit Fokus auf mobile Anwendungen, sucht Web Developer mit sehr guten HTML/CSS/JavaScript-Kenntnissen und Ruby-On-Rails-Erfahrung. Agil, Responsive, Hybrid – du planst und entwickelst mobile Webprojekte für Kunden wie o2 Germany. Du bist Vordenker, technikbegeistert und Mannschaftsspieler? Bewirb dich!
inserteffect.com

– M-TRENDS –

Mobile Werbung steigt um 60 Prozent: Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) hat seine Marktprognose für Radio und TV in Deutschland veröffentlicht. Danach steigen die Werbeumsätze im Radio (2,2 Prozent), TV (1,1 Prozent) und Teleshopping (3,9 Prozent) an. Besonders stark steigt aber das Segment der Pay-TV & Paid-Video-on-Demand-Dienste (11,5 Prozent) – der Wachstumstreiber ist dabei mobile Werbung mit einem Anstieg von 60 Prozent.
vprt.de

Mobile Apps: Windows-Entwickler können der massiven Nachfrage nach mobilen Apps mangels entsprechender mobiler Entwicklungstools nicht gerecht werden, so eine Studie von Dimensional Research. Vor allem ein gemeinsamer Sourcecode für Mobile- und Desktopapplikationen wäre demnach dringend notwendig. Entwickler werden vorrangig für  Android- (83 Prozent) und iOS-Apps (67 Prozent) angefragt. Immerhin 33 Prozent der befragten Entwickler sollten Apps für Windows Phone entwickeln, 17 Prozent für Windows RT.
onlinepc.ch

Facebook Mobile Apps richtig zu konzipieren, zu entwickeln und zu verbreiten war Thema auf der FbStart, einem Facebook-Event für Startups in Berlin. Jan Firsching von Futurebiz hat die wichtigsten Punkte mitgeschrieben.
futurebiz.de

Google macht seine Nutzer zu Testimonials – ungefragt, auch gegen ihren Willen. Am 11. November will der Suchmaschinenkonzern seine Nutzungsbedingungen ändern und sich das Recht einräumen mit den Profilen seiner Nutzer Nutzerempfehlungen á la Facebook als Werbung in die Suchmaschinenergebnisse einzubinden.
google.com

Versicherungen vernachlässigen mobile Präsenz: Laut dem QUISMA Performance-Check Versicherungen ist bei allen Webauftritten von Versicherern besonders im Bereich Responsive Design noch viel Luft nach oben. Mobil angepasste Webseiten gehörten noch zur Ausnahme, die großen Unternehmen sollten ihren Online-Auftritt vor allem im rasant wachsenden Mobile-Bereich forcieren, so das Fazit des Tests.
quisma.com

Xiamo will in diesem Jahr 20 Mio Smartphones verkaufen und setzt dabei auf eine Niedrigpreise-Strategie setzen. „Wir gehen mit der Internet-Denke vor“ – dort sind die erfolgreichsten Produkte schließlich gratis, sagt Firmengründer Lei Jun. „Daher verkaufen wir unsere Produkte so nah an den Produktionskosten wie möglich.“ Mit 242 Euro kostet das neue Smartphone-Flaggschiff des chinesischen Herstellers weniger als die Hälfte von Apples iPhone 5C.
wsj.de

Smart TV werden schleppend genutzt: Immerhin rund 7 Mio Smart-TVs mit Zugriff auf die Mediatheken deutscher TV-Sender sind in Deutschland im Einsatz, doch nur rund 5 Prozent der Mediathek-Zugriffe kommen über die cleveren TVs, beklagt sich Andreas Rindler, Leiter der ARD-Mediathek. Aufgrund der zögerlichen Verbreitung weist die Branche seit September diesen Jahres mit einer Kampagne unter dem Motto „Auf Rot geht’s los!“ gesondert auf die HbbTV-Funktionalität hin.
tagesspiegel.de

– Anzeige –
it-summitIT Summit am 7. November in München: Enterprise Mobility, hybride Software Entwicklung, In-Memory-Data Grids, Mobile Device Management, Mobile Security & Business Integration. Top Speaker: Samsung, SOTI, STRABAG, Telefonica, CWS-boco, Imtech, factory42, Imtech. Jetzt kostenlos teilnehmen mit Aktionscode MobileB (statt 49€)

– M-QUOTE –

„Die Armen haben immerhin Kabelfernsehen und Smartphones.“

US-Ökonom Tyler Cowen ist sicher, dass vom technologische Fortschritt nur ein kleiner Teil der Gesellschaft wirklich profitiert.
welt.de

– M-KLICKTIPP –

Smart-TV-Apps: Michael Enzenauer von MEKmedia zeigt, wie Händler in sieben Schritten zur Smart-TV-App für E-Commerce gelangen.
wuv.de

– M-VIDEO –

Oliver Samwer dankt in der Keynote beim IdeaLab an der WHU Otto Beisheim School of Management dem lieben Gott für das Internet und gibt zu bedenken, dass „zu McKinsey zu gehen bequemer ist, als ein Entrepreneur zu werden“.
youtube.com

– M-FUN –

Übernahme des Smartphone-Geschäfts des finnischen Konzerns Nokia durch Microsoft ist noch nicht einmal unter Dach und Fach, da haben sich die Einwohner der gleichnamigen finnischen Stadt Nokia schon mehr oder weniger mit der Übernahme arrangiert – ein Straßenschild wies kurzzeitig den Weg nach „Microsoft“ statt nach „Nokia“.
oe24.at

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare